Hallo weiß jemand warum ein Unternehmen eine Buchhaltung führt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Zunächst gibt es für Unternehmen eine Buchhaltungspflicht - dies jetzt genau aufzuschreiben - was alles dazu gehört würde den Rahmen sprengen. Aber jeder Rechnung - jeder Beleg muss erfasst werden und auf Wunsch dem Finanzamt vorgezeigt werden.

2. Um dem Unternehmer einen Überblick zu geben wie hoch die Ausgaben und auf der anderen Seite die Einnahmen sind - ob Gewinne erzielt wurden. Man kann genau erkennen wo am besten 'gearbeitet' bzw. 'gehaushaltet' wurde. Z.B. hat der Einkauf günstig eingekauft, hat der Verkauf gut (teuer) verkauft - und bei Produktionsbetrieben kann man sehen ob die Machinen kostengünstig arbeiten u.s.w.

3. Gibt es für viele Unternehmen eine Pflicht Ihre Bilanzen (Ergebnisse) zu veröffentlichen. Da können dann andere Unternehmen sehen wie gut das Unternehmen da steht und ob sie mit diesem zusammenarbeiten wollen. Auch Banken und Sparkassen, Schufa und Kreditreform holen sich dort einen Teil ihrer Informationen und entscheiden dann ob Kredite vergeben werden oder nicht.

Aus zwei Gründen:

1) Zur internen Kontrolle, Kalkulation und zur weiteren Planung

2) Weil der Staat von Unternehmen jedes Jahr eine Bilanz fordert

Einmal für dich selber um zu planen (kosten, Vorrat..)

Und dann für den Staat wegen steuern

Die Finanzen müssen überblickt werden, und nachweisbar dargelegt für das Finanzamt

Was möchtest Du wissen?