Hallo, warum wird, wenn ich schreibe: "Ich sehe eine Deutsche Straße", "Deutsche" groß geschrieben statt klein?

11 Antworten

Verlasse dich nicht zu sehr auf die Rechtschreib- und Grammatiküberprüfung von Schreibprogrammen. Die haben zwar ne Menge drauf, aber sind eben nur Softwares - das heißt: sie denken nicht mit. Für Ausnahmen und Sonderregeln kann man sie nicht begeistern und sie erkennen auch nicht den Sinn dessen, was du schreiben möchtest.

Im Deutschen werden grundsätzlich ALLE Wörter klein geschrieben. Alles, was groß geschrieben wird, sind Ausnahmen:

  • Satzanfänge
  • Eigennamen
  • Nomen

Mehr Ausnahmen gibt es nicht. Es ist also eigentlich gar nicht so schwierig. Allerdings bereitet der dritte Punkt, "Nomen", vielen Leuten Kopfzerbrechen. Was ist überhaupt ein Nomen? Nomen sind Hauptwöter, bezweichnen also einen Gegenstand oder ein Lebewesen (Laptop, Stein, Löwenzahn, Kaninchen, Mensch, Junge, Frau, Kind...). Grundsätzlich kannst du vor jedes Nomen einen Artikel (der, die das, ein, eine) setzen. Mit diesen Artikeln kannst du auch Adjektive und Verben "substantivieren", also zu einem Nomen machen. "Das Schwimmen macht mit Spaß", "Ich lüge das Blaue vom Himmel herunter" und so weiter.

In deinem Beispiel wird "deutsche" also unbedingt (!) klein geschrieben, du hast es hier also falsch gemacht. Nur in Fällen, in denen vom Deutschen als Sprache oder von den Deutschen als Volk oder einem Deutschen als einer deutschstämmigen Einzelperson die Rede ist, schreibt man dieses Wort groß.

Statt dem Begriff "Nomen" sollte man eher "Substantiv" gebrauchen, das "Nomen" nicht immer synonym zu Substantiv gebraucht wird.

1

[Satzanfänge, Eigennamen, Nomina] 'Tschuldigung ;-))))

1

Es wird nicht groß geschrieben. Es ist ein Adjektiv.
Nur du hast es fälschlicherweise groß geschrieben.  

Richtig ist also nur: "Ich sehe eine deutsche Straße."

2

Das Adjektiv "deutsche" wird da nicht großgeschrieben. Warum du es mit einem Großbuchstaben beginnst, darfst du andere nicht fragen.

"in Kürze" oder "in kürze"

Was meint ihr? Kürze - groß oder klein geschrieben?

z.B.:

"In (x)ürze findet die Weltmeisterschaft statt."

...zur Frage

Wie wird zum "befüllen" geschrieben, groß oder klein?

Wenn ich z.B. schreibe: Der Tank wurde zum Befüllen angeliefert. Müsste doch eigentlich groß geschrieben werden, oder ?

...zur Frage

Groß oder klein geschrieben, die dummen?

Nomen werden groß geschrieben, aber wie ist das mit diesem Satz?
" Die dummen Menschen." Hier wird " dummen ja klein geschrieben aber was ist wenn ich es nur so schreibe? " Die dummen" Wird dummen dann groß oder klein geschrieben? Danke

...zur Frage

Wie schreibe ich MORGEN NACHMITTAG richtig?

Hallo!

Wie schreibe ich das richtig? Morgen nachmittag hat Peter Zeit. Schreibe ich in diesem Fall Nachmittag klein oder groß? Sohnemann hat geschrieben: Morgen Nachmittag hat Peter Zeit. In der Schule sagte die Lehrerin, dass es richtig Morgen nachmittag...heisst also Nachmittag in diesem Fall klein geschrieben => aber warum?? Auch ich hätte Nachmittag in diesem Fall groß geschrieben aber sie sagte zu meinem Sohn immer wenn vor Nachmittag irgendein Wort wie morgen oder gestern steht, schreibt man dann das darauffolgende Wort wie Nachmittag oder z.B. Früh klein. Kann das stimmen? Ist das jetzt neu? Weiß das jemand hier?

...zur Frage

Muss man Namen von Firmen, Geschäften immer groß schreiben, auch wenn diese es nicht sind?

Normalerweise werden Namen ja immer groß geschrieben, doch bei mir ist grad der Fall dass ich etwas schreiben muss was ein Geschäft betrifft, was seinen Namen klein geschrieben hat. Auf der Adresse, im Laden, überall ist ihr Name klein geschrieben, nur das ist mir so ungewohnt. Muss man das nicht rein bürokratisch gesehen immer groß schreiben, oder kann ich theoretisch meinen Sohn auch bernd statt Bernd nennen? (nur ein Beispiel)

...zur Frage

Deutsche Sprache: Wodurch wird festgelegt, dass die Begriffe "die deutsche Einheit/Wiedervereinigung" keine historischen Eigennamen sind (Kleinschreibung gilt)?

Selbst so etwas Großes wie die deutsche Einheit mögen wir in unserem Herzen noch so groß schreiben, orthografisch wird sie nicht großgeschrieben.
Quelle: https://www.abendblatt.de/meinung/article111938321/Deutsch-oder-deutsch-das-ist-hier-die-Frage.html

So steht es im oben genannten Zeitungsartikel. Aber warum dürfen

  • "die deutsche Einheit"
  • "die deutsche Wiedervereinigung"

nur kleingeschrieben und nicht großgeschrieben (substantiviert) werden:

  • "die Deutsche Einheit"
  • "die Deutsche Wiedervereinigung"?

Denn in der amtlichen deutschen Rechtschreibung heißt es:

§ 60: In mehrteiligen Eigennamen mit nichtsubstantivischen Bestandteilen schreibt man das erste Wort und alle weiteren Wörter außer Artikeln, Präpositionen und Konjunktionen groß.

6.bestimmte historische Ereignisse und Epochen, zum Beispiel:

  • der Westfälische Frieden, der Deutsch-Französische Krieg 1870/1871, der Zweite Weltkrieg, die Goldenen Zwanziger

Weshalb trifft die obige Regel nicht auch auf die deutsche Einheit und Wiedervereinigung zu? Wer oder was bestimmt die Kleinschreibung als einzige richtige Variante?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?