Hallo, meine kleine Tochter ist 6 Monate alt und sie trinkt nur noch 240ml am Tag milch 1er und in der Nacht nur noch 150ml, ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Statt auf die Trinkmenge zu schielen, solltest du lieber ihren Gesamteindruck beobachten.

Sprich: nimmt sie genug zu? Wächst sie entsprechend? Ist sie in ihren Wachphasen munter? Hat sie pralle, rosige Haut? Produziert sie genügend nasse Windeln am Tag - 4 bis 6 Stück?

Wasser füllt halt den Magen, ohne etwas zur benötigten Energie beizutragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Bäuchlein voll ist, dann ist es voll.

Ob da jetzt Brei oder Milch drin ist, ist völlig egal, solange sich das Kind normal entwickelt und gesund und munter ist.

Manche Zwerge fangen schon sehr früh an ihre eigenen Vorlieben zu entwickeln, manche später.

In dem Alter haben sie noch ein sehr gesundes Sättigungsgefühl- und wenn satt, dann satt, dann will der Zwerg nichts mehr. Du willst dein Kind doch schließlich nicht mästen, oder?

Auch dass die Kleine Wasser gerne mag, solltest du unterstützen! Sie wird noch früh genug durch ihre Umwelt mit all dem ungesunden, viel zu süßen Zeug (seien es Getränke oder Süßigkeiten) konfrontiert werden.

Wenn sie das ablehnt, weil es ihr zu süß ist, dann sei froh! Denn wir haben schon mehr als genug fettleibige Kinder mit ungesundem Ernährungsverhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trinkt sie außerdem noch was anderes? Tee? Bekommt sie schon Beikost?

Deine Frage ist einfach zu wenig informativ um eine gute Antwort geben zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmuckcanan
05.03.2017, 13:18

Sie bekommt brei am Mittag und jetzt auch vormittag, da sie nicht trinkt die milch ich gebe ihr auch wasser, das trinkt sie gerne

0

Was möchtest Du wissen?