Meine Hündin hat ein entzündetes geschlechtsteil - wer hat erfahrung damit?

8 Antworten

Das kann von ganz harmlos bis sehr gefährlich viele Ursachen haben.

Du solltest mit der Maus unbedingt schnellstmöglich zum Tierarzt gehen, damit sie rechtzeitig behandelt werden kann. Denke dran, das Wochenende steht vor der Tür, und morgen haben viele Tierärzte geschlossen. Also am besten noch heute Hund schnappen und ab zum TA.

Du weißt aber , dass auch Hündinnen geschlechtsspezifische Blutungen haben ? Wenn sie nicht sterilisiert ist , kann sie nun von Rüden belegt werden !

Telefoniere mit einem Tierarzt , oder kontaktiere einen bekannten Hundebesitzer .

Der Tierarzt, der hat wahrscheinlich mehr Erfahrung damit als wir alle zusammen..

Danke.

Beste Antwort, die man auf eine derartige Frage geben kann!

1

Herz und Wasser auf Lunge?

Meine 13 jährige Schipperke-Hündin hat Wasser auf Lunge,wer hat damit Erfahrung und welche Medikamente dafür gegeben wurden.

...zur Frage

Wer zahlt, wenn meine Hündin (mit Maulkorb) von einem Rüden gebissen wurde?

Meine Hündin (läufig) wurde heute von einem  Rüden gebissen. Sie ist freundlich zu ihm hin, und er hat sie am Auge verletzt. Meine trug einen Maulkorb. Wer zahlt ?

...zur Frage

läufige Hündin 'aus Versehen' beim Freilauf von Rüden gedeckt

Wer ist "schuld" - der Besitzter der Hündin, weil er nicht richtig auf die Hündin aufgepasst hat, oder der Besitzer des Rüden? Kann der Besitzer der Hündin Schadensersazt oder sowas verlangen?

...zur Frage

Nächtliche Unruhe beim Hund im Zusammenhang mit plötzlichem Todesfall?

Guten morgen :) Ich hatte bis vor wenigen Wochen einen 3 jährigen Schäferhund-Labradormix. Ich habe mich seit Welpenalter sehr mit ihm beschäftigt und konnte eigentlich keine Auffälligkeiten bemerken. D.h. sein Verhalten und sein körperlicher Zustand war für einen jungen Hund normal.

Doch in den frühen Wintermonaten hat er plötzlich angefangen, die meisten Nächte durch die Wohnung zu laufen. Oft hat er die ganze Nacht nicht geschlafen, sondern war durchgehend auf "Wanderschaft". Er wurde tagsüber physisch und psychisch ausgelastet, dass heißt er war nicht unterfordert, denn ich habe mit ihm in einem Kurs "Suchhundtraining" gemacht.

Einen Grund für seine nächtliche Unruhe haben wir nicht gefunden. (Ich habe dazu vor paar Monaten auch eine Frage gestellt, für Nähere Informationen kann man sich die gerne einmal durchlesen)

Vor wenigen Wochen hat mein Hund ausnahmsweise mal eine Nacht in seinem Körbchen verbracht. Doch plötzlich hat er so gegen Mitternacht aufgeschrien, als hätte er wahnsinnige Schmerzen. Mein Partner und ich sind natürlich sofort aufgesprungen und zu ihm hin, doch er hat nur noch ganz komisch geatmet, Speichel lief ihm aus dem Maul und keine 20 Sekunden später war er tot.

Es War natürlich ein großer Schock für uns alle und ich vermisse meinen Hund total, mache mir aber auch totale Vorwürfe. Wir waren zum Zeitpunkt seiner nächtlichen Unruhe zwar beim Tierarzt und haben ihn durchchecken lassen (Blutuntersuchung u.ä.) doch der Tierarzt hat keine Auffälligkeiten gefunden. Am Tag vor seinem Tod waren wir auch noch über längere Zeit hinweg Gassi und haben gespielt. Es gab überhaupt keine Anzeichen dafür, dass mein Hund in wenigen Stunden sterben wird.

Kann es sein, dass der plötzliche Tod im Zusammenhang mit den nächtlichen Wanderungen stand? Eine Diagnose, an der mein Hund gestorben ist, haben wir natürlich nicht. Aber ging es jemanden von euch ähnlich und hat eine Diagnose bekommen ? Ich mache mir voll die Vorwürfe, denn wenn wir früher gewusst hätten, an was er leidet, hätten wir ihn evtl heilen können.

Glg Sven-Enrico

...zur Frage

KKreuzbandriss bei Hündin beidseitig,Arthrose im Anfangsstadium. Op brachte nicht den gewünschten Erfolg. Was nun?

In Fahrtrichtung links im November op am kreuzband. Dadurch Überbelastung der rechten Seite....zack auch kreuzbandriss. Hündin ist jetzt 9 Jahre alt. Ausflüge die länger wie 20 Min gehen machen Sie total fertig. Noch eine op? Mir scheint es ist ein Fass ohne Boden. Wer hat Erfahrung damit oder weiß Rat?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Firbrosarkomen bei der Katze oder beim Hund?

Mein Kater (10 Jahre alt) wurde mit einem Fibrosarkom diagnostiziert. Letzte Woche hatte er die OP und jetzt habe ich das Ergebnis der zytologischen Untersuchung da und bestätigt das Fibrosarkom. Welche alternativen Heilmöglichkeiten gibt es?

Die Therapien von den TA s habe ich schon angehört. Wer hat Erfahrung mit diesen Tumoren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?