Meine Katze verhält sich seltsam: Zeitweise tropft es bei Ihrer Nase und Ihrem Maul runter. Was ist da los?

5 Antworten

Hallo!

Also, nachdem es in Foren meistens ist, daß man nie erfährt, wie die Sache ausgegangen ist:

Meine Katze ist am 2.11. um 10:00 im Tierspital verstorben.

Nach einer Nacht mit insgesamt 4 epileptischen Anfällen habe ich die Katze am 1.11. um 9:00 ins Tierspital eingeliefert. Die Anfälle wurden zwar mit jedem Mal weniger intensiv, aber das kann daran liegen, daß sie einfach komplett fertig war.

Am Abend habe ich noch mit der Tierärztin geredet, und sie hat gemeint, daß sie sich unter Infusion beruhigt hat und momentan döst und schläft.

Aber in der Früh haben die Krämpfe wieder angefangen und sie ist dann an Erschöpfung gestorben, die Arme.

Als ich am Abend den Kadaver zur Bestattung abgeholt habe, habe ich mit der Ärztin den Befund besprochen - alle Werte waren in Ordnung, alle Organe OK. Das Problem ging rein vom Zentralnervensystem aus. Es war sicher keine Vergiftung - meine Katze hatte weder Verätzungen im Rachen, noch die typischen inneren Blutungen. Dann wäre auch das Blutbild komplett daneben gewesen. Die Tierärztin tippte auf einen Gehirntumor oder ein Ödem im Kopf. Eine weitere Diagnose hätte nur eine Autopsie mit einer Gewebeanalyse oder MR gebracht... sinnlos.

Ich habe mich bei mehreren Stellen per Email über Frento beschwert, aber ich erhielt von einer hohen Stelle die Information, daß es nahezu ausgeschlossen werden kann, daß Frento der Verursacher war, weil der Wirkstoff Geranniol kaum gegen Flöhe hilft. Auch ist Frento ein sehr großer Konzern, und so ein Nachweis wäre fatal. Eine genauere Analyse ist noch ausständig - dafür muß ich noch ein Telefonat führen. Man findet auch keine wirklich wissenschaftlich begründete Kritik über Frento im Netz. Alles sehr esoterisch.

Falls ich Neues herausfinde, gebe ich Bescheid...

Vielleicht ist sie allergisch gegen dieses Mittel? Das hatten meine 3 Kätzchen auch schon und zwar haben wir ihnen damals auch so ein Mittel in den Nacken gerieben (hat halt nach Lavendel gerochen, wirkte aber echt gut und der Lavendelgeruch ist ja auch sehe angenehm). Jedoch war nach ner Zeit die Haut im Nackenbereich so gereizt durch das Mittel und hat geschuppt.. könnte so ne ähnliche Reaktion, wie bei dir gewesen sein.

Ich würde jedenfalls mal bei nem Tierarzt vorbeischauen (nimm sicherheitshalber auch die Verpackung des Mittels mit) und klär ihn auf. Vielleicht kann er ja was feststellen.
Viel Glück :-)

Hallo Schlaumy,

ich kenne mich leider nicht so gut mit Katzen aus, aber das aus der Nase und Maul tropfen klingt nicht "normal". Vielleicht solltest du mit der Katze einen Tierarzt aufsuchen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Flohmittel so etwas hervorruft, aber ich würde dennoch auf Nummer sicher gehen.

Auf eine hoffentlich baldige Genesung eurer Katze!

Was möchtest Du wissen?