hallo, schülerin 25J, bekommt bafög, mein einkommen (vater) wurde angerechnet, ist alleinerziehend, eigener haushalt, kein kindergeld mehr und ich unterhalt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Kindergeld entfällt mit Vollendung des 25. Lebensjahres - also wenn sie 25 wird.

Elternunabhängiges Bafög geht nach den Richtlinien wohl auch nicht.


Um elternunabhängiges BAföG zu erhalten, müssen grundsätzlich folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Der Besuch eines Abendgymnasiums oder Kollegs wird elternunabhängig gefördert (Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) auf dem zweiten Bildungsweg)Der Beginn der Ausbildung liegt nach der Vollendung des 30. Lebensjahres (Förderungsfähigkeit durch BAföG, nach Vollendung des 30. Lebensjahres, sehr eingeschränkt!)Vollwaise; Der Wohnort der Eltern ist unbekannt oder die Eltern im Ausland leben und an den Zahlungen des Unterhalts rechtlich gehindert sind. Nach Vollendung des 18. Lebensjahres liegt eine mindestens fünfjährige Erwerbstätigkeit vor Ausbildungsantritt vor. Sofern eine dreijährige berufsqualifizierende Ausbildung mit anschließend dreijähriger Erwerbstätigkeit nachgewiesen werden kann. Ist die Ausbildungszeit kürzer, so muss eine höhere Erwerbstätigkeit nachgewiesen werden.

Wieviel Geld steht ihr jetzt konkret zur Verfügung  - bzw. erreicht sie den Bedarf nach Berechnung von Hartz 4 - 641,-- Euro + Kosten der Unterkunft?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wilees
24.07.2016, 17:53

Hast Du schon einmal zum Thema Ausbildungskredit recherchiert?

0
Kommentar von hubertpauljosef
24.07.2016, 19:26

erstmal vielen dank für die bemühungen aber kindererziehungszeiten sind der erwerbstätigkeit gleichzusetzen lt. gesetz

0

das kam heute vom bafögamt

bezüglich

der elternunabhängigen Förderung hatte ich das ja letztes Jahr schon

geprüft. Ebenfalls hatte ich die Voraussetzungen schon dargelegt.

Demnach

liegt keine 3 jährige Ausbildung vor. Ebenfalls war Ihre Tochter nicht 5

Jahre voll erwerbstätig ab 18 Jahre. Maßgebend ist bei der Einrechnung

der Kindererziehungszeitten das Datum der ersten Ausbildung und da waren

es nur 2 Jahre. Danach hat Ihre Tochter

Schule gemacht und das Kind betreut.

Schule zählt jedoch nicht zur Erwerbstätigkeit und beides geht nich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hubertpauljosef
25.07.2016, 08:39

meine tochter ist alleinerziehend eines 6 jährigen tollen jungen und führt einen eigenen haushalt über 7 jahrem wir stellten eine anfrage ans bafögamt zwecks elternunabhängigem bafög, dawie ich weiss die kindererziehungszeiten der eerwerbstätigkeit gleichgestellt werden und hier die antwort vom bafögamt:

das kam heute vom bafögamt

bezüglich
der elternunabhängigen Förderung hatte ich das ja letztes Jahr schon
geprüft. Ebenfalls hatte ich die Voraussetzungen schon dargelegt.
Demnach
liegt keine 3 jährige Ausbildung vor. Ebenfalls war Ihre Tochter nicht 5
Jahre voll erwerbstätig ab 18 Jahre. Maßgebend ist bei der Einrechnung
der Kindererziehungszeitten das Datum der ersten Ausbildung und da waren
es nur 2 Jahre. Danach hat Ihre Tochter
Schule gemacht und das Kind betreut.


Schule zählt jedoch nicht zur Erwerbstätigkeit und beides geht nich

 



0

Richtig ist, dass Kindergeld regelmäßig nur bis zum 25. Geburtstag gezahlt wird. Mit der Unterhaltspflicht hat dies aber nichts zu tun. Die Unterhaltspflicht kann länger dauern, wenn die Ausbildung noch nicht abgeschlossen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hubertpauljosef
23.07.2016, 17:51

ja was wichtig wäre, weil sie alleinerziehend und einen eigen haushalt führt, hab da gelesen dann könnte es kindergeld bis zum 27 trotzdem noch geben, weil sie ja schülerin ist und vorher keine ausbildung oder gearbeitet hat

und des weiteren hab ich gelesen dass wenn eine schülerin wie oben beschrieben ein kind alleine erzieht bis 10 jahre wird sie elternunabhängig durch bafög gefördert, bitte höflich um antworten

0

Was möchtest Du wissen?