Hallo Polizei Auto durchsuchung Drogen Help?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo florian21322,

bei einer so großen Menge BTM, wird sicherlich nicht nur vom Besitz zum Zwecke des Eigenbedarfs, sondern vom Handel mit BTM auszugehen sein.

Was das Strafmaß hier angehet, so sagt das Gesetz folgendes:

Auszug aus: http://www.gesetze-im-internet.de/btmg\_1981/\_\_29.html

***************************************************************************************

§ 29 StGB - Straftaten

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

  1. Betäubungsmittel unerlaubt anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne Handel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in den Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft,

***************************************************************************************

Selbst, wenn das Betäubungsmittel, so wie Du hier behauptest einem Anderem gehört, könntest Du unter Umständen wegen Beihilfe, mit dem gleichen Strafmaß bestraft werden, wie der der Besitzer des BMT ist und damit Handel treibt.

***************************************************************************************

§ 27 StGB - Beihilfe

(1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.

(2) Die Strafe für den Gehilfen richtet sich nach der Strafdrohung für den Täter. Sie ist nach § 49 Abs. 1 zu mildern.

***************************************************************************************

Aufgrund der Tatsache, dass hier eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung nicht auszuschließen ist, würde ich Dir auf jeden Fall raten, keine Aussagen zur Sache vor der Polizei zu machen und Dich von einem Rechtsanwalt vertreten zu lassen, der mit Sachkunde am bestens weiß, wie man hier weiter vorgeht.

Ich vermag auch keine Einschätzung abzugeben, wie das Strafmaß ausfallen wird.

  • eine Einstellung des Verfahrens halte ich persönlich für ausgeschlossen, selbst wenn Du nur wegen Beihilfe dran bist
  • eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe mit Bewährung ist durchaus möglich
  • eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung halte ich für nicht unwahrscheinlich, denn beim Handel mit BTM verstehen die meisten Richter keinen Spaß.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 KG ist sehr viel. Da steht eine Freiheitsstrafe im Raum. 

Wem es gehört dürfte sich sehr einfach mit Fingerabdrücken klären lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von florian21322
13.04.2016, 15:50

Ja die Kripo Beamten haben gesagt 4 bis 5 Jahren Haft ich habe es nicht einmal angefasst

0

Dass du dein Dope in seinem Auto transportierst, ist eher unwahrscheinlich Ferner glaube ich, dass die Kripo-Beamten gelogen haben, als sie dich mit der angeblichen Kumpelaussage konfrontierten. (ist verboten!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist nun schon einige Monate her und das Gericht hat sicher schon entschieden. Würdest du uns sagen, was dabei herauskam.

Ob dir die Drogen gehören kann man anhand von Fingerabdrücken auf der Verpackung feststellen. Sind es keine von dir, scheidest du zunächst mal aus.Man könnte dir aber unterstellen, dass du dieses Zeugs bestellt haben könntest. Die Kripo wird da schon so einige Fangfragen stellen.

Man muss auf die Fragen der Kripo auch nicht antworten. Kann die Aussage verweigern, vorallem dann, wenn man sich damit selber beschuldigen würde.

Ansonsten wäre Offenheit und Wahrheit ein empfehlenswerter Weg um aus der Sache glimpflich herauszukommen.

1 Kg Heroin ist eine Menge Zeugs und diese Menge wird sicher nicht als Eigenverbrauch akzeptiert. Hier dürfte es sich eindeutig um den Weiterverkauf dieser Droge handeln. Leider sind die Strafen die dafür ausgesprochen werden aus meiner Sicht viel zu milde. Wer 1 Kg Heroin in den Umlauf bringt, der kann einige Menschen abhängig machen und deren Leben versauen, weil die dann abhängig werden.

20 Jahre Haft wären da angebracht,auch wenn noch kein Gramm verkauft wurde. Stark Abhängige kosten die Allgemeinheit viel Geld, während die Dealer meist mit relativ geringen Strafen davonkommen und sich nicht an den Kosten beteilgen, welche die Gesellschaft zu tragen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwalt hinzuziehen und Wahrheit sagen. Wie du beweißen könntest das du es nicht warst kann ich nicht beantworten. Dazu müsste ich in deiner Lage stecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du behaarst darauf das es nicht deins ist, knick nicht ein und mache keine Aussagen welche dich belasten, du wusstest nicht das sie sowas im Auto haben und sie sollen das Ding doch (Vorausgesetzt du hast es nicht angefasst) auf Fingerabdrücke untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib bei deiner Aussage. Und so lange keine Fingerabdrücke von dir drauf sind. ... das wird ein guter Anwalt schon hin bekommen.
Aber tolle Freunde! 😠

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du die Sachen angefasst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von florian21322
13.04.2016, 15:49

Nein die lagen in einer Tasche aber kein einziges mal angefasst das ist mein Glück hoff ich mal

0

Was möchtest Du wissen?