Hallo warum muss ich mit der Konsequenz Leben leben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Leben ist keine Konsequenz, Leben ist der Ursprung, die Wurzel. Und es steht einem frei, es jederzeit in den "Vorherzustand zurückzubeamen". Um in Deinem Kontext zu sprechen: Du fragst Warum? und man könnte antworten Warum nicht? Vielleicht bist Du gut geeignet, diese Erfahrungen zu schultern und weißt es nur noch nicht. Vielleicht musst Du durch dieses Tal gehen, um anderen später weiterzuhelfen. Heißt es nicht irgendwo, dass man zu den auferlegten Problemen auch die entsprechenden Schultern bekommen hat? 

Allerdings ist Selbstmitleid kein guter Ansatz, Selbstmitleid ist ein Sumpf.Du bist einer von vielen vielen Tausenden, denen es schlecht geht. Und irgendwie geht es jedem Menschen auch immer wieder mal schlecht. Wenn man seinen Focus auf das Elend richtet, dann wird man jede Menge davon finden, in jedem (Kinder)-Krankenhaus, in jedem Kriegsgebiet, in jedem Slum.... die Liste ist unendlich.

Vielleicht gehst Du in einen Pflegeberuf, als Helfer, um anderen zu helfen. Vom Leben kann man nichts erwarten, denn das Leben IST. Und Gott ist wohl kein Supermarkt. Wer etwas von Dir erwarten kann, das bist DU selbst, 

Liebe Grüße und alles Gute für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist das, was man daraus macht. Ohne Fleiß kein Preis, wie es so heißt. Psychisch krank zu sein, ist nichts, was man nicht verarbeiten oder überwinden kann und abhängig vom Alter kann man auch einen Schulabschluss nachholen, ja sogar ein Abitur, selbst wenn man zuvor nicht einmal die 10. Klasse abgeschlossen hatte und auch mit dem Abitur ist dann immer noch sogar ein Studium mit einem entsprechenden Beruf möglich. Man muss es nur wollen. 

Das Leben bringt einem nicht nur schlechtes. Es bringt einem die Konsequenzen der eigenen Entscheidungen. Wenn man sich gehen lässt und anderweitig schlechte Entscheidungen trifft, kann daraus ja nichts besonders gutes werden. Aber man hat immer die Gelegenheit, zu lernen und sich besser zu entscheiden, und dadurch Konsequenzen eigener Entscheidungen zu erfahren, die eine besser Zukunft in Aussicht stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass Gott Dich bestraft. Wenn man liest, wie Du schreibst, hast Du doch Fähigkeiten. Und wenn Du die Einstellung zu Dir änderst, wirst Du vermutlich erkennen, dass es nichts bringt sich ins schlechte Licht zu rücken. Ich weiß nicht warum Du so über Dich denkst, und vielleicht haben andere so eine Meinung von Dir; doch Gott hat keinen Grund Dich zu bestrafen; das machst Du selbst, wenn Du glaubst, dass das Leben einem immer etwas Schlechtes bringt. Es gibt soviel Schönes und Gutes in der Welt, wofür es sich zu leben lohnt. 

Ich wünsche Dir, dass Du das irgendwann entdeckst.🌞

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und welcher Gott sollte daran schuld sein, dass der Schulabschluss nicht geschafft wurde?

Man ist für sein Leben selber verantwortlich. Einige Leute haben schlechtere Startbedingungen als andere, sei es durch Herkunft oder körperlicher Gebrechen. Dennoch schaffen es auch sehr viele Leute die benachteiligt sind ihren Weg zu machen. Man muss den Hintern hoch bekommen und nicht darauf warten, dass ein imaginärer Denker und Lenker für einen das Leben in die Hand nimmt.

Schulabschlüsse kann man nachholen. Machen viele. Such Dir eine Selbsthilfegruppe in Deiner Nähe, mit Leuten die ähnliche Probleme haben. Zusammen ist man stärker und kann seine Ziele besser erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benifragt123
22.01.2016, 12:53

Gott ist daran Schuld das er einen unzurechnungsfähigen Benifragt123 erschaffen hat. Er ist daran Schuld das die Person hinter Benifragt123 einen IQ von unter 90 hat. Das geht in Richtung Blödsinnigkeit. Wie kann ich mir selbst die Schuld geben, wenn ich durch meine niedrige Denkweise (also auf unterer Ebene) beeinträchtigt bin und 3 schwerwiegende psychische Erkrankungen hab?!

0

Ich weiß zwar nicht was dir alles passiert ist, aber es gibt bestimmt auch positive Sachen in deinem Leben. Außerdem gibt es noch ganz viele andere Menschen den es nicht besonders gut geht, es liegt einfach an dir, du musst deine Einstellung ändern und dich aufrappeln. Ich weiß das ist leichter gesagt als getan, aber glaube mir ich weiß von was ich rede. Und ich sage dir was aus Erfahrung versuche dein Leben zu genießen und dich an Positiven Momenten festzuhalten. Dir noch viel Glück in deinem weiteren Leben und Kopf hoch. :)

MFG Master ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist ein Geschenk Gottes und mitnichten eine Strafe !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Für alles schlechte sind alle möglichen Umstände verantwortlich aber nicht Gott !!!

Das Leben bringt nicht immer nur schlechtes !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör auf zu heulen und mach ne Therapie gegen deine psychischen Krankheiten. Solange du im Selbstmitleid versauerst und dir nur die Frage stellst warum sich irgendwelche kosmischen Mächte gegen dich verschworen hätten, wirst du nie etwas an deiner Situation ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benifragt123
22.01.2016, 11:53

Ich weine nicht ich wurde mit der Konsequenz Leben bestraft!

0

Sagen Christen bei so was nicht immer: Gott hat seinen eigenen großen Plan für dich, er will dich prüfen ..................................und so weiter und so weiter. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pino77
22.01.2016, 12:43

Ja klar und am Ende wartet die Glückseeligkeit im Himmelreich...das Geschäftsmodell funktioniert schon 2000 Jahre. :)

0

Was möchtest Du wissen?