hallo was kann passieren wenn man zB. böller aus polen bestellt und der zoll die findet

1 Antwort

Die Bundesanstalt für Materialwirtschaft und -prüfung (BAM) versieht geprüfte und zugelassene Feuerwerkskörper mit einer speziellen Kennzeichnung (BAM-Kennzeichnung) und einem deutschsprachigen Sicherheitshinweis. Sollten diese fehlen oder gefälscht sein, ist deren Einfuhr nach dem Sprengstoffgesetz verboten und strafbar (§ 40 (2) Nr. 1 Sprengstoffgesetz). In solchen Fällen stellt der Zoll die Feuerwerkskörper sicher und leitet gegen den Einführer ein Ermittlungsverfahren ein.

*  Die Einfuhr von nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern ist verboten und strafbar. Es wird stets ein Strafverfahren eingeleitet.
* Die Feuerwerkskörper werden beschlagnahmt.
* Reisefreimengen für Feuerwerkskörper existieren nicht.
* Sogar zugelassene Feuerwerkskörper (Kleinst- und Kleinfeuerwerke der Klassen PI und PII) sind bei der Einfuhr stets anzumelden.
* Auch zugelassene Feuerwerkskörper der Klasse PII dürfen nicht von Minderjährigen eingeführt werden.
* Einfuhren von Feuerwerkskörpern der Klasse PII sind grundsätzlich nur in der Zeit vom 28. bzw. 29. bis 31. Dezember zulässig.

Was möchtest Du wissen?