Hallo, war schon mal jemand Ende Oktober auf Kreta?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kreta ist im Oktober geradezu perfekt um den Sommer noch ein wenig zu verlängern.
Während es hierzulande schon nassgrau wird herrschen auf Kreta noch immer angenehme spätsommerliche Temeperaturen.

Im Oktober liegen diese zwischen 20 und 30 Grad tagsüber. Abends kühlt es dann meistens ab, so dass man dann einen leichten Pulli vertragen kann.
Die kälteste Nacht im vergangenen Oktober lag bei knapp über 15 Grad - der nächtliche Durchschnitt aber eher so bei 20 Grad. Der Durchschnitt tagsüber ist bei etwa 25 Grad.

Es kann im Oktober einige wenige Regentage geben (erfahrungsgemäß im Schnitt so etwa 2-3 Tage im ganzen Monat)  - aber meist beschränkt sich das auf einen kurzen Regenschauer und kurz danach lugt die Sonne schon wieder raus.

Tendenziell gibt es in der Nebensaison einen Unterschied zwischen Nord- und Südküste Kretas. Im Süden bleibt es länger warm und die Strände sind sowieso schöner da.

Das Meer ist eine Badewanne (man kann stundenlang schwimmen ohne zu frieren) und man kann problemlos am Strand liegen - aber auch gut wandern gehen. Angenehm ist auch, dass die Touristenorte nicht mehr überfüllt sind. Man findet problemlos schöne Unerkünfte vor Ort zu günstigen Preisen.

Ende Oktober/Anf. November schliessen dann viele (Toruisten)Tavernen, obwohl das spätsommerliche (Bade)Wetter meist noch weit in den November anhält und die Kreter gehen zur Olivenernte und der Destillation des Rakis über. Aber keine Sorge: Die wirklich guten Tavernen sind ganzjährig offen.

Persönlich halte ich den Oktober neben April/Mai für die beste Reisezeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kreta ist noch ganz gut im Oktober zu bereisen. Auch noch später im Jahr sind die Temperaturen sehr mild. Ist ja Mittel- und nicht Nordmeer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?