Bekommen wir als Mieter das Geld erstattet, wenn bei einem EFH vom Vermieter eine neue Heizunggsart gewählt wird (Fernwärme), im Öltank aber noch Heizöl ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Rechnung gestelltes Heizöl ist dem Mieter bei einem Wechsel des Energieträgers zu erstatten.

Der Vemieter wird die Menge des nicht verbrauchten Heizöls ermitteln lassen und zum Bezugsliterpreis erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Heizöl muss abgepumpt und der Tank muss gereinigt oder demontiert werden. Das wird von Spezialfirmen erledigt

Ich denke jedoch, dass da kein Zeitdruck besteht. Wir haben vor 4 Jahren auf Gas umgestellt, den Öltank haben wir bis auf weiteres so belassen, wie er war.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrauDrache
26.07.2016, 11:04

Danke für die schnelle Antwort. Mir geht es im speziellem aber um den Geldwert des Heizöls. es sind noch rund 2000 Liter und wir haben bei Bestellung noch nichts von einer neuen Heizungsanlage gewusst... Bleiben wir wirklich auf den Kosten sitzen?

0

ja ihr müsst euch mit dem Vermieter einigen, ihr werdet aber nicht den Bezahlten Preis Bekommen,und das abpumpen des Öl und des entsorgen des Tankes muß Definitiv eine Spezial Firma machen, will Heizöl Bekanntlich Gefahrgut ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wird das Restöl abgepumpt und die Tanks entsorgt. Mann kann sie aber auch reinigen lassen und stehen lassen für einen eventuellen Rückbau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrauDrache
26.07.2016, 11:05

Danke für die schnelle Antwort. Mir geht es im speziellem aber um den
Geldwert des Heizöls. es sind noch rund 2000 Liter und wir haben bei
Bestellung noch nichts von einer neuen Heizungsanlage gewusst...
Bleiben wir wirklich auf den Kosten sitzen?

0

Was möchtest Du wissen?