Hallo mein Sohn 13 Jahre wird in der schule von einem Mitschüler gemobbt.Er erzählt Lügen über ihn und die Lehrer unternehmen nichts. was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo. Derartiges kommt leider häufig vor, Mobbing eskaliert schnell. Halten sie ruhig den Druck, üben sie diesen auf die Lehrer aus, machen sie ihnen klar dass das so nicht geht. Außerdem würde ich mich mal mit der Mutter des anderen Schülers in Verbindung setzen. Die einzig möglichen Ansprechpartner sind hiermit abgedeckt. Lassen sie da als Mutter auch nicht locker, Mobbing ist ne schlimme Sache und ziehmlich unreif. Sie als Erwachsene haben da schon den deutlich höheren Einfluss drauf. Toll, dass sie sich bemühen wollen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausi81270
20.01.2016, 10:40

Danke für den Tip das Habe ich bereits getan aber da passiert nichts und Lehrer und Direktorin machen da mit und behaupten mir gegenüber und Elternbeiratsmitgliedern anderer Klasse gegenüber das selbe

0

Hallo
Als erstes mal versuchen mit den Lehrern zu reden und auch mit den Kindern die ihn mobben...
auch mit den Eltern der Kinder reden damit die auch Bescheid wissen
im Notfall wenn das alles nichts hilft Entweder einen Anwalt suchen und das vor Gericht klären
oder die Schule wechseln und hoffe das er auf der Schule mehr Glück hat
Ich hoffe ich konnte helfen, viel Glück noch
MFG Enni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lehrer unternehmen doch etwas - "schnappte ihn eine Lehrerin am Arm und warf ihn aus der Schule und verweigerte ihm den Zutritt"  Dazu müssen sie Beweise haben. Da sollte ein ernsthaftes Gespräch, unter unabhängigen Zeugen, statt finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hätte die Lehrerin nicht so einfach tun dürfen, nur weil ein anderer Schüler mobbt. Ausserdem besteht für ihr Kind Schulpflicht. Ein Gespräch mit der Schulbehörde ist dringend an zu raten. Mobbing ist leider ein großes Problem an Schulen und nicht nur da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausi81270
20.01.2016, 10:45

Ja das ist war und mitlerweile leidet auch mein Ruf darunter und mein Sohn leidet an schlaflosigkeit und dauer Kopfschmerzen

0
Kommentar von gartenkrot
20.01.2016, 11:00

wenns solche schlimmen Ausmaße hat, wäre dringend über einen Schulwechsel nach zu denken. auf lange Sicht wäre dies das beste.

0

Schick deinen sohn zum kampfsport taekwondo oder kickboxen. Er wird neues selbstbewusstsein gewinnen er sollte sich gegen diesen typen wehren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das glaubst du doch selber nicht. einer BEHAUPTET, der andere verkaufe Drogen und der Lehrer wirft den Beschuldigten wegen dieser BEHAUPTUNG einfach aus der Schule ? kuckst du und für blöde an???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausi81270
20.01.2016, 10:48

Warum greifst du uns so an? Das ist nicht das erstemal passiert und die Direktorin behauptet das auch und greift mich nals Mutter an

0

Klagen, klagen, klagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?