Hallo meine frage heute Abend lautet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Striche, die Du meinst, haben mit der Tonart überhaupt nichts zu tun. Das sind Taktkstriche und je nach Deinem Takt, also 3/4-Takt oder 4/4-Takt oder 6/8-Takt, werden die Taktstriche immer nach einem Takt gesetzt. Am Schluss des Stückes kommt dann der doppelte Taktstrich zum Zeichen, dass es nun aus ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barcray
05.11.2015, 22:41

Okay wann muss ich denn genau die Taktstriche einsetzen bzw. wann weiß ich das ich sie einsetzen muss ??

Und danke dir nochmal für denn Tipp auch wegen dem Schluss also das ich dann zwei Striche hinzeichnen muss um diesen Abschnitt zu beenden :-)

0

Wie Allexandra0809 schon sagte, hat das mit der Tonhöhe gar nichts zu tun. Einen Taktstrich setzt du immer, wenn ein Takt "voll" ist. Bei einem 4/4 Takt können das zum Beispiel vier Viertelnoten, zwei halbe Noten oder eine ganze Note sein, oder auch acht Achtelnoten. Bei einem 3/4 Takt z.B. drei Viertelnoten oder eine punktierte halbe Note. Also ich schätze daher, dass D Dur und A Dur halbe Noten sind und G Dur Viertelnoten und du einen 4/4 Takt hast. Es geht um Klavier, nicht Gitarre? Ich meine du musst ja nicht gezwungernermaßen Noten aufschreiben, da reichen auch einfach Akkordsymbole :)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barcray
05.11.2015, 22:54

Also es geht um das Instrument Klavier :-) ahm.... Akkorde einfach hinzuschreiben habe ich auch schon dannach Gedacht da ich aber die Klaviernoten ausgedruckt habe, wollte ich es gerne mit Noten beschmücken also da ich einige Jahre schon von der Musikschule aus ferngeblieben bin, wollte ich mal fragen wenn es nicht so viel verlangt ist, wie zeichne ich denn die 3/4 Noten ein ich meine ich habe hier zwar ein Songbuch von Söhne Mannheims und die frage ist was ist denn diese Note mit dem strich der quer rechts runter verläuft und der nicht bemalte also wenn es innen weiß ist ??

0

Was möchtest Du wissen?