Hallo, war 6 Wochen in Klinik. Habe bereits 280,- Euro Zuzahlung bezahlt. Anschließend 3 Wochen in Reha, die wollen noch einmal 200,- Euro. Muss ich diese beza?

4 Antworten

Das sind wahrscheinlich diese tollen 10 Euro "Selbstbeteiligung" am Tag. Meines Wissens fallen die weg, wenn man in einer Lohnersatzleistung ist (Krankengeldbezug). Haut das bei Dir hin oder bekommst Du in der Zeit des Klinikaufenthaltes Gehalt?

Leg der Reha deine Krankenhausquittung vor.

Zum anderen: Reha wird im Allgemeinen von der LVA Bezahlt!

Tagesklinik, Zuzahlung? Fahrkostenerstattung?

hallo, frage ist, ich muss in eine tagesklinik, muss ich da zuzahlung von 10 euro leisten?? und erstattet mir die krankenkasse bei der tagesklinik die fahrtkosten?? hab leider im net nichts gefunden, und muss am montag schon zur klinik. vielleicht kann mir einer einen tipp geben, ich bin bei der ikk gesund plus.

dankeeeeeeeeeee

...zur Frage

Reha und 10€ am Tag.

In 3 Wochen muss ich zur klinik und im brief steht das ich denen jeden tag 10€ geben muss, wären mindestens 200€ und das geld hab ich zurzeit nicht. wie läuft das da ab? kann man später bezahlen?

...zur Frage

Nachträgliche Erstattung der Zuzahlung zur Reha möglich?

Da meine vorherige Frage nicht verständlich genug formuliert war,versuche ich es nochmal. Ich fahre zu einer von der Rentenversicherung genehmigten Reha. Da ich knapp über der Grenze liege muss ich tgl. 10€ zuzahlen. Nun habe ich heute erfahren, dass mein Chef meine Leistungszulage,die ich monatl. erhalte,während der Reha streicht. Sprich, während der Reha (4-6 Wochen) liege ich unter der Grenze und wäre befreit. Da ich die Zuzahlung aber am ersten Tag komplett zahlen muss und erst im August oder September meinen Lohnstreifen erhalte ,mit dem ich belegen kann ,dass ich in der Zeit weniger verdiene,also unter der Grenze liege,wollte ich fragen ob ich dann noch eine Rückerstattung verlangen kann oder ob nur der Lohn vor der Reha zählt. Danke. :)

...zur Frage

Wird Zuzahlung einer Kur auf Zuzahlung eines Krankenhausaufenthaltes angerechnet?

Hallo,

ich war letztes Jahr zur Mutter Kind Kur und wenige Monate später für 8 Wochen in stationärer Behandlung. Beides bezog sich auf meine (postpartale) Depression, trotzdem aber sind Kur und Krankenhaus etwas verschiedenes.

Man muss ja nur maximal 28 Tage die 10 €/ tgl. zuzahlen. Demnach habe ich die Zuzahlung der dreiwöchige Kur beglichen. Bevor ich aber nun die Zuzahlung des stationären Aufenthaltes begleiche, würde ich gerne wissen, ob dies angerechnet wird oder nicht. Denn wie gesagt, die Meinungen gehen hier auseinander, selbst in der Klinik sagten manche Mitarbeiter so und andere so.

Wär super, wenn jemand aktuelle Quellen verlinken könnte.

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?