Hallo Mein Sohn ist 10 wird im Auto immer schlecht was soll ich tun?

5 Antworten

Diese Übelkeit entsteht dadurch dass der Körper (der, nennen wir es mal „Bewegungs Sensor“ im Ohr) merkt dass man sich Fortbewegt aber das Auge das nicht sieht. Also sprich, am iPad oder Handy zu spielen, so wie Bücher zu lesen oder fern zu sehen ist eine schlechte Idee. Besser ist aus dem Fenster zu sehen damit das Auge registriert dass es voran geht. Tüten, wechselkleidung und lufterfrischer ist trotzdem ne gute Idee. (Kleiner Tipp, habe mal für eine längere fahrt so ingwer Lutsch Dinger gehabt gegen reiseübelkeit, muss man alle 4 Stunden nehmen. Mir hat’s geholfen, schmecken auch gut)

Mir hat es damals geholfen, wenn ich hinten rechts im Auto saß. Da konnte ich gucken, was Papa macht, wie er lenkt und Gas gibt ... wodurch ich dann eine bessere Orientierung hatte und mir dadurch nicht schlecht geworden ist.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

solange er beim fahren ausschließlich aus dem seitenfenster schaut wird es sich ohne "reisetablette" nicht ändern. wenn es irgendwie geht sollte er während der fahrt nur nach vorne aus dem fenster gucken...das sollte helfen!

1

schon probiert

0

Was möchtest Du wissen?