Hallo meine Frage ist warum Jesus für die Christen heute immer noch wichtig ist Danke im vorraus?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Schließlich gründet sich die Religion der Christen auf Jesus. Fänden die Christen ihn unwichtig, gäbe es kein Christentum mehr. So wie der Baal-Kult keine Rolle mehr spielt, weil niemand Baal mehr für einen Gott hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus Christus. Jesus=Christus. Christen=Anhänger von Jesus Christus. Jesus ist der Gott der Christenheit. Bzw. der Sohn Gottes, aber nachdem Gott dreifaltig ist (Gott, Jesus, heiliger Geist), auch Gott. Ohne Jesus gäbe es kein Christentum. Natürlich spielt er also heute immer noch eine Rolle für Christen... Er spielt die absolute Hauptrolle für Christen. Sie richten ihren Glauben und ihr Handeln nach seinem Vorbild aus. Die Frage ist echt witzig ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie keine Christen mehr wären, wenn es sich ändern würde. -.-

Er ist ihr König.

Und Christen sind eben keine Wegwerfgesellschafter. Nur, weil etwas/jemand schon länger existiert muss es/er noch lange nicht ersetzt werden. 

Wer ständig irgendeinem neuen Trend hinterherrennt verpasst das wahre Leben.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Bibel ist Jesus Gottes Sohn und damit Gott selbst in seiner Dreieinigkeit (Trinität; Gott als Vater, Sohn und Heiliger Geist).

Titus 2,13: "Indem wir die glückselige Hoffnung erwarten und die Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Retters Jesus Christus."

2. Petrus 1,1: "Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, an die, welche den gleichen kostbaren Glauben wie wir empfangen haben an die Gerechtigkeit unseres Gottes und Retters Jesus Christus."

Jesus hat über sich selbst gesagt, dass er und Gott eins sind (Johannes 10,30).

Johannes beschreibt am Beginn seines Evangeliums, dass Jesus sogar der Schöpfer der Welt ist: "Im Anfang war das Wort*, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen" (Johannes 1,1-4).

»Das Wort« (gr. logos) ist ein Name des Herrn Jesus Christus *(vgl. 1Joh 1,1; Offb 19,13).

Der Jünger Thomas bekennt Jesus als “mein Herr und mein Gott” (Johannes 20,28). Jesus korrigiert ihn nicht.

In Hebräer 1,8 sagt der Vater von Jesus: “Aber von dem Sohn heißt es: ‘Gott, dein Thron währt von Ewigkeit zu Ewigkeit’ und ‘das Zepter der Gerechtigkeit ist seines Reiches Zepter.’”

In Offenbarung unterweist ein Engel den Apostel Johannes, nur Gott anzubeten (Offenbarung 19,10). Mehrere Stellen der Heiligen Schrift bezeugen, dass Jesus Anbetung empfängt (Matthäus 2,11; 14,33; 28,9.17; Lukas 24,52; Johannes 9,38). Niemals weist er Menschen zurecht, dass sie ihn anbeteten. Wäre Jesus nicht Gott, hätte er ihnen gesagt, ihn nicht anzubeten, so wie es der Engel in der Offenbarung tat. Es gibt viele andere Stellen der Heiligen Schrift, welche die Gottheit Jesu bezeugen.

Der wichtigste Grund für die Gottheit Jesu ist, dass sein Tod nie für die Sünden der ganzen Welt ausreichende Sühnung sein könnte, wenn er nicht Gott wäre. Nur Gott selbst konnte ein solch unendlich großes Strafmaß begleichen. Nur Gott konnte die Sünden der Welt auf sich nehmen, sterben, auferstehen und damit seinen Sieg über Sünde und Tod beweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Da er der Stifter unserer Religion ist.
Zudem ist er offiziell gesehen Sohn Gottes - bin da jedoch kritisch, da dies das Resultat einer Abstimmung ist und es ausreichend andere Evangelien gibt, die ihn als besonderen Menschen aber nicht als Sohn Gottes zeigen.

Ich hoffe ich konnte helfen. Falls du noch mehr wissen willst zögere nicht zu fragen.

Lg

Yamato

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Sachlich gesehen hat Jesus eine zentrale Rolle im Christentum. 

Wie Mohammed  ( Abū l-Qāsim Muhammad ibn ʿAbd Allāh ibn ʿAbd al-Muttalib ibn Hāschim ibn ʿAbd Manāf al-Quraschī  ) im Islam.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er unser Vater, Gottes Sohn und der Heilige Geist?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellome
27.11.2016, 13:29

ist*

0

Weil er der Erlöser ist, er hat uns erst wieder den Zugang zu Gott ermöglicht. Durch glaube an ihn werden wir leben, wer nicht glaubt wird kein ewiges Leben bekommen. Jesus sagte:


"Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich."


Da gibt es keine "Umwege" in ein Haus, also ins Paradies, kommt man normalerweise nur duch die Eingangstüre, Jesus ist diese "Eingangstüre" Das will es aussagen :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er für die Christen die "Welt erschaffen hat" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?