Hallo, seit ca 3 Tagen hat mein Hund Probleme bei dem haus meiner Nachbarin vorbeizugehen. Mein Hund zieht den schwanz ein und weicht vom haus weg. !geister!?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geister ??  nee, gibt es nicht...aber es könnte sein, dass ihn dort ein Geruch stört oder unsicher macht...oder ein negativ Erlebnis....

nimm Deinen Hund einfach *bei Fuss*, achte nicht auf sein Verhalten, sonst bestärkst Du ihn dabei, sich unsicher zu fühlen...und laufe ruhig aber sicher an dem Anwesen vorbei...ohne irgendeine Reaktion Deinerseits.

Er wird Dir vertrauen, und das Ganze wird sich mit der Zeit wieder legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stella105
12.03.2016, 10:50

Es ist nur komisch weil wir hier schon über 2 Jahre wohnen und sie nie Probleme mit dem Haus hatte. Ihr verhalten ist sehr merkwürdig, denn sie geht geduckt, die Pupillen sind weit aufgerissen, sie zittert und zieht den Schwanz ein, und das ist ganz sicher keine Einbildung.

1

vielleicht hat deine nachbarin sogenannter "hundeschreck" oder marder-bzw mäuseschreck instaliert die ein sehr hohen ton von sich geben...vielleicht hat sie etwas gegen die hunde die ihr am grundstück markieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stella105
12.03.2016, 12:07

Ja das kann gut möglich sein, ich werde sie bei Gelegenheit mal fragen

0

Ich erlebe das auch manchmal das meine Hündin ohne erkennbaren Grund den Schwanz einzieht und verunsichert ist.

Ich denke dann das es ein Geruch oder ein Geräusch ist das wir nicht hören können und das Ihr nicht behagt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verhalten deines Hundes lässt sich aus der Ferne natürlich nur schwerlich beurteilen. Es kann die unterschiedlichsten Ursachen haben. Geister sind allerdings definitiv als Erklärung auszuschließen, da nichts derartiges existiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, da wird ein Tier Markiert haben das deinem Hund unheimlich ist. Da habe ich schon öfter erlebt. 

Vor Geistern hätte ein Hund keine Angst...warum sollte er auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich riecht es da nach irgendwas, was er nicht zuordnen kann.

Meine Hündin hat mal im Urlaub so ein Verhalten gezeigt, weil auf dem Gang unserer Pension ein Fell eines toten Tieres an der Wand hing.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl hat sie sich mal erschrocken oder sie nimmt einen doofen Geruch wahr.

Du musst ihr zeigen, dass nichts dort gefährlich ist.

Gehe ruhig und entspannt vorbei, dann legt sich das wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere können Töne wahrnehmen was wir Menschen das NICHT können , es ist eine Frequenz was das Menschliches Ohr NICHT wahrnehmen kann und die Tiere haben auch einen Siebten Sinn , der Mensch hat nur den 6ten Sinn. Der Hund muss da vor dem Haus eine Energie füllen aus einer unterer Energie was nur für Speziale Geräte Sichtbar sind. mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
13.03.2016, 15:30

Tiere haben auch einen Siebten Sinn , der Mensch hat nur den 6ten Sinn.

mal schaun:

1. ich kann riechen

2. ich kann sehen

3. ich kann schmecken

4. ich kann tastfühlen

5. ich kann wägen (Gleichgewichtssinn)

6. ich kann warmfühlen 

7. ich kann schmerzempfindfühlen

8. ich kann hören (manchmal)

9. ich kann wohlbehagenfühlen (Propriozeption)

Dann wären wir schon bei 9 Sinnen des Menschen, habe ich etwas vergessen?

10. Lagesinn

11. Kraftsinn

12. Kinästhesie

Nun, ich komme auf 12 Punkte, für die wir Sinne haben. Nun bei einigen Menschen scheint es mit dem Riechen, Sehen, Schmecken, Gleichgewicht, Tasten und Hören nicht so weit her zu sein, die haben dann wirklich nur 6 Sinne.

1

Was möchtest Du wissen?