Hallo, mein Hund ist krank und wir finden die Ursache nicht. Was kann das sein?

11 Antworten

Das ist vom weitem schwierig zu beurteilen. Das kann alles mögliche sein. Muß nicht unbedingt das Bein sein.  Rücken (Bandscheibe ?)  eingeklemmter Nerv ? Zerrung, Stauchung, Knochenabsplitterung Ellbogen etc.  Ich würde entweder komplett röntgen oder gleich ins CT.  Auf jeden Fall würde ich einen Orthopäden aufsuchen der was davon versteht.  Nix gegen normale Tierärzte - aber bei komplizierteren Sachen würde ich immer den Facharzt bevorzugen.

Oder - bevor Du einen Haufen Geld für ein CT ausgibst und der Hund in Narkose muß -  such Dir einen guten Physiotherapeuten für Hunde. Der kann vielleicht zumindest eingrenzen wo es weh tut... Ich hab da sehr gute Erfahrungen gemacht.  Die Physio's kennen sich mit der Anatomie des Hundes meist besser aus als Tierärzte..

Gute Besserung  !

1

Gute Idee, vielen Dank!

0

Versuche unbedingt einen Tier-Ostheopaten oder Tier-Physiotherapeuten aufzusuchen mit Eurem Hund!

Erst danach solltet ihr mit dem Tierarzt weiter machen.

Das System "Versuch- Irrtum" braucht zu langen um Eurem Hund Leid zu ersparen und kostet zu viel.

Es können Muskeln, Sehnen oder aber auch Nerven beteiligt sein. Da könnt ihr aber auf keinem Röntgenbild etwas finden.

Also - Auf sucht das oben genannte noch heute und macht einen kurzfristigen Termin. Damit Eurem Hund geholfen werden kann.

Alles Gute der Schnuffelnase!

Da es erst eine Woche her ist, kann es auch "nur" eine Zerrung oder Verstauchung sein. Kann aber auch alles mögliche andere sein, was man auf einem Röntgenbild des Beines nicht sehen kann, wie z.B. Bänderriss oder -anriss, Schulter- oder Wirbelsäulenprobleme .....

Da müsst ihr sie wohl weiter durchchecken lassen.

Alles Gute für eure Fellnase!


Hund humpelt hinten rechts nach aussen?!

Hallo mein Hund (3 Jahre alt) Humpelt hinten rechts und das bein geht auch nach aussen wenn er läuft das ist immer nur nach dem spielen aber eig immer nur wenn er wirklich viel gerannt ist ich war damit auch schon beim Tierarzt und die meinten seine Bänder sind zu lang! er hat dan entzündungs hemmende Tabletten bekommen, es ist aber nicht besser geworden ich geh auch am Montag gleich nochmal zum Tierarzt! (wenn es schlimmer wird gehe ich natürlich zum Notdienst!!) aufjedenfall hab ich ihn heute etwas auf der wiese laufen lassen er ist auch nicht viel gerannt und jetzt Humpelt er wieder :( er ist ansonsten top fit und er rennt auch und er zeigt auch nich das er schmerzen hat oder so auch nich wenn man ihn abtastet hattet ihr sowas auch schonmal bei euren Hunden? wenn ja wie habt ihr das behandelt und ist das wieder weg gegangen? unser Tierarzt meinte das wenn es nicht besser wird sein kann das er nie wieder rennen darf :(

Lg..

...zur Frage

Hund wurde beim tierarzt abgeholt, sollte ich ihn leiden lassen?

Hallo,

mit unserem Hund fuhr ich am 23.08.2018 zum Tierarzt. Unser Prinz wurde 13 Jahre. Da er ein entzündetes Ohrläppchen hatte. Ich habe es mit Manuka-Honig versucht. Unser Prinz wurde 13 Jahre. Es wurde dann etwas besser, aber ein Besuch beim Tierarzt war unumgänglich.

Wir hatten auch eine kleine Yorkshire-Lady die 17 Jahre wurde und am 06.05.2018 friedlich eingeschlafen ist. Die Tierärztin hat mir geraten ihn einschläfern zu lassen.

Das Herz, er hustete stark und das ist ein Zeichen bei Hunden, das ein Herzproblem vorliegt, Zähne (wurden eingangs 2017, teilweise gezogen). Er hatte auch stark abgenommen, obwohl er gut gefressen hat. Ich stand nun in einer schwierigen Lage. Einerseits wollte ich ihn nicht verlieren. Aber sollte ich in leiden lassen?

Wir hatten wundervolle 13 Jahre, ich habe mich dann entschlossen ihn nicht leider zu lassen.

Dann bekam ich vom Landratsamt einen Brief mit der Anordnung zur Sektion.

Zu diesem Zwecke wurde der Tierkörper abgeholt und zum Zwecke der Sektion dem Chemisches- und Veterinäruntersuchungsamt zugeführt. Eine Anzeige wie eine Verwahrlosung des Tieres liege vor.

Es ist mir furchtbar, wenn mein Hund, dem ich den Frieden gönnte, so enden muß.

ich möchte hier wissen, was ich tun kann und ob das Landratsamt befugt ist, mein Hund zu holen.

Könnt ihr mir helfen?

Grüße

...zur Frage

Passt ein australian shepherd zu mir?

heyy ich bin 13 jahre alt und bekomme einen hund.. Ich weiß aber nicht ob ein australian shepherd zu mir passt. ich wohnen in einem großen haus neh am feld wir haben einen großen garten und ich habe schon erfahrung mit hunden. wir haben auch genug geld.. und zeit.. ikch würde auch hundesport wie zb frispee oder ähnliches mit dem hund machen bitte helft mir

ich würde mich sehr über eure antworten freuen wenn ihr denkt , dass anderehund besser zumir passen dagt es mit bitte

lg Jana

...zur Frage

Wie hoch ist die Chance dass mein Hund wieder der alte wird?

Hallo. Mein Hund hatte vor zwei Tagen plötzliche epileptische Anfälle. Wir sind sofort zum Tierarzt welcher uns Medikamente verschrieben hatte. Da es nicht besser wurde, eher schlimmer, sind wir am nächsten Tag sofort zu einer Tierklinik. Dort wurde sofort ein Blutbild gemacht. Der Arzt konnte feststellen dass mein Hund zu viel Ammoniak im Blut habe. Also entweder zu viele Eiweiße gefressen hat, oder eine hohe empfindlichkeit gegen diese hat. Nun hat er uns Luminal Tabletten mitgegeben damit unser Hund keine Anfälle mehr kriegt und das Ammoniak abbauen kann. Leider, sagte er, was auch eher unwahrscheinlich ABER möglich ist, könnte es sein, dass unser Hund von den Anfällen bleibende Schäden im Gehirn gekriegt hat und sein Leben lang Tabletten kriegen muss. Durch diese Tabletten ist er nicht mehr derselbe. Er ist total orientierungslos, stolpert, ist müde, durstig und hungrig und total rastlos. Das wäre doch kein Leben für unseren Hund. Er wird diesen Monat erst 2 und ist normalerweise ein total lieber ,aufgeweckter und aktiver Hund. Es macht einen total fertig den eigenen Hund so zu sehen und ihn nicht wieder zu erkennen. Nach einer Woche, meinte der Arzt, sollte es schon besser werden und es würde wieder ein Blutbild gemacht um zu schauen ob alles glatt läuft. Ich habe total angst. Gibt es überhaupt noch eine Chance das unser Hund wieder er selbst wird? Er hatte etwa 1 1/2 Tage lang um die 10 oder mehr Anfälle und dann hat es aufgehört. Ich wünschte man könnte wieder irgendwie aufatmen. Ich freu mich auf jede Antwort. MfG

...zur Frage

Der Hund hat nach der Kastration Schmerzen, was können wir noch tun?

Ich hoffe man sieht die Bilder als Anhang.. Unser Hund wurde heute morgen kastriert. Zunächst war er sehr schläfrig und schlapp. Am Nachmittag war es dann etwas besser und er ist ein bisschen gelaufen. Nun am Abend wurden die Schmerzen größer und wir haben ihm eine Schmerztablette gegeben. Nun wellt sich sein Fell beulenartig er ist total unruhig und hechelt. Was können wir tun? Sind das die schmerzen ?

...zur Frage

Hund humpelt. Und Jeder Arzt sagt was anderes.

Hallo zusammen, Ich habe einen 9 Monate alten Hund der seid mehreren Wochen hinten links humpelt. Ich war zunächst bei unserem normalen Tierarzt. Dieser meinte es wäre nichts festzustellen und ließ uns wieder gehen. Aber da der Hund bald fast garnicht mehr ordentlich laufen konnten sind wir zu einer Tierklinik gefahren und es hieß Kreuzbandanriss. Nach schmerzmitteln und zwei Wochen schonen zeigte sich jedoch keine Besserung. Aber bevor es zu Op ging haben wir einen weiteren arzt besucht. Dieser wiederum sagt die Kniescheibe sei schuld und würde ab und an weh tun. Allerdings hat mein Hund nach meinem empfinden dauernd Schmerzen. Also frage ich mich mittlerweile ob überhaupt noch ein Tierarzt Ahnung hat was er einem da erzählt. Hatte jemand ähnliche Probleme und hat vilt einen Tipp was man machen könnte um rauszufinden was meinem Hund fehlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?