Hallo, was sagt ihr zu diesem Text, gehört zu Fach Erdkunde, Thema Mobilität des Internets?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du beschreibst nur positive Auswirkung der "digitalen Revolution". Manchmal ist Technik menschenfreundlich. Allerdings bin ich auch oft hin- und hergezogen zwischen "gut für die Menschen" und " eher schädlich für die Menschen. 

Vor kurzem hat mich eine Frage sehr zum Nachdenken angeregt. Sie lautete: Warum habe ich so große Schwierigkeiten dabei, meiner Familie und meinen Freunden einfach nur "Ich liebe dich" zu sagen?

Ich erinnerte mich an eine Studie, die US-Wissenschaftler durchgeführt hatten. Es ging um den Einfluss der digitalen Medien auf unser Sozialverhalten. Kurz zusammengefasst:

Wer sehr viel Zeit mit dem Smartphone und Computer verbringt und Gefühle lieber per Emoticon :-( vermittelt, kann irgendwann die wahren Emotionen seiner Mitmenschen am Gesichtsausdruck schlechter ablesen und verliert auch seine Fähigkeit, sich mit Worten auszudrücken.

Der Mensch braucht ständige Face-to-Face-Kommunikation, um ein soziales Wesen zu bleiben. Der Trend, diese durch Elektronik zu ersetzen, wirkt dem entgegen.

Unser Gehirn baut nicht nur ein Leben lang neue Nervenverbindungen auf – wenig genutzte Synapsen verschwinden auch wieder. Deshalb kann ein Mensch soziale Fähigkeiten, wie etwa das richtige Deuten von visuellen emotionalen Reaktionen, verlernen. Und Menschen " verlernen" nicht nur die Fähigkeit, Gestik und Mimik zu interpretieren, sondern sie haben teilweise wohl auch Probleme ihrer Gefühle sprachlich auszudrücken.

Dies ist nur ein Problem von vielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?