hallo was genau bedeutet " bei wiederholten Auffälligkeiten unter Alkoholeinfluss " wenn es um eine angeordnete MPU geht?

7 Antworten

Hallo!

Wen's um deinen Onkel geht, weist du ja nicht, ob er wiederholt aufgefallen ist.

Ein Onkel von mir ist am Alk krepiert -- hatte bis zum Schluß den Führerschein. Ich bin wiederholt aufgefallen -- das habe ich nicht auf ein Schild geschrieben und bin damit durch die Fußgängerzone gelaufen.

Und 1300€ Strafe für "Ersttäter" und bei dieser Fahrt ist sonst nichts passiert ist auch nicht realistisch.

Gruß

ich kenne meinen onkel sehr gut und nein,er hat kein alk Problem.

wir waren heute seine Führerschein akte einsehn und die ist seid 15 jahren lupen rein.0 einträge.weder wegen alk,noch wegen roter Ampel oder zu schnellen fahrens.einfach NIX!!!

das einzigste was darin aufgeführt ist, ist die aktuelle Sache von jetzt.

und auch das schreiben vom gericht habe ich gelesen,8 Monate Fahrverbot und 1300 euro strafe.

alles was ich sage ist Tatsache.

und zur info,wir kommen aus NRW Gelsenkirchen

0

Hallo FrageFuxxxx,

dein Onkel gilt als Ersttäter. Er muss ja nicht zur MPU weil er wiederholt mit Alk. am Steuer auffällig geworden ist (die Fahrt vor 4 Jahren hat keine Bewandnis da dort noch nicht einmal eine OWI vorlag), sondern weil er anscheinend in einem Bundesland lebt, indem die MPU nun schon ab 1,1‰ angeordnet wird (das ist z.B. in Ba-Wü oder Bayern der Fall).

Das auf der Internetseite eurer Stadt noch etwas mit 1,6‰ steht ist wohl darauf zurückzuführen das die Informationen noch nicht aktualisiert wurden.

Gruß Nancy

danke für deine antwort :-)

du hast recht,er ist ersttäter,das haben wir heute aus seiner Führerschein akte entnehmen können.

die akte ist seid 15 jahren lupen rein gewesen bis jetzt zu dem aktuellen fall von dem ich hier schreibe.

und wir kommen aus NRW Gelsenkirchen

0
@FrageFuxxxx

Hallo FrageFuxxxx, ja, seit neuestem zählt wohl nun auch NRW zu den Bundesländern die eine MPU ab 1,1‰ fordern :-( Dabei wird es wohl nicht bleiben, sondern es werden nach und nach alle Bundesländer mitziehen....

Danke für dein Kompliment :-)

0
@nancycotten

nein nicht NRW zählt zu den Bundesländern.auf jeden fall noch nicht GANZ NRW.das haben wir heute aus erster Hand erfahren.und selbst die kumunnen in NRW die das durchsetzen wollen MÜSSEN das noch garnicht durchsetzen.die machen das einfach.die könnten und dürften die MPU Anordnung von meinem onkel ohne Probleme zurück ziehn...die WOLLEN ganz klipp und klar einfach nicht :-(

0

also,,in der ersten frage die man hier stellen darf hat man leider nicht viele zeichen um etwas ausführlich zu beschreiben.

der fall ist so:seid 15 jahren den FS.noch nie eine strafe bekommen wegen Trunkenheit am steuer und auch keine punkte,ebendso ein lupenreines führungszeugniss

AUßER vor ca.4 jahren angehalten worden..pusten..Alkohol pegel noch im grünen Bereich..weiter fahren ohne Probleme.

jetzt der aktuelle fall:vor 8 Monaten mit 1,2 angehalten worden.strafe 8 Monate Fahrverbot und Führerschein entzug und 1300 euro Geldstrafe.

nach antrag auf wieder Erteilung der fahrerlaubniss wurde eine MPU angeordnet da nach aussage vom amt die 1,1 P erreicht waren.

auf der Internet seite unserer Stadt steht aber folgendes:

In bestimmten Fällen muss die Eignung zusätzlich durch eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) nachgewiesen werden:
•bei wiederholten Auffälligkeiten unter Alkoholeinfluss
•wenn bei einem “Ersttäter” eine Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille oder mehr festgestellt wurde
.

jetzt die eigendliche frage,ist man jetzt in diesem fall wiederholungstäter oder ersttäter?

und steht die fahrt wo man weiter fahren durfte auch in der führerscheinakte und wird mit bewertet?

vielen dank

p.s es geht nicht um mich sondern um meien onkel

entschuldigt bitte.bin neu und hatte das eigendliche Feld für meine frage übersehn.darum ist der beitrag doppelt.wird nicht nochmal vorkommen.sorry

0

Wird Bei einer Drogen Mpu das Blut auf Alkohol getestet?

Hi Leute,

habe nächste Woche Mittwoch meine Mpu wegen Amphetamin. War 1 Jahr jetzt clean und werde das Dreckszeug auch nicht mehr nehmen. Meine Frage jetzt: Ich trinke unter der Woche garkein Alkohol( auch kein bier) und am Wochenende dann immer bisschen Vodka, Cocktails diesdas. Werden bei einer Drogen Mpu überhaupt die Leberwerte oder sowas getestet. Weil in meiner Führerscheinakte steht bei mir nichts zu Alkoholdelikten und ich war auch damals als ich ihn verloren habe nicht unter Alkoholeinfluss. Und falls ja, sind meine Leberwerte wohl zu hoch wenn ich Wochenende trinke oder sinken die immer schnell nach 2-3 Tagen.?

Ich bitte um viele hilfreiche Antworten :-)

...zur Frage

Alkoholfahrt , Wiederholungstäter nach MPU - Welche Folgen?

Mein Kumpel hat letztes Jahr den Führerschein verloren. Alkoholfahrt 2,6 Promille Fahrverbot, Geldstrafe und MPU

Der Führerschein wurde im dieses Jahr neu ausgestellt.

Nun ist er in einem anderen Bundesland erneut mit 0,8 angehalten worden. Die Polizei hat das vermerkt und ihm den Führerschein wieder mitgegeben ?

Womit muss er rechnen? "nur" Fahrverbot und Geldstrafe ? wenn ja, ein Monat oder drei Monate ? sofort oder nach vier Monaten.

Erfährt die Kreisverwaltung/Führerscheinstelle, wenn das Delikt in einem anderen Bundesland war ?

Kommt mein Kumpel um eine erneute MPU rum ???

Über eine Antwort wären wir sehr froh. Wer kann wieterhelfen ??

...zur Frage

Wie viel kosten die Pizzen in der Pizzeria Farina?

Wie viel kosten die Pizzen in der Pizzeria Farina ?
Danke im voraus 🙃

...zur Frage

Nach negativer mpu soll ich nun offiziell auf den Fuehrerschein verzichten und dann eine Neuerteilung beantragen, oder wie gehe ich vor?

ich wurde im rahmen der neuerteilung meiner fahrerlaubnis aufgrund der wiederholten teilnahme am strassenverkehr unter alkoholeinfluss zur vorlage eines mpu gutachtens aufgefordert, dieses guthachten im oktober 2005 war positiv und ich erhielt daraufhin meinen fuehrerschein zurueck. nun 10 jahre spaeter kam es zu einer erneuten auffaelligkeit und ich wurde erneut gebeten ein gutachten abzugeben, jetzt habe ich die mpu gemacht und das gutachten war negativ. dieses werde ich nicht bei der fuererscheinstelle abgeben. ich wollte nun die neuerteilung der fahrerlaubniss zurueckziehen und die fuererscheinstelle informierte mich, dass ich ja keine neuerteilung beantragt habe und somit auch nichts zurueckziehen kann. und der zustaendige sachbearbeiter verlangt nun von der zuerst beauftragten mpu stelle eine erklaerung, dass dort keine mpu stattgefunden hat. soll ich nun offiziell auf den fuehrerschein verzichten und dann eine neuerteilung beantragen oder wie gehe ich vor? vielen dank

...zur Frage

Kann es in meinem Fall sein das ich keine MPU machen muss?

Ich bin in der Vergangenheit nie unter Alkoholeinfluss gefahren. Trinke auch nur sehr selten und dann auch nur wenig (besondere Anlässe). Ich fand meine Lebensgefährtin bewusstloss auf der Damentoilette in der Disco. Die Ordnungsgruppe der Disco packte sie mir auf die Rückbank meines Autos, da Minustemperaturen herrschten hatte ich mich für den falschen Weg entschieden und wollte sie ins Krankenhaus bringen. Kurz darauf wurde ich mit 1,91 Promille angehalten und kontrolliert. Im Strafbefehl steht nichts von einer MPU.

Muss ich trotzdem eine MPU machen? Ich war noch nie in der Situation mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten.

...zur Frage

kann man eine MPU völlig legal und rechtens umgehen?

z.b wen man von A nach B zieht ?

in A versucht man seid neusten die 1,1 pr.grenze durchzusetzen um eine mpu anzuordnen. also in A wurde die mpu dann auch tatsächlich als ersttäter mit 1,2 pr, angeordnet. nachdem man den antrag auf wieder Erteilung der fahrerlaubniss beantragt hat. zudem noch 8 Monate Fahrverbot und 1300 euro Geld strafe.

in B gilt aber noch das alte recht,mpu erst mit 1,6 pr.

kann man jetzt rein theoretisch und rechtlich in A den antrag auf wieder Erteilung der Fahrerlaubnis zurück ziehn und nach B umziehn und die dann da neu beantragen???

arbeiten die strassen verkehrsämter von A und B zusammen und lassen die sich die akten z.b von A nach B schicken und sehen somit die mpu Anordnung von A und übernehmen und setzen das dann auch so in B durch???

wiederum denke ich mir warum sollten die das tun? wenn ich in B gemeldet bin und mein schreiben vom gericht vorlege das meine 8 Monate fahr verbot jetzt bald um sind und ich jetzt meinen Führerschein neu beantragen möchte,dann müsste das doch gehen,oder???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?