Hallo muss ich auf die Zaungestaltungswuensche meiner Nachbarn eingehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der linksseitige Nachbar ist für den Zaun verantwortlich. Der muß ihn aufstellen und auch selber zahlen. Und der kann sich auch aussuchen, was für ein Zaun da hinkommt. Es gibt zwar sicher einschränkungen, was für ein Zaun es sein darf, aber ein normaler Gartenzaun ist auf jeden Fall ok. Das kann auch Maschendraht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Zaun auf dein Grundstück (also nicht direkt an der Grundstücksgrenze) setzt, dürfte das rein rechtlich kein Problem sein. Dennoch solltest du dir gut überlegen, ob du das wirklich willst. Wenn du wert auf gute Nachbarschaft legst (und wer will das nicht?) solltet ihr einen Kompromiss suchen. Ein guter Nachbar ist schließlich oft mehr wert als ein weit entfernter Freund......

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... aber bei uns bestimmt die "Bauordnung" (Zaunsatzung), wer für welche Seite zuständig ist und was aufgestellt/gepflanzt werden darf.

Was sagt denn das Bauamt dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setzt den Zaun auf eure Seite(also nicht genau die Grenze sondern 5-10 cm dahinter) und dann könnt ihr auch einen Maschendraht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?