Hallo, strassenhund wurde gestern überfahren ( ca. 1 jahr alt ) wir gingen zum TA, aber er gab nur Tabletten usw aber er kann nich laufen und essen, was tun :(?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fahrt in eine Klinik und lasst den Hund durchchecken. Vielleicht ist der TA so erfahren, dass er gesehen hat, dass das Tier nur Prellungen hat, vielleicht ist er aber auch reichlich nachlässig.

Ab in die KLinik.

In welchem Land wurde er überfahren? Straßenhunde gibt es so in Deutschland eigentlich nicht... 

In vielen ländlichen/ärmeren Gebieten sind die Tierarztpraxen nicht mit deutschen zu vergleichen und schlechter ausgestattet. Zumindest ist es in Rumänien so, aber ich denke in anderen Ländern wird es ähnlich sein. Vielleicht konnte der TA nicht mehr für den Hund tun? 

Ihr solltet den Hund in eine Tierklinik bringen, damit er geröntgt werden kann. Im schlimmsten Fall muss er erlöst werden. 

Falls der Hund doch in Deutschland ist, solltet ihr auf jeden Fall in die nächste Klinik mit ihm fahren. 

Hier kann dir kaum jemand mehr helfen als der Tierarzt. Ich denke die Tabletten sind Schmerzmittel. Warscheinlich (hoffentlich) wird sich der gute in nächster Zeit wieder erholen und ganz normal benehmen. Ausser vielleicht in der nähe von Autos.

Ok, eben gelesen dass er nicht essen kann... Da sollte man natürlich nochmal nachhaken. Vielleicht nochmal diesen, oder einen anderen Tierarzt deswegen kontaktieren.

Hallo..vielleicht hat der Hund nur einen Schock..laßt ihm etwas Zeit um Alles zu verarbeiten..ich denke das deshalb der Tierarzt nur Tabletten gegeben hat..wenns nicht besser wird bitte einen anderen Tierarzt oder ein Tierklinik aufsuchen..nur überlaßt den Kleinen nicht sich selbst..dafür DANKE

Ich denke,in einer Tierklinik wäre er besser aufgehoben als bei einem konservativem Dorfarzt!

Ich habe auch eine Dorf -Tierärztin..schon gaaaanz lange..sogar eine sehr sehr GUTE..also was soll deine dumme Aussage?????

0

Was möchtest Du wissen?