Hallo. Unser Hund bellt die ganze Nacht

10 Antworten

Dann holt Euren Hund ins Haus. Hunde sind soziale Tiere. Sie gehören zur Familie und nicht über Nacht in einen Zwinger.

Du wirst sehen, auf einem angenehmen Plätzchen bei Euch im Haus wird sie schlafen wie ein Murmeltier.

1

Ein großer Schäferhund gehöhrt nicht ins Haus. Sie ist es von Geburt an nicht anders gewohnt

0
34
@sunwear

Auch ein großer Schäferhund ist ein Rudeltier und gehört zu seiner Familie. Schlimm genug, daß Ihr das dem armen Hund die letzten acht Jahre verwehrt habt.

5
46
@sunwear

was hat  die größe eines tieres mit  seinen bedürfnissen zu tun?? GARNICHTS   und hunde sind nun mal rudeltiere und brauchen die nähe  ihres  rudels,seiner  menschen  um zufreiden zu sein und sich  sicher zu fühlen

--dürfen  großemenschen auch nicht im slafzimmer schlafen ??

  was ist  das denn für eine superblöde  aussage -

- und  jezt  frage ich noch mal --

wie beschäftigt ihr euren hu nd tagsüber ??

wie lange geht  ihr mit ihm raus  ,  auch mal  in die  wildnis,   auf ne wiese   ,durch den wald ??

vermutlich muß der arme kerl als wachhund  von  welpe ab an  draussen allein zubringen--

hoffentlich nimmt man euch den hund ab ,  damit  er  in den letzten jahren  noch kennenlernt ,was es heißt   eine familienmitgleid zu sein und geliebt zu werden !

4
33
@sunwear

Meine Schäferhündin war nie im Zwinger und kein Hund auf der Welt sollte in einem Zwinger leben.

3
31
@sunwear

Mhm, mir hat auch mal ein Besserwisser allen Ernstes erklärt das "natürliche Habitat des Deutschen Schäferhundes sei ein Zwinger".

Mein 42kg Schäferhundrüde habitiert seit 12 Jahren ganz ausgezeichnet in Wohnung, Haus und auf dem Schaffell neben meinem Bett.

Bei Nacht gebellt hat er in den Jahren bisher nur ein einziges Mal, bei einem Einbruchsversuch im Nachbarhaus.

Wenn ich mir da dein Problem dagegen anschaue würde ich sagen, es ist klar welche Haltung zu Verhaltensstörungen führt und welche nicht.

Dass sie es nie anders kennen lernen durfte macht es nicht besser sondern schlimmer.

4
1
@eggenberg1

Wir gehen mit ihr Früh und Nachmittags meist über eine Stunde im wald spazieren und beschäftigen uns zu hause viel mit ihr. Sie ist tagsüber immer unter Menschen und nur sehr slten in ihrem Zwinger. Den ganzen Tag über darf sie wann immer sie will in die wildniss und so lange bleiben wie sie möchte

Sie hat ja auch Angst im Haus

1
1
@Starciel

Wir haben sie zu silverster im Haus und da rastet sie vor Angst fast aus weil sie raus will. Im Haus höhrt man ja die Knaller nicht

1
46
@sunwear

euer hund   ist nur den zwinger  gewohnt  -- er hat zu euch  kein so großes  vertrauen  ,als wenn er von  welpe ab an  bei euch im haus hätte mitwohnen  dürfen-- klar  ist eine umstellung für ihn   schwer , aber trotzdem ist  gerade dieses nächtliche bellen  eben  ein zeichen dafür ,dass er sich alleine  fühlt, jezt  wo er alt wird( schäferhunde  werden oft nicht älter als 10  gibt ausnahmen bis 14-15 ) --er kann viel. nicht mehr so gut hören ,darum  gräusche nicht mehr einordnen--  darum bellt er  dann auch    . mit geduld und  viel zuwendung  könnte er sich  auch jetzt noch an  die  wohungshaltung  -vor allem eben nachts -gewöhnen.  tagsüber ist es ja okay , wenn er genügend kontat hat mit euch  ihn draussen zu lassen .und dusagtst ja , dass  ihr euch tagsüber gut um ihn kümmert und  viel mit ihm draussen zusammen seid.

laßt mal sein gehör beim tierarzt kontrollieren   überhaupt würde ich mal einen gesundheitscheck machen lassen --blutuntersuchung-  gehör - augen - alles mal untersuchen lassen --viel.  findet sich  da schon ein grund  fürs  nächtliche bellen-- tagsübe r ist  er ja  gut abgelenkt !

1
46
@sunwear

meine herder -mix- hündin  stirbt immer   beinahe , wenn es  gewittert   -sylvester interessiert sie nicht  aber hier  wird auch nicht viel geknallt--

ich kann da auch nichts gegen machen, als  eben  bei ihr zu sein und nähe zu geben   --tja und dann  das  gesamte gewitter über eben nicht schlafen zu können --da muß man dann eben  durch

1

Ein großer Schäferhund gehöhrt nicht ins Haus. Sie ist es von Geburt an nicht anders gewohnt

Ich hoffe, Du bist ein Troll.

Dein Profil (das hier ist Deine erste Frage) nährt meine Hoffnung.

vielleicht hat er irgendwelche schmerzen ?!

oder gib ihm mal einen Knochen, dann hat er was zum kauen und ist beschäftigt

Wenn er noch jung ist kann es sein, dass er sich alleine fühlt. Dann sollte vielleicht jemand bei ihm in der Nähe schlafen.

1

Also sie ist 8 Jahre alt und kerngesund. Das mit dem Knochen können wir mal probieren

1
19
@sunwear

dann versuch das mal, vielleicht bringt das ja was.

0
1
@scf18

ja wird dann mit der Zeit nur etwas kostenaufwendig

1
19
@sunwear

vielleicht hört sie dann ja irgendwann damit auf. unsere kriegt auch öfters mal Knochen, nicht jeden Tag, aber so jeden 2.,3. Tag. Natürlich haben wir nicht immer welche im Haus, aber wenn, dann sind die auch schnell verfüttert. Was man auch machen kann (sehr zu empfehlen), so Rinderohren kaufen. Das sind so getrocknete Rinderohren. Die sind zwar schnell verkaut, aber danach gibt unsere eigentlich immer Ruhe. Was du auch machen kannst, ist, das du einfach einen ganz fetten und großen Knochen kaufst, der hält dann ein paar Tage. Ist dann auf jeden Fall billiger als mehrere kleine.

1
46
@sunwear

jeden tag einen knochen--  um gottes willen  wollt ihr euren hund umbringen-- der bekommt einen harten kot,dass er nicht mehr  koten kann --

wie beschäftigt ihr euren hund denn tagsüber , wie lange    geht ihr mit ihm  draussen spazieren ,was  für aufgaben muß er  erfüllen ?

macht ihr suchspiele mit  ihm ,um seinen geist  zu beschäftigen-?

-- wenn der auch tagsüber nur  allein im zwinger sitzt , dann ist ihm sterbenslangweilig  --wie soll er dann nachts schalfen können !??

5
19
@eggenberg1

wenn sie die ganze zeit im zwinger liegt, ist das natürlich schlecht. du willst doch auch nicht die ganze zeit alleine irgendwo eingesperrt sein und dich langweilen!

0
1
@eggenberg1

Wir gehen morgens ca. eine dreiviertel Stunde spazieren und Nachmittags eine anderthalben. Sie ist nur im Zwinger wenn niemand da ist und wir üben mit ihr sehr oft Kommandos und machen Konzentrations aufgaben oder Geduldsspiele. Sie ist auch eigentlich nie im Zwinger da immer jemand da ist. Sie darf sich frei auf dem Hof bewegen und wenn sie will aufs nachbargrundstück gehen und dort nach Herzenslust nach Mäusen buddeln....

2
19
@sunwear

ach so ist das. dann ist das natürlich was anderes. vielleicht nimmst du sie trotzdem mal mit rein. wer weiß, vielleicht ist sie dann glücklich.

1
1
@scf18

Wir haben ein Geschäft auf dem Hof wo regelmäßig Kunden kommen, die freuen sich immer sehr wenn sie den Hund streicheln dürfen. Von daher wird es nie sooo extrem Langweilig. Und spielen will sie nicht mehr so oft wegen dem Alter

3
1
@scf18

Wir müssen sie zu Silverster immer rein nehmen und da bekommt sie schon Zustände im Haus und will unbedingt raus. Und auserdem ist sie ja auch eine Art wachhund

1
19
@sunwear

ok. das ist alles komisch. vielleicht redest du mal mit dem Tierarzt, vielleicht weiß der was. oder google es mal.

0
46
@scf18

das mit  dem  reinnehmen in die  wohung  müßtest ihr  dann wirklich laaaaangsam  üben -- einfach mal mit  reinnehmen und dann wieder raus lassen  und diese mit  reinnehmen  zeit   immer ein wenig verlängern- drinnem  füttern  und auch mal leckerchen geben  auch mal ne runde  streicheln und dann wieder raus lasssen -- das könnte ihr zm beispiel als abschluß machen nach den spaziergängen -

1

Hund weint die ganze Nacht?

Wir haben seit 3 Monaten einen Hund (Nicht unser erster). Und seit der ersten Nacht muss er in der Garage schlafen. Nein da stehen keine Autos und sonstiger kram drinnen. Wir haben alles für den Hund ausgerichtet. Weil er sehr groß und sehr schwer wird, ist es nicht möglich das er nur drinne ist. Wir toben den Hund jeden Tag genug aus. Und seit einem Monat weint er jede Nacht da drinne und will nicht rein. So bescheuert wie es klingt, er hat sogar ein altes Nachtlicht stehen, weil er die Dunkelheit nicht mag. Und er weint und jammert die ganze Zeit.. Wenn wir ihn raus lassen bellt er die ganze Zeit in den Park.

Habt ihr da irgendwelche Tipps? Wir lassen ihn dann meistens raus wenn er so viel weint aber das ist auch keine Lösung weil er sich so erst recht dran gewöhnt hat..

...zur Frage

Warum bellt mein Hund die ganze Zeit in der Nacht?

Es war letzte Nacht wirklich eine Katastrophe. Sie hat ständig angefangen zu bellen und zwar richtig laut, wirklich ständig. Sowas hab ich noch nie erlebt. Ich halte das wirklich kein 2. Mal mehr aus. Ich hab auch keinen Plan woran es liegt. Bitte helft mir:(

Danke um Antworten

...zur Frage

Was kann ich tun das Hunde aufhören zu Bellen?

Hallo Ich habe einen Hund ein Labrador Welpe und meine beste Freundin einen Terrier Mix so ca. 3 Jahre alt und immer wenn wir uns sehen bellt ihr Hund ununterbrochen meiner bellt dann mit. In der Welpenschule oder bei anderen bellt mein Hund kaum. Sie kann ihren Hund nicht alleine lassen und ich meinen auch noch nicht deshalb ist es immer total stressig und nervig wenn wir uns sehen wollen. Ich ertrag das einfach nicht mehr die ganze Zeit Gebelle wenn wir uns sehen. Wir vermuten das ihr Hund es nicht mag wenn Welpen so aufdringlich sind aber das hört ja frühstens in einem Jahr auf (er ist 3 1/2 Monate alt). Was können wir tun damit sie endlich aufhören zu Bellen? Uns nicht mehr treffen ist auch keine Lösung.

...zur Frage

Ständiges bellen bei labrador?

Hallo! Wir haben einen bald ein jährigen Labrador. Er ist untypisch aufgeweckt. Er ist reinrassig! Ich schildere mal unsere Situation.. Von heute zb.

Heute waren wir mit Carlos schon 2 mal spazieren. Grundsätzlich gehen wir 3x am Tag immer so eine halbe Stunde! Viele werden jetzt gleich sagen es ist zu wenig.. Heute waren wir 2x mit ihm die halbe Stunde draußen und haben von unserem Haus (so 200m entfert) einen Garten. Da waren wir heute 3-4h.. in den Garten ist Carlos sein gleichaltriger Schäferhund Kumpel zu Besuch gewesen und die beiden haben ununterbrochen miteinander gespielt (1h lang ) und wie wild umher gerannt. Unser Garten ist sehr groß und sie haben viel Platz!

Nun ist der Kumpel heim und Carlos hat mit uns dagesessen. Jedes Mal fängt er dann wie wild an uns auszubellen.. Er bellt ohne Grund und hat das sogar mal eine Stunde durchweg gemacht und es war kein Ende in Sicht. Wir denken er ist noch nicht ausgelastet. Also spielen wir mit ihm. Wenn wir nun auch mal Ruhe wollen geht das ganze wieder weiter. Er bellt und bellt und bellt.. Und bellt und bellt und bellt und hört auf kein "aus" oder "nein".. Er bellt und bellt..

Darauf hin bin ich nochmal eine große Runde mit ihm gegangen. Komme wieder in garten und er setzt sich vor uns und bellt.. Ich habe es mit ignorieren probiert aber klappt nicht.

Könnt ihr mir sagen was ich machen kann? Langsam bin ich mit meinen Kräften am ende.. Weil heute hat er denke ich viel Auslauf gehabt und müsste ausgepowert sein.. Er lernt schnell und kann alle Grundlagen sehr gut. "Sitz,bleib,platz,aus,nein...usw..."

Wie könnt ihr mir helfen? Vllt spielerisch oder doch drastisch?

...zur Frage

Wie kann ich meinem hund das bellen abgewöhnen wenn andere hunde vorbei laufen ?

Hallo , 

Es geht um meinen deutschen Schäferhund rüden er ist 1 Jahr alt geworden und zwar.. er bellt andere hunde an bei spazieren gehen zieht mich und ich kann ihn kaum ablenken was ich halt nicht verstehe da ich von welpe an mit ihm auf dem Hundeplatz gewesen bin damit er sich sozialisiert. . Er ist an sich sehr brav hört auch ziemlich gut & lernt sehr schnell aber wie gesagt das einzige ist das Bellen :/ ... 

Eine Freundin von mir hat auch einen Schäferhund und meinte ich sollte ihn mal auf die Nase schlagen an den Ohren ziehen oder nen tritt verpassen was ich auf keinen Fall machen will, da ich sein Vertrauen nicht verlieren will.... 

...zur Frage

Warum bellt mein Hund wenn ich huste?

Hallo

Ich habe einen deutschen schäferhund 2.5 Jahre alt rüde.

Und derzeit hab ich eine ganz tolle Lungenentzündung sprich ich huste mir die Seele aus dem Leib

Mein Hund ist durchgehend am Bellen sobald ich huste bellt er bedrohlich und wachsam

(Ist ein ausgebildeter schHund)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?