Hallo, was braucht man für die Heirat in Afghanistan.Der Partner lebt in Deutschland, kriegt Bafög und Kindergeld. Wie kommt die Partnerin nach Deutschland?

3 Antworten

Nachweis ausreichender Wohnungsgrösse, genügend Einkommen; Ehefähigkeitszeugniss. Die Braut im Ausland ihre benötigten Papiere, zudem der berüchtigte A1; Flugkosten etc. sind von DIR zu zahlen; sofern SIE nicht in der Lage ist. Du solltest warten, bis du dir die Heirat leisten kannst.

zunächst mal gar nicht

Prinzipiell gibt es 2 Möglichkeiten:

1) Heiratsvisum. Der Partner in Afghanistan erkundigt sich bei der deutschen Botschaft vor Ort, welche Unterlagen dazu gebraucht werden, und stellt den Antrag. Hier muss der deutsche Partner aber ein ausreichendes Einkommen und ausreichend Wohnraum nachweisen.

2) Visum zur Familienzusammenführung. Der Partner in Afghanistan erkundigt sich bei der deutschen Botschaft vor Ort, welche Unterlagen dazu gebraucht werden, und stellt den Antrag. Hier müssen die beiden bereits verheiratet sein. Es wird wohl auch gefragt, warum ein Eheleben in der Heimat des Partners nicht in Frage kommt.

Wird wohl eher schwierig, in Afghanistan entsprechende Urkunden zu bekommen.

habe noch den Nachweis von Deutschkenntnissen des Partners vergessen

0

Ehegattennachzug ist in einem Erlass zur Verhinderung von Scheinehen ergänzt worden, es soll eine Ehe schon 3 Jahre bestehen bevor ein Zuzug genehmigt wird, wenn es kein Zuzug ins Sozialsystem wird. 

Besonderheiten gibt es je für Deutsche oder Bürger mit ausländischer Staatsbürgerschaft .. beim Zuzug zu Deutschen ist unverschuldeter ALG1-Bezug nicht nachteilig aber bei H4-Bezug unmöglich.

Was möchtest Du wissen?