hallo, mein mann möchte gabelstaplerführerschein machen.werden wir durch das arbeitsamt unterstützt

5 Antworten

die möglichkeit besteht, wenn dein mann dann mehr verdienen kann und so unabhängiger vom amt wird. hingehen, nachfragen, am bessten mit einem entsprechenden schreiben vom Arbeitgeber.

wENN ER BEI EINER fIRMA BEREITS BESCHÄFTIGT IST; ZAHLT DIE aRBEITSAGENTUR NUR IN aUSNAHMEFÄLLEN EINE wEITERBILDUNG: dAS IST DANN sACHE DESD aRBEITGEBERS

Höchstens, wenn zu befürchte ist, dass er wegen des fehlenden Scheins arbeitslos würde, wird der Kursus bezuschusst.

Das Jobcenter bezahlt den Staplerschein unter bestimmten Umständen. Ob allerdings während einem Arbeitsverhältnis, wage ich zu bezweifeln. Wenn dein AG will, dass du die Berechtigung erhältst, um dich dann besser einzusetzen zu können, dann sollte der Arbeitgeber den Schein auch selbst bezahlen.

Zeitarbeit nervt

Hallo liebe Leute,

zur Zeit bin ich auf der Suche nach einem neuen Job für meinen Freund, da er zur Zeit bei einer Zeitarbeitsfirma ist.

Ich finde aber nur noch Stellenanzeigen mit Zeitarbeit. Das nervt. Jetzt schreiben die schon in der Zeitung Stellenanzeigen, sogar das Arbeitsamt unterstützt so etwas. Diese Firmen sollte man verbieten - nur ausbeute!

Hat jemand eine Idee wo man sich noch informieren kann wegen neuen Stellenangeboten?

Liebe Grüße

...zur Frage

Gründungszuschuss vom Arbeitsamt nach 6 Monaten?

Hallo, ich habe eine Frage und zwar ist eine Freundin von mir selbstständig und das schon seit 6 Monaten. Da sie am Anfang nicht viele Kunden hatte hat sie vom Amt Hilfe bekommen. Jetzt nach 6 Monaten läuft einiges Besser aber noch nicht so ganz optimal, dass sie selber Ihre zwei Mieten für Geschäft und die Wohnung selber ohne Probleme zahlen kann. Meine Frage ist, kann man nach 6 Monaten beim Amit nochmal Gründerzuschuss beantragen oder werden die Selbstständige nach 6 Monaten nicht mehr unterstützt?

Danke im Voraus für eure Antworten

...zur Frage

Arbeitslos und krank - wer zahlt?

Hallo Alle Ich bin Mutter von 3 Kindern und war bis vor kurzem zu 50% angestellt. Mein Mann arbeitet 100%. Nun wurde mir in der Probezeit gekündigt, weil ich leider längerfristig krank geschrieben bin - ein chronisches Leiden welches wieder akut ist. Ich bin/war gesetzlich versichert - meine Kinder und mein Mann sind privat versichert.

Nun meine Frage:

Woher bekomme ich nach Ende meines Angestelltenverhältnisses finanzielle Unterstützung? Ich bin seit ca. 4 Wochen krank geschrieben und werde es vermutlich noch länger sein. Beim Arbeitsamt melde ich mich natürlich als arbeitssuchend aber krank. Bin ich so lange ich noch krank bin weiter über die gesetzliche versichert und kann ich Krankengeld etc. erhalten? Wenn ja wie lange? Wie sieht es mit Erwerbsminderungsrente aus? Kann ich so etwas beantragen?

Wie ihr seht bin ich etwas ratlos... :-(

Dank im voraus für Eure Hilfe...

...zur Frage

alg1 runtergestuft nach aussteuerung

Mein mann 60 jahre hat 2 jahre krankengeld bezogen ist weiterhin krank..arbeitsamt zahlt uns nicht den satz der uns zustehen würde...reha wurde abgelehnt haben rentenantrag gestellt..mann hat noch arbeit...hat abgeschlossene ausbildung...dadurch das mein mann zurzeit nicht arbeiten kann hat man uns runtergestuft auf alg2..er kann weder in seinem beruf arbeiten ist auch nicht vermittelbar...weiß jemand rat

...zur Frage

selbstständiger Mann und mittellose Frau .....bekommt sie Hilfe vom hartz 4?

Hallo habe da mal ne frage vielleicht kennt sich wer aus ....

Mein Mann ist selbstständig als kleinstunternehmer. ...und verdient ca 1800 davon gehen aber noch private Krankenversicherung sowie Berufsgenossenschaft ab . ICH HABE ein Jahr lang Arbeitslosen Geld bekommen und ab 1.3 nichts mehr habe jetzt ein Antrag auf hartz 4 gestellt oder besser gesagt habe Donnerstag Termin zur Abgabe .. habe total angst das ich nichts mehr bekomme. Habe zwei Süsse Kinder und Arbeit suche ich auch schon .....um nicht vom Staat abhängig zu sein .

Bin bis 1.3 Pflicht versichert über Arbeitsamt wie läuft das danach wenn hartz 4 mich nicht unterstützt mein mann seine Versicherung sagt er kann uns nicht mit rein nehmen da er unter der grenze liegt ... Bin total verzweifelt will ja nicht mein mann die ganze zeit wegen Geld fragen .....vielleicht hat wer Ahnung .. .und hat rat

...zur Frage

ALG2 > Job 2 Monate > schwanger > zusammenziehen > Freund Vielverdiener - welche Gelder/Unterstützung bekomme ich?

Hallo zusammen,

ich (28) habe ALG2 bezogen (und nein, nicht weil ich ein Arbeitsverweigerer bin) und arbeite momentan wieder in Vollzeit seit 2 Monaten.

Nun habe ich erfahren, dass ich in der 11. Woche ungeplant schwanger bin und werde jetzt zu meinem Freund (31) umziehen. Er verdient 4.600 € netto im Monat.

Wie kann ich in den nächsten Monaten meinen Lebensunterhalt bestreiten (ohne meinem Freund "schmarotzig" auf der Tasche zu liegen)? Ich gehe natürlich bis zum Mutterschutz arbeiten - aber was ist danach? Wer unterstützt mich finanziell bis ich ungefähr ein halbes Jahr nach der Geburt wieder arbeiten gehen kann? Auf welche Gelder/Unterstützung habe ich überhaupt Anspruch?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?