Hallo, mein Mann hat heute seinen Arbeitsvertrag als Koch in Vollzeit bekommen. laut Vertrag kein Gehalt bei Krankheit. Ist das so rechtlich richtig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

diese Klausel ist rechtswidrig und rechtsunwirksam, selbst wenn er schon unterschrieben hat. komischer Verein, wo dein Mann arbeiten will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es besteht quasi immer eine Lohnfortzahlungspflicht im Krankheitsfall für den AG. Diese ist natürlich auch begrenzt. Sollte die krankheit länger als 6 Wochen fortdauern, dann muß von der Krankenkasse Krankengeld bezahlt werden!

siehe.

http://www.arbeitsrecht-frankfurt.info/entgeltfortzahlung-bei-krankheit/

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften, also 6 Wochen Gehaltsfortzahlung im Krankheitsfall. Alles andere ist unwirksam.

Ich halte s für sinnvoll, bei der Gewerkschaft den Vertrag prüfen zu lassen. <<<<<Trotzde aber erst mal den Job annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
04.09.2016, 00:59

Hallo,

ich würde den Arbeitesvertrag dem Arbeitsamt zeigen, ist das etwa eine Zeitarbeitsfirma?

Emmy

0
Kommentar von SebaWee
04.09.2016, 01:05

Welches Interesse sollte die Agentur für Arbeit an dem Arbeitsvertrag haben? Und von Arbeitsrecht verstehen die noch weniger, als die Leute hier, die ihr gefährliches Halbwissen verbreiten.

0

Was möchtest Du wissen?