Hallo, möchte in SKR03 buchen: Debitorrechnung gezahlt und gebucht auf 8400, die Steuer schiebt er automatisch auf 1766, daher geht das nicht ans FA, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei der Ist-Versteuerung muss der konkrete OP ausgeglichen werden. Buchen nur auf den Debitor alleine genügt nicht. Prüf doch mithilfe einer OP-Liste (nur Journal), ob der Betrag wirklich ausgeziffert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockbiest
05.11.2016, 18:46

Hi ich glaube da sind wir jetzt auf der richtigen Spur.

Ich bin leider totaler Laie, und kann nicht sagen, ob wir nun hier richtig sind.

In der Debitoren OP Liste habe ich nun 6 Positionen von den 3 Rechnungen, jeweils der Buchungen von 8400 auf 20001 und von 20001 auf 1200.

Darüber hinaus gibt es den Button "Zahlungseingang".
Muss ich hier dann noch etwas machen??

0

Das richtige Konto wäre 1776.

Schau Dir mal die Werte auf dem Konto 8400 an.

Möglicherweise hast Du dort manuell Änderungen vorgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockbiest
04.11.2016, 21:27

Hallo, danke für die Antwort.
Ja in der Tat, 1776 wäre eigentlich das richtige Konto.
Ich habe jedoch nichts daran geändert und sehe auch keine Möglichkeit dies zu ändern...

Ich benutze Lexware :-/

0
Kommentar von Rockbiest
04.11.2016, 21:41

Hat es womöglich was mit der doppelten Buchführung zu tun?

Ich buche im ersten Satz:
Soll 20001 "Debitor X" - Haben 8400 "Umsatz", sobald die Rechnung raus ist. Und sobald die Rechnung beglichen wird: Soll 1200 "Bank" - Haben 20001 "Debitor X".

Der erste Satz bei Rechnungsstellung und der zweite Satz bei Rechnungsbegleichung. Kann es sein, dass er das deswegen auf 1766 bucht (da ja noch kein Geld eingegangen ist) und ich das bei Rechnungsbegleichung manuell umbuchen muss von 1766 auf 1776???

0

tja, dann sind die Stammdaten anscheinend nicht sauber gepflegt .....

bei der Buchung der Steuer auf 1766 MUSS in den Stammdaten die Ist-Versteuerung gespeichert sein ...

eine Versteuerung des Umsatzes erfolgt erst, wenn auf dem Debitorkonto die Zahlungsbuchung erfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockbiest
04.11.2016, 23:39

An den vorinstallierten Konten nach SKR03 wurde nichts geändert, in den Stammdaten (unser Unternehmensprofil) ist zudem die Ist-Versteuerung angegeben....

Wie beschrieben habe ich ja 2 Buchungssätze:

Ich buche im ersten Satz:
Soll 20001 "Debitor X" - Haben 8400 "Umsatz", sobald die Rechnung raus geht.

Und sobald die Rechnung beglichen wird: Soll 1200 "Bank" - Haben 20001 "Debitor X". - und genau hier müsste ja die Versteuerung des Umsatzes erfolgen. Die im ersten Buchungssatz jedoch ermittelte USt. wurde auf 1776 gebucht und verbleibt auch dort nach Zahlungsbuchung.

0

Was möchtest Du wissen?