Hallo! Was soll ich machen, wenn ich meinen Job verliere?

7 Antworten

Ich hoffe, Du hast Dich schon vor 2 Monaten arbeitsuchend gemeldet, denn bei befristeten Verträgen muss man das drei Monate vorher machen.

Dann natürlich Bewerbungen schreiben. Stellen findet man ja in der Jobbörse der Agentur für Arbeit.

Ich würde den Chef jetzt mal fragen wie das mit der Verlängerung ist.

Mach ich schon schnell wie möglich. Habe ich leider nicht gemacht. Das heißt im worst-case-Fall würde ich kein ALG1 bekommen, weil ich nicht 3 Monate davor dies dem Arbeitsamt gemeldet habe?

0
@johnnymcmuff

Huch... Das ist jetzt etwas erleichternd... Vielen Dank! Man sagt immer "Google ist dein Freund", nur habe ich gerade beim googlen zu diesem Thema 20 nichtsbringende Beiträge gelesen. Vielen Dank also nochmal!

1

1 Sprich deine Chefin darauf an da du dich   sonts jetzt schon arbeitslos melden musst!

2 Wen du    nicht weiterbeschäftigt wirst meldest du dich arbeitslos   und bekommst 4 Wochen später dann dein  Geld rückwirkendes  sind  bei einem singel 63  %  vom nettolohn bei verheiraten könnten das 68  %sein!

3 Falls das  nicht    auch  für die miete reicht kannst du aufstocken aber dann fängt der ärger   an falls die Wohnung zu teuer oder zu groß ist!

4 Die bearbeitungsdauer  liegt leider teilweise bei 8 Wochen aber  nicht jeder weis wann man arbeitslos wird den nicht jeder Chef teilt das einem so rechtzeitig mit.Also  kann es deswegen nicht verweigert werden!

Eine speerzeit  darf das am nur verhängen wen man selber    kündigt ohne das ein  wichtiger Grund vorliegt hier  kündigst du ja nichts sonder in dem Fall  wirst du nicht weiter angestellt also   kein Grund  für eine sperr zeit!

Sollte das amt das dennoch versuche dan lass dir mal den Gesetzesartikel zeigen der  einem Chef   zwingt dir das rechtzeitig mitzuteilen den gibt es nicht!Oder einen der   sagt das du    für die Handlung des  Chefs bestraft werden darfst !

Sprich deinen Chefin darauf an   auch mit dem hinweis das du   so dir  unnötige sorgen machen muss falls sie diich weiterbeschäftigt und wen nicht musst du   das  wissen weil du   im Dezember in eine neue Wohnung zihen   tust !

sprich mit deinem chef ob du verlängert wirst oder nicht.

in der zwischenzeit weißt du das du dich 3 monate vor auslauf des vertrages arbeitssuchend melden musst. hast du dies nicht getan, bekommst du vom arbeitsamt eine sperre zum beginn des bezuges.

Krankenversicherung ohne Einkommen im Studium

Ich falle Ende Juni aus der gesetzlichen Familienversicherung und muss mich danach selbst weiterversichern. Wenn, dann wird es auf den Studententarif der TKK (gleiche KK wie bisher) hinauslaufen für etwa 65 Euro im Monat.

Ich verfüge über kein eigenes Einkommen, bekomme kein Bafög, lebe noch zu Hause bei meinen Eltern, die das auch nicht übernehmen wollen. Ich bin im 10. Fachsemester, also über der Regelstudienzeit.

Inwiefern habe ich Anspruch darauf, das dazugehörige Geld vom Staat zu bekommen? Ein Job neben dem Studium lässt sich unter Umständen bis dahin nicht organisieren. Was wenn der worst case eintritt und ich bis dahin keinen Job habe, der sich mit dem Studium vereinbaren lässt?

Müsste ich mich gleichzeitig arbeitssuchend melden? Was ich neben dem Studium ja gar nicht will. Außerdem wäre es paradox, wenn der Staat die von ihm selbst verlange KKV tragen müsste.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Österreich: recht auf alimente trotz job im sommer?

bin gerade fertig mit der matura und habe jetzt 3 monate zeit, bis mein studium beginnt.

in den 3 monaten möchte ich geringfügig arbeiten gehen.

ich finde nichts im internet wo ich nachlesen kann ob es eine obergrenze gibt wie viel man verdienen darf oder ob ich mein recht auf alimente durch das arbeiten verliere.

kann mir jemand helfen und eine website mit information nennen?

...zur Frage

Arbeitsvertrag für 165€-Job

Hallo,

es geht um folgendes. Ich habe im September mein Studium beendet und beantrage zur Zeit ALG II. Ich habe neben meinem Studium gekellnert und werde dies auch weiterhin tun, bis ich eine Promotionsstelle oder einen Job gefunden habe. Ich verdiene dort 165€ im Monat. Ein Arbeitsvertrag wurde nicht unterschrieben.

Nun will das Jobcenter aber einen Arbeitsvertrag sehen. Ich weiß, dass es nicht gesetzlich vorgeschrieben ist einen Vertrag abzuschließen. Wo finde ich die gesetzlichen Regelungen dafür, um dem Amt klar zu machen, dass kein Vertrag vorliegen muss?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Verheiratet mit 26 eine Ausbildung als Bankkaufmann beginnen?

Guten Abend liebe Leute, habe mein Studium aufgegeben und plane eine Ausbildung zu beginnen (Habe bereits eine Stelle)-> ca.900€ Brutto.

Alternativ einen "einfachen Job" am Band-> ca. 1450€ Brutto.

Bin VERHEIRATET(meine Frau noch im 2.Lehrjahr). Lohnt es sich für mich die Ausbildung zu beginnen? Bisher kamen wir durch Nebenjobs über die Runden mit ca. 1400€ monatlich aus (Wohnung warm 550€ zieht man davon ab). Gemeinsam kämen wir auf ein Netto von 1100€.

...zur Frage

könnte mir jemand helfen? Steuer Ausbildung Studium...?

Hallo Leute !!!!

ICH BRAUCHE DRINGEND HILFE !!!!! 

Meine Frau verdient 1800 Brutto (Netto 1300). Ich habe momentan nur ein Minijob und mach ein Fernstudium als Wirtschaftsingenieurwesen. Ich bin ab April im 4 Semester. Das ganze dauert 7 semester, deswegen würde ich gern nebenbei eine Ausbildung als IT Kaufmann machen. Die Ausbildung dauert 2 Jahre und für mein Studium habe ich auch 2 Jahre. Ich würde da 900 Brutto verdiennen ich weiss noch nicht was es dann netto macht. Wir zahlen bereit nur für unsere Wohnung 900 (München halt) Ich muss auch mein Studium finanzieren normalerweise 250 monatlich aber ich könnte auch 125 euro monatlich und dafür länger zahlen. Denkst du wir bekommen irgendwo Hilfe ? (BAB, Bafög oder so ) Wie viel bekommen wir am ende des Jahr zurück von Steuer ? und wie viel muss ich während meiner Ausbildung für Steuer zahlen.

Ich hab die steuerklasse 5 und die die 3

Ich bedanke mich echt bei dir für deine Hilfe. Grüß

...zur Frage

Stundenanzahl im Zeitarbeitsvertrag?

Ich habe neben dem Studium einen Job angenommen über eine Zeitarbeitsfirma. In diesem Vertrag sind 10h/Woche vereinbart. Derzeit arbeite ich aber im Schnitt 4h/Woche, weil mir nicht mehr Stunden zugeteilt werden.

Des Weiteren steht im Vertrag:

AG richtet für AN ein Zeitkonto ein. Das wird auf Wunsch des AN zum Ablauf des Monats ausgeglichen.

Bei vorübergehender Nicht-Beschäftigung hat AN Anspruch auf Fortzahlung der vertrags. Vergütung nach Lohnausfallprinzip.

Nun zu meinen Fragen:

1) Kann ich verlangen 10h/Woche zu arbeiten? Allerdings würde das in der Probezeit wohl die Kündigung geben.

2) Kann ich später die Vergütung für 10h/Woche verlangen? Oder ist das dadurch raus, dass das mit dem Zeitkonto im Vertrag steht?

Beste Grüße und Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?