Hallo, mich würde interessieren, inwiefern ihr die "Weiße Rose" als Widerstandsgruppe einordnen würdet, und wie ihr Widerstand überhaupt definieren würdet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn wir mal von  der Theorie Widerstand = Terrorismus bzw Verrat absehen, ist Widerstand alles, was sich gegen etwas (in diesem Fall den Nationalsozialismus) widersetzt. Dann muss man noch zwischen passivem und aktivem Widerstand unterscheiden. Passiver Widerstand ist zB die Verweigerung des Hitlergrußes, nicht der HJ beizutreten, ... Aktiver Widerstand ist es, wenn man  andere zu Widerstand animiert. Und genau das hat die Weiße Rose mit ihren Flugblättern getan. Also zur Frage, ob die Weiße Rose eine Widerstandsgruppe war: Ja, sie leistete Widerstand.

Aber: Die Weiße Rose war nicht wirklich eine Gruppe, sondern ein Freundeskreis. Wenn du was wirklich genauer wissen willst und es keine HA ist, kannst du dir ja mal ein paar Minuten Zeit nehmen und danach googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was gegen das herrsende System geht ist Widerstand. Aber dadurch, dass es in Deutschland keinen wirklich bedeutenden Widerstand gab(weil die Linken alle schnell in KZs gelandet sind) wird eben um jeden einzelnen Fall viel Wirbel gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich war die "Weiße Rose" eine Widerstandsgruppe. Dass die Nazis es genauso gesehen haben, erkennst du an den Todesurteilen, die der Volksgerichtshof verhängt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
12.05.2016, 15:17

für die nazis waren es keine widerstandskämpfer sondern verräter.

sowas gibt es auch heute noch. in vielen ländern wurden die rebellen plötzlich zu terroristen wenn sie nicht das gemacht haben was gewünscht wird

0
Kommentar von franzaut21
12.05.2016, 15:35

Kommt ja immer darauf an wie man Widerstand definiert? Ich finde Detlev Peukerts System gut: Nonkonfornität->Verweigerung->Protest->Widerstand. Wo ist die weiße Rose nun einzugliedern? Was sie getan haben war ja eigentlich Protest doch haben sie mit dem Leben dafür bezahlt. Wird es dann zu Widerstand?

0

ob widerstandsgruppe, rebellen, opposition oder terroristen ist immer nur ansichtssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruenbezahl
12.05.2016, 16:40

Terroristen setzen sich durch wahlloses Morden selbst ins Unrecht. Da können ihre Motive noch so gut sein. Widerstandsgruppen, Rebellen, Opposition sind hingegen grundsätzlich positiv zu sehen. Gegen undemokratische Unrechtsregime darf der Widerstand auch gewalttätig sein, aber niemals so, dass Unbeteiligte zu Schaden kommen. Die Weiße Rose war deswegen eine Widerstandsgruppe, weil sie - mit friedlichen Mitteln - Widerstand gegen das Unrechtsregime leistete und die Bevölkerung zum Sturz des Regimes bewegen wollte.

0

Möchte das dein Lehrer wissen oder du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franzaut21
12.05.2016, 15:05

Gehe nicht mehr zur Schule;) 

0

Was möchtest Du wissen?