Hallo, meine Mutter hat von ihrer Kollegin erfahren, dass aus altersbedingten Gründen eine Stelle in einer Firma frei wird, sollte ich darauf Bezug nehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein ich würde mich nur initiativ bewerben, ohne die Frau zu erwähnen. Sag einfach dass dich das Unternehmen interessiert und weshalb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, schreibe einfach eine Initiativbewerbung mit Verweis auf die Empfehlung der Bekannten deiner Mutter (frage sie vorher, ob du sie erwähnen darfst).

Die Details kannst du immer noch bei einem möglichen Vorstellungsgespräch erwähnen, wenn das Gespräch darauf kommen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, meine Mutter hat von ihrer Kollegin erfahren, dass aus altersbedingten Gründen eine Stelle in einer Firma frei wird, sollte ich darauf Bezug nehmen?

Es kommt auch darauf an, ob die Bekannte darüber sprechen durfte und ob sie im Betrieb angesehen ist.

Eine Empfehlung bspw. von einer unpünktlichen Mitarbeiterin ist nicht gerade positiv. 

Und einfach nur von einer "Bekannten" oder "von Dritten" zu schreiben, ist auch nicht gut.

Du hast doch den Vorteil, dass du weißt, um welche Stelle es geht. Daher passe dein Anschreiben so weit darauf an, so dass sie wie die Faust aufs Auge passt und dem Personaler nichts anderes übrigbleibt, als dich einzuladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?