Hallo. Mein Mann zahlt Unterhalt ans Jugendamt. Er möchte sich jetzt mit seiner Ex auf eine Summe einigen und das Jugendamt aussen vor lassen. Geht das?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das wäre ein Vertrag zu Lasten Dritter.

Unterhaltsberechtigt ist das KIND. Wenn die Mutter etwas vereinbart, was dem Wohle des Kindes entgegen steht, kann das Jugendamt diesen "Vertrag" anfechten.

Auch das Kind könnte mit Erreichen der Volljährigkeit, den verkürzten Betrag nachfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
07.04.2016, 12:40

Nein, das macht das Jugendamt gesichert nicht.

0

Das geht, ist aber für die Mutter nicht zu empfehlen. Das Jugendamt überprüft die Summe alle 2 Jahre automatisch und teilt dem Vater auch die altersbedingten Erhöhungen rechtzeitig mit.

Wenn die Mutter das Jugendamt im Boot haben will, dann kann der Vater nichts dagegen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das geht. ABER: vermutlich will er mit der Exfrau vereinbaren, dass er weniger zahlt, als er eigentlich zahlen müsste. Eine solche Vereinbarung ist nicht bindend, da die Mutter nicht auf einen Teil des Kindesunterhalts, der ihr ja gar nicht zusteht - sondern dem Kind - verzichten kann. Die Mutter kann sch das also jederzeit anders überlegen und ab dann wieder den vollen Kindesunterhalt verlangen - evtl. wieder mit Hilfe des Jugendamts. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist möglich, aber die Ex muss damit natürlich einverstanden sein und sich drauf einlassen und vor allem darf sie kein Alg2 bekommen, denn die werden das nicht einfach so akzeptieren. Sie darf auch danach nicht von Alg2 abhaengig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf jederzeit mehr bezahlen als er muß und das mit der Mutter vereinbaren. Weniger als er muß darf er nicht bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich das noch weiß ist das ja so:

Laut Düsseldorfer Tabelle wird der Unterhalt bestimmt. Das Jugendamt teilt dann mit, wieviel man zu zahlen hat. Wenn die Frau sich mit dem Mann einigt, ist das ja deren Sache. Soll er dann aber lieber schriftlich mit ihr fixieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es nicht weniger ist als das Jugendamt zahlt geht das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht nicht, da das Jugendamt den Unterhaltsvorschuß zahlt, den er dann zurück zahlt.

Er und seine Ex müssen sich mit dem Jugendamt kurzschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
07.04.2016, 12:41

Wo steht hier dass die Mutter UVG erhält?

1

Was möchtest Du wissen?