Was dürfen Kaninchen alles essen? Und was dürfen sie nicht essen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi

Hier  eine Liste mit was man Kaninchen allgemein alles füttern kann/ sollte:

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein; hauptsächlich für Zähne und Verdauung)

"Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)

Gemüse (kann/sollte regelmäßig bis täglich gegeben werden)

  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Kohl (besonders langsam anfüttern)
  • Brokkoli/ Blumenkohl

Obst (nicht täglich geben):

  • Äpfel (ohne Kerne)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides sehr selten geben)

uvm...

Eine Auswahl davon, ca. 5 verschiedene Dinge täglich 1-3x füttern, am besten so das bis zur nächsten Fütterung noch was da ist.

Wichtig ist auch, das neues Futter immer erst langsam anfüttert bevor man es oft oder viel gibt, da sich der Magen/Darmtrakt, die Darmbatkerien, erstmal dran gewöhnen müssen; sonst gibt es Durchfall -.-

Apfel dürfen sie das weiss ich , aber sollte man sie schale abmachen oder nicjt 

dranlassen, da die meisten Vitamine direkt unter der Schale liegen!

ABER natürlich die Schale gründlich waschen; muss man Obst/ Gemüse aber generell wegen den Spritzmitteln.

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

Auf den Speiseplan von Kaninchen gehört nicht:

  • Fertigfutter, Knabberstangen, Drops und Co
  • Brot/ Brötchen/ Zwieback oder sonstiges
  • Kartoffeln und eigentlich auch kein Mais
  • genrell nichts was für den Menschen hergestellt wurde

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

Hier mal ein paar Links wo Du dich über Kaninchen, auch übers Futter, informieren kannst:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo.
grundsätzlich solltest du heu und wiese füttern. das ist der grundstein, der die zähne abnutzt.

dazu kommen zweige ,z.b. haselnuss, birke oder apfelbaum und kräuter(getrocknent oder frisch)

und dann gemüse und (wenig) obst.

hier z.b. karotten, sellerie, salate, gurke, petersilie, fenchel, steckrübe,
äpfel und co sollten nur selten gefüttert werden.

ich füttere meinen kaninchen nichts, was ich nicht auch noch essen würde. (teilweise sieht ihr speiseplan besser aus als meiner😂)

also äpfel ohne kerne!(schale kannst du dran lassen, aber gucken das sie ungespritzt sind bzw heiss abwaschen)
keine gammeligen sachen, die gähren und das gibt bauchweh.

weiterhin musst du darauf achten, das du unbekannte sachen langsam anfüttterst. bei wasserreichen dingen wie salat oder gurke kann es sonst schnell zu durchfall kommen und bei stark blähendem futter (kohlsorten) zu bauchweh und koliken.

auf diebrain.de , kaninchenwiese.de , und kaninchen-info.de
findest du infos zur fütterung sowie auch futterlisten.

was definitiv nicht auf den speiseplan gehört: z.b. Trockenfutter, Brot und Kartoffeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackyGizmo
12.04.2016, 13:33

hier z.b. karotten, sellerie, salate, gurke, petersilie, fenchel, steckrübe,
äpfel und co sollten nur selten gefüttert werden.

Wieso denn selten ? Vieles davon haben meine täglich und das ist auch in Ordnung so.

0
Kommentar von Viowow
13.04.2016, 00:01

hinter steckrübe gehört ein punkt. sorry;) obst sollte generell seltener verfüttert werden. alles andere bekommen meine auch täglich

0

Was möchtest Du wissen?