Hallo. Mein Hund hat eine beule am Rückrad. Nähe Rute und Rückrad. Links auf der Seite. Weiß jemand was es sein kann? Tumor,Verhärtung? Danke für die Abtworten?

Siehe Bild da ist der Knubbel :( - (Hund, Tierarzt, ruede)

6 Antworten

Hat dein hund vor kurzen eine spritze bekommen?Impfung oder wegen was anderem es kann nämlich durch die spritze kommen ist nix schlimmes.es kann aber auch eine Entzündung der talgdrüse sein ,auch nicht weiter schlimm. Oder er ist mal irgendwo hängen geblieben an einer türkante oder so das ist das wie ein blaues fleck bei uns nur bei Hunden ist es eher wie ein "Knoten" "hupel" das dauert aber bis es weg geht so Ca. 2 Monate ist auch nix weiter schlimmes... Hat mein hund auch schon.aber der Tierarzt kann dir es natürlich genau sagen aber viel Glück morgen "heute"

Gespritzt wurde er nicht. Er hat es seid 2Monaten. Anfangs war es sehr klein. Jetzt ist es halt so groß wie eine Hand ungefähr. Mal gucken was der Ultraschall Morgen sagt.

0

genau vllt kannst du ja rückmeldung geben würde mich sehr interessieren gute Besserung und viel Glück

0

Mach ich aufjedenfall. Dankeschön nochmals. Wenigstens einer mit einer vernümpftigen Antwort :-)

0

naja klar, ich will ja auch vernünftige antworten wenn ich fragen Stelle :)

0

Also wir waren jetzt Heute beim Tierarzt. Und ist sieht sehr wahrscheinlich nach einem Tumor aus. Die Proben gehen jetzt ins Labor, und kriege dann die nächsten 3 Tage bescheidt, ob der gutartig oder bösartig ist.

0

ohh Gott das tut mir leid ich wünsche viel Glück mein kleiner(hund) drückt auch die daumen:)

0

Er ist leider gestorben. Hat es nicht geschafft.. Die Beule wurde immer größer :/

0

das tut mir wirklich leid. ich finde es sehr bemerkenswert das du in so einer Situation daran denkst hier nochmal zu antworten. dein Hund ist jetzt einer von vielen Sternen am Himmel also schau hoch wenn du noch mal alle Momente mit ihm durchleben willst denn das Größte Geschenk das du ihn jetzt noch geben kannst sind die Erinnerungen. und Erinnerungen sind das schönste was du dir selber auch geben kannst. dein Hund ist nicht weg er ist immer noch da er ist nämlich ein Stück deines Herzens lg

0

dankeschön für die schönen Worte.. und natürlich wollte ich dann nochmal ein update geben immerhin bekam ich ja auch nette antworten und Ratschläge :)

0

Unser Hund hatte auch eine unbekannte Beule in Rippenhöhe - bestehe darauf, daß der Tierarzt eine Biopsie macht und dies pathologisch untersucht wird.

Bei unserem Hund war es Krebs, der dann in einer OP entfernt wurde - Gott sei Dank ein Hauttumor, der nicht streut.

Okay danke. Dnn werde ich mal schauen was der tierarzt gleich sagt:)

1

Es kann sich z.B. um eine alte Verletzung handeln, auf der der Hund ständig herumbeisst. Es könnte auch ein Abszess, ein Furunkel oder auch Grützbeutel sein. Sowas bildet sich bei Hunden öfter mal. Aber auch an einen Tumor muss man natürlich denken. Ob es ein Tumor ist, kann oft an einer "Verschieblichkeit" festgestellt werden. Nicht jeder Tumor muss im übrigen bösartig sein. 

Ferndiagnosen sind hier leider nicht machbar. Also muss der TA sich das auf jeden Fall ansehen.

Er hatte einen bösartigen tumor und hat es leider nicht geschafft :( trotzdem danke für deine Antwort.

0

Bildet sich ein Tumor an einem Tag?

also wir haben hunde. einer davon hatte plötzlich ne golfball große beule an der brust. wir hielten es fuer einen wespenstich oder ähnliches. da es morgens noch nicht annähernd da war, als ich aber von der arbeit kam (6 stunden später) konnte ich bei einem der hunde sofort diese riesige beule an der brust feststellen. bin am nächsten tag zum tierarzt und er meint es sein ein tumor... ich habe gelacht und bin gegangen, da ich davon ausging er suchte eine möglichkeit geld zu verdienen und es medizinisch fuer mich nicht erklärbar ist, dass dieser "tumor" inner 6 stunden plötzlich einfach so entsteht. als ich dann 2 weitere tierärze besucht habe und die das selbe gesagt haben und ich sie damit konfrontierte dass diese beule innerhalb von 6 stunden entstanden ist, konnten sie sich das auch nicht erklären, wie üblich beim tierarzt -.-

mal im ernst, werd ich von tierärzen nur wie die weihnachtsgans ausgenommen oder gibt es tumoren die innerhalb von 6 stunden golfballgrösse erreichen? das ist dochn witz?!

montag habe ich erstmal den op termin mit dem hund.

...zur Frage

Kann das ein Tumor sein (Hund)?

Hallo zusammen,

Mein Hund hat seit kurzem eine auffällige Beule am letzten Rippenbogen.
Sie ist ca. 5x6 cm groß, fühlt sich feste an und lässt sich nicht verschieben. Der Hubbel liegt direkt unter der Haut, zudem habe ich den Eindruck, dass es meinen Hund ab und zu stört oder weh tut, dann dreht sie sich ruckartig zu diesem Knubbel.

Habe morgen einen Termin beim Tierarzt, habe aber ein wenig Bammel vor der Diagnose der Beule.

Möchte von euch keine Diagnose, lediglich Erfahrungsberichte.

...zur Frage

Tierarzt Kosten: mein Hund

Hallo

Meine hündin hat an ihrer hüfte eine kleine beule auf der beule sind keine haare mehr drauf und rot ist es auch

was könnte das sein? was würden die kosten sein, sich meine hündin von einem tierarzt untersuchen oder gar operieren zu lassen?

bitte bitte helft mir

...zur Frage

Was soll ich meinem Hund zu futtern geben?

Meine Knutschkugel musste Operiert werden, er hatte einen Tumor an seinem Hinterteil. Zum Glück Gutartig und es sind keine folgeschäden zuerwarten.

Nun meine Frage zum Futter : der Tierarzt lag mir ans Herz, ich solle ihm die nächsten 2 Wochen keine Feste Nahrung geben, nur Nassfutter und nur weiches Futter. Nunja, Dosenfutter ist ja auch nicht so das Wahre, hat jemand einen Vorschlag was man da Füttern könnte, er soll keine Knochen oder hartes Trockenfutter bekommen, das würde nur unnötig schmerzen beim Koten verursachen. Kennt jemand ein Rezept für einen schmackhaften Brei für meine Knutschkugel der nurso durchflutsch ?

...zur Frage

Hund hat gutartigen Tumor?

Hallo Leute,
mein Hund hat seid einem Monat ein roten Knubel auf der Pfote, als ich zum Tierarzt ging haben die daraus Blut genommen und mich paar Wochen später angerufen, es ist ein gutartiger Tumor und sie hat mir einfach nur gesagt ich soll beobachten ob es größer wird, mehr nicht.  Ich frag mich jetzt was das heißen soll,ich habe große Angst um mein Hund, was bedeutet das jetzt ? Ein gutartiger Tumor..
was muss ich jetzt tun? Ich das gefährlich ?

...zur Frage

Hund übergibt sich ständig und hat schlechte Leberwerte. Was noch tun?

Hallo,

Mein Hund übergibt sich seit 1,5 Wochen sehr häufig, hatte ab und an Durchfall und war teilweise sehr lethargisch und kraftlos. Ich war letzte Woche Montag beim Tierarzt, dort wurde ihm ein Mittel gegen Übelkeit gespritzt, ein Ultraschall ohne auffälligen Befund gemacht und ich bekam ein Medikament zum Magenschutz, Schmerzmittel und ein Mittel gegen Durchfall mit. Zusätzlich gab es die ganze restliche Woche selbstgekochte Schonkost in kleinen Portionen. Daraufhin besserte es sich, er war munter und gut drauf. Erbrochen hat er sich zwar noch 2 oder 3 Mal aber nicht mehr täglich und der Kot war wieder normal.

Gestern Abend habe ich ihm dann ein bisschen von seinem normalen Futter wieder gegeben, da er sich 2 Tage nicht mehr übergeben hat und auch wieder ziemlich fit war. War wohl ein Fehler, da er sich heute Nacht 4 Mal übergeben hat, unter anderem auch mit etwas Blut. Also war ich heute wieder beim Tierarzt. Es wurde ein Röntgenbild gemacht und Blut abgenommen. Ergebnis: verdickte Magenwand, zu kleine Leber sowie erhöhte Leberwerte. Jetzt habe ich zusätzlich noch Medikamente für die Leber bekommen und Diäfutter. Am Donnerstag wird nochmal ein Ultraschall gemacht und in 10 Tagen Überprüfung der Leberwerte. Wenn diese dann immer noch schlecht sind soll eine Leberbiopsie gemacht werden.

Ich bin wirklich verzweifelt und habe Angst, dass es am Ende in Tumor oder etwas anderes Fatales ist. War jemand vllt mit seinem Hund in der selben Situation? Sollte ich vllt eine zweite Meinung einholen?

Danke und LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?