Hallo, meine Frage ist kann man nach der 12 Woche die Abtreibungspille nehmen bzw was geschieht danach, wird das Embryo dennoch abgestoßen?

8 Antworten

Erstmal für alle neunmal klugen, die keine Ahnung haben aber ein Kommentar abgeben, das ist verdammt nochmal weder die Pille danach, noch ein eingriff, es ist eine abtreibungs Pille. Eher gesagt sind es mehrere Tabletten, die am ersten tag ist für die Tötung des Kindes, sind meine ich sogar zwei, am nächsten tag bekommt man eine Tablette, damit das ganze raus kommt. Da muss man ein paar stunden beim arzt bleiben und hat höllische schmerzen und verliert gefühlt literweise blut. Zuhause geht es weiter und wird gegen abend etwas weniger, hält aber tage lang an. Die abtreibungspille kann man meine ich bis zur zwölften woche nehmen, jedoch sinkt die chance ab der achten woche, dass es klappt und wenn es dann nicht klappt kann das kind mit ziemlichen behinderungen auf die welt kommen

wenn man irgendwie nach der zwölften Woche noch dran kommt kann es passieren, dass das Kind abgestoßen wird, die Chance ist aber nicht mehr besonders hoch.

0

Die erste die meine frage richtig gelesen hat Danke 

0

natürlich nicht. Die Pille danach verhinder die Einnistung einer befruchteten Eizelle. In der 12. Woche gibt es nichts mehr das verhindert werden könnte. Da geht nur eine richtige Abtreibung über den Arzt. Also Embryo töten und rausholen.

Die Pille nehmen? Die ist doch nur für max. 72 Stunden danach, oder täusche ich mich da?

Ich weiß nicht was passieren würde aber es wäre auf jeden Fall eine Straftat. Eine Abtreibung nach der 12. Woche darf nur in besonderen Umständen vollzogen werden.

Nicht die Pille danach sondern die Abtreibungspille 

Danke  ;)

0
@Sugar110

Ahh. Das ist meines Wissens nach keine Pille sondern eine OP. Der Embryo wird mechanisch entfernt. Aber auch da gilt: nach der 12. Woche nur unter besonderen Umständen (Trisomerie 21, offener Rücken etc.)

0

nein stimmt nicht, das ist keine op oder ein eingriff

0
@julia9998

Es gibt die Möglichkeit einer medikamentösen Abtreibung aber auch diese erfordert manchmal einen zusätzlichen Eingriff und ist nur eine von mehreren Methoden.

0

Wächst der Penis während dem Schlafen?

Hallo Leute, ich möchte, dass ihr die Frage ernst nehmt. Ich bin neu hier und heiße Sebastian. Ich bin 15 Jahre alt und werde in sechs Monaten 16. Ich habe wirklich viele ernste Fragen zu der Pubertät, da ich nicht mit jemanden reden kann. Am meisten kümmert mich mein Penis, weshalb ich gleich mit ihm anfange: Mein Penis ist im schlaffen Zustand vielleicht fünf Zentimeter lang und im steifen war der niedrigste gemessene Wert 14,1cm und der größte 14,7cm. Die größtgemessene Breite war 6cm und die niedrigste 5cm. Meiner Meinung nach habe ich einen kurzen Penis und möchte nicht die Hoffnung verlieren, dass er nicht noch etwas wächst. Wann wächst der Penis? Wächst er zB auf eine längere Zeit heran, zB in einem Monat, dass immer etwas mehr geschieht, oder ist der einfach mal um 10 cm länger, wenn man aufsteht - also, dass es allles auf einmal passiert. Kann ich noch auf einige cm hoffen? Meine Hoden sind auch sehr ungewöhnlich-ich denke sie sind klein. Wachsen diese auch noch? Meine Stimme ist wirklich tiefer geworden, als wie sie früher war, doch trotzdem hört sie sich nicht männlich an. Kommt noch ein Stimmbruch? War mit vielleicht 12 Jahren im "Stimmbruch".. ich hätte noch wirklich viele Fragen... Falls mir jemand helfen will und mit mir Emails schreiben will, bitte melden - danke. Ich wäre froh, wenn ihr versucht alle Fragen zu beantworten und mich nicht zu beleidigen. DANKE

...zur Frage

Scheinselbstständigkeit auch bei geringem nebenverdienst?

Ich habe ein Jobangebot bekommen, dass für meine Begriffe unter Scheinselbstständigkeit fällt. Nach stundenlanger Recherche bin ich allerdings keinen Schritt näher an Klarheit über das Thema, da bei mir verschiedenste Dinge zusammenfallen und ich mir nicht sicher bin wie die sich aufeinander auswirken.

Bei einer Diskussion über das Thema bin ich auf folgenden Satz gestoßen:

Scheinselbständigkeit setzt nämlich voraus, daß der "Scheinselbständige" sein ganzes Einkommen oder jedenfalls den deutlich überwiegenden Teil seines Einkommens mit dieser "scheinselbständigen Tätigkeit" erzielt.

Ich habe daraufhin versucht einen Beleg für diese Aussage zu finden, konnte aber keinen finden. Weiß zufällig jemand näheres darüber? Mein vielleicht bald arbeitgeber (wenn sich das ganze als seriös erweist) möchte mich nicht als minijobber anmelden, sondern will, dass ich auf Rechnung arbeite. Dazu müsste ich wohl einen Gewerbeschein beantragen, was aber kein Problem wäre. Die restliche Situation wäre folgende: Kleingewerbe (also unter 17.500€ jährlich, nebenberufliche Selbstständigkeit wobei kein Hauptberuf besteht (ich studiere und habe das jetzt bei meiner recherche so verstanden, dass ich wenn ich neben den Studium max, 20 h pro Woche arbeite in diese Kategorie fallen würde), die Tätigkeit wäre NICHT freiberuflich, nicht EInkommenssteuerpflichtig weil unter freibetrag, Umsatzsteuer fiele wegen Kleinunternehmerregelung weg, Familienversicherung hätte weiterhin bestand, Kindergeld und Bafög wären ebenfalls nicht betroffen von irgendwelchen Kürzungen wegen einem Verdienst von weniger als 375 € mtl. Das Bafög bzw der Unterhalt von meinem Vater sowie das Kindergelt stellt allerdings grundsätzlich mein Haupteinkommen dar (kann man das als Einkommen in dem Sinne bezeichnen?) und von dem Verdienst aus der Nebentätigkeit kann ich nicht leben. Jedoch findet diese Tätigkeit ausschließlich bei einem "Auftraggeber" statt, und ich werde auch nach ihren Weisungen arbeiten müssen, ein GEMEINSAM erstellter Dienstplan würde die Arbeitszeiten regeln. Insoweit könnte man an eine Scheinselbstständigkeit denken, soweit bin ich auch schon.

Wäre der zitierte Satz zutreffend, würde meinem Verständnis nach jedoch eine Scheinselbstständigkeit in meinem Falle gar nicht in Frage kommen und ich könnte dem Job bedenkenlos zusagen.

Ich würde mich freuen wenn jemand Licht in das Dunkel bringen könnte. Ich werde jedoch in jedem Fall schnellstmöglich die DRV um Rat bitten. Ich fände es allerdings sehr hilfreich wenn ich schon mal ein paar Infos diesbezüglich hätte damit ich nachhaken kann wenn die mir was ganz anderes erzählen ^^

Danke im Voraus!

LG Cersei

...zur Frage

Ich habe mein Anschreiben nochmals neu erstellt, gibt es noch Fehler Grammatik, Kommata, Satzstellung, Absätze die man einhalten muss etc.?

Ich habe mein Anschreiben nochmals neu erstellt, habe auch versucht zu schreiben weshalb ich so früh beginnen kann (ob es gut ist weiß ich nicht), gibt es noch Fehler Grammatik, Kommata, Satzstellung, Absätze die man einhalten muss etc?

Bewerbung im Sales Schwerpunkt Holztreppenbau

Sehr geehrter Herr xy,

vielen Dank für das angenehme Telefonat vom 4.1.2019.

Als Holztechniker mit betriebswirtschaftlich-technischem Studium, möchte ich die technischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse zusammenbringen und sehe mich dabei in der Beratung und im Vertrieb von Holztreppen bestens gerüstet. 

Mein allgemeines Interesse an Architektur und Design ist sehr groß. Bei der Firma x Ladenbau für die ich tätig war wurden vorwiegend Ladeneinrichtungen für Bäckereien geplant, jedoch konnten hier auch erste Erfahrungen im Vertrieb gesammelt werden.

Zur Zeit bin ich selbständig tätig und berate vorwiegend Firmen bei Neugründungen, erstelle Marketingkonzepte und arbeite als Nachhilfelehrer wobei mir meine Stärke zur Kommunikation sehr hilfreich ist.

Bedingt durch meinen Umzug, dass ich nicht mehr in der Nähe der Berufsschule und der Hochschule wohne, habe ich ein Großteil meiner Klientel verloren und bin deshalb nicht mehr voll ausgelastet und könnte die Stelle zum ersten März 2019 antreten.

Gerne kann ich ab Mitte Februar auch Probearbeiten.

Zu meinen Charaktereigenschaften zählen Neugier, Engagement, sowie eine selbständige und zielgerichtete Arbeitsweise.

Mein Ehrgeiz ist der Ansporn zum Erfolg. Daher sehe ich diese Stelle ideal für mich geeignet. Ortsungebunden, flexibel und auch am Wochenende einsetzbar wäre das Verkaufsgebiet Ansbach optimal für mich.

Auf die Gelegenheit zu einem Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Wie kann ich sie zum Abtreiben überzeugen?

Meine Freundin ist ungewollt schwanger geworden. Erst hat sie gesagt sie würde abtreiben, aber jetzt will sie doch nicht. Da wir aber noch recht jung sind und noch nicht richtig im Leben stehen und sie psychische Probleme hat möchte ich momentan (noch) kein Kind mit ihr. Die Beziehung läuft seit einiger Zeit auch nicht so gut. Sie ist sehr ich-bezogen und jede Diskussion endet in einem Streit bzw. das sie Beleidigt wegrennt, bzw. sie will immer recht behalten und akzeptiert meine Meinung, Wünsche und Äußerungen grundsätzlich nicht wenn sie nicht mit ihren übereinstimmen. Was mache ich nun? Ich werde sie versuchen von einer Abtreibung zu überzeugen, aber sie wird warscheinlich von vornherein nicht mit sich reden lassen, obwohl genügend Fakten gegen ein Kind sprechen. Aufgrund ihrer psychischen Labilität möchte ich ihr momentan auch kein Kind anvertrauen, ihr mit dem Sorgerechtsentzug zu drohen wird bei ihr jedoch ein Trotzverhalten hervorrufen. Da ich mich noch in Ausbildung bzw. anschließendem Studium befinde möchte ich mich auch nicht mit einem Kind belassten und erstrecht möchte ich das Kind nicht von anderen Betreuen lassen (Kita & Co) weil man dafür keine Kinder bekommen braucht, wenn andere die aufziehen. Ich meine das ich als werdender Vater auch ein Wörtchen mitzureden habe wenn es für die Fürsorge eines Kindes geht, eine Frau kann das zwar alleine durchziehen, aber ein Kind leidet zumeist darunter wenn es in Disharmonie aufwächst (ich spreche aus Erfahrung). Was kann ich tun um sie zu überzeugen? Bitte keine unqualifizierten Antworten geben. Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?