Hallo mein Enkel will einen Gamer PC kaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist auch stark überteuert und nicht mehr wirklich aktuell wenn Du/ein anderer einen PC selber zusammenbauen kann würde ich das empfehlen.

Ansonsten bei Warehouse2/Mindfactory bestellen und dort zusammenbauen lassen.

Zusammenstellen kann ich gerne übernehmen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
neuling66 13.04.2016, 18:03

Danke schon mal. Es wäre nett, wenn du mir einen PC für Gamer zusammen stellst. Seine Vorstellungen sind: flüssiges spielen, schnelles arbeiten, leise, Kühlung. mehrere Sachen gleichzeitig machen und dennoch schnell. Na ich denke du weist was gemeint ist.

0
xGeTReKtx 13.04.2016, 18:16

Also nur der Rechner ~1800€ oder noch alles andere dazu was man so zum zocken brauch ?

0
neuling66 16.04.2016, 13:58
@xGeTReKtx

schon mal Danke. Das sollte er sich nun mal reinziehen, ok der Preis ist auch hoch, aber ich denke mal ganz anderes Material als der für 1800 nur der Rechner mit Windows 8.1.Sein vorhandener Rechner hat glaube ich 1eine 1Gb Festplatte, kann er doch nutzen oder hat dein Vorschlag etwas besonderes

0
xGeTReKtx 16.04.2016, 15:00
@neuling66

Er hat sicher keine 1GB Festplatte wenn dann eine 1TB :D dann einfach die Festplatte nicht mit bestellen und die alte nutzen ist kein Problem. Aber die SSD würde ich dennoch kaufen und darauf Windows installieren das macht den Rechner um einiges schneller.

LG

0
neuling66 16.04.2016, 16:34
@xGeTReKtx

sorry, ich hatte natürlich 1TB gemeint. Super. Ich habe eine 1 TB und eine 500 Festplatte. warum jetzt das Windows 7 auf der 1TB ist kann ich nicht sagen. Bin nicht firm am Rechner, aber kann ich das einfach so ändern z.B. auf die 500 schieben.

0
xGeTReKtx 16.04.2016, 16:56
@neuling66

Ich würde Windows einfach nochmal komplett neu installieren und das alte löschen.

0
neuling66 17.04.2016, 15:41
@xGeTReKtx

der PC wurde weil nichts mehr ging platt gemacht und dann nei installiert, das muss doch dann wieder so gemacht werden, oder?

wenn ja, dann lass ich die Finger davon, denn das war für mich gesehen schwer.

0

Hallo Neuling66,

dieser PC dürfte niemals mehr als 1300,- kosten, und ist bei etwas geschicktem Einkauf noch deutlich günstiger als das zu bekommen.

Ganz abgesehen davon ist die Zusammenstellung nicht wirklich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
neuling66 12.04.2016, 19:01

Danke für die Antwort. Wie und wo sollte er sich einen zusammen stellen lassen und was sollte ganz wichtig sein. Es wäre schön, wenn da Hilfe käm.

0
Agentpony 12.04.2016, 19:27
@neuling66

Alles steht und fällt mit dem Budget. Daraus ergibt sich schon eine Menge.

Dann muss man seine Prioritäten ordnen. Soll die Maschine pure Leistung bringen? Sollen Spiele laufen, die Hochleistung benötigen, oder reicht die riesige Bibliothek älterer/weniger anspruchsvoller Titel? Oder sind zum Beispiel Praxistauglichkeit, Preis/Leistung, eine ansprechende Optik (Der PC steht schließlich immer im Blick) etc. wichtig. Ein ganz großes Thema ist auch die Lautheit - GamingPC verbrauchen vergleichsweise viel Strom, der Strom wandelt sich in Wärme, Wärme muss abgeführt werden -und leise Kühlmöglichkeiten sind teurer.

Was ist bereits vorhanden (Maus, Eingabegeräte, Monitor), bzw. wo könnte man sinnvoll noch aufrüsten?

Ganz wichtig muss dazu sein, daß man sich bewusst ist, daß starke Leistung auch überproportional kostet. Zum Beispiel kann man mit einer Mittelklassegrafikkarte für die Hälfte - oder weniger - des Preises einer Topklassenkarte etwa 70% der Topleistung erhalten. Dafür muss man dann halt früher aufrüsten.

Grundsätzlich sollte man einen PC für mehr als 1000€ selbst bei einem Hardwarehändler zusammenstellen für das beste Preis/Leistungsverhältnis, selbst wenn man Zusammenbauen lässt (Mehrpreis). Über eine Investition von €800+, die ein kompetenter GamingPC nun mal kostet, kann man ruhig ein paar Tage planen.

Einen guten Preisüberblick bietet Geizhals.de. Für die Konfiguration kann man sich gut auf speziellen Techseiten wie Computerbase, tomshardware oder PCgameshardware informieren - die haben alle Foren mit Tips. Mitunter kommen hier auf GuteFrage auch ganz vernünftige Empfehlungen zustande.

0
neuling66 12.04.2016, 19:45
@Agentpony

danke danke, das muss ich mir erst einmal alles auf der Zunge zergehen lassen. Er sagte mir nur das die Spiele flüssig sein sollen, das schnelles Arbeiten möglich ist, das er mit dem Arbeitsspeicher mehrere Sachen machen kann und dennoch schnell ist.

Das Problem ist aber auch, das da wo er wohnt kein vernünftiger DSL Zugang ist. Ich denke mal, da das spielt doch auch eine große Rolle, oder?

0
Agentpony 12.04.2016, 19:56
@neuling66

Typischerweise schon. Persönlich habe ich zum Beispiel seit mindestens fünf Jahren keine einzige Software mehr auf einem Datenträger gekauft - alles online verfügbar. Aber auch heute noch kann man viele Spiele/Programme auf DVD kaufen.

Aber lass dich von meiner Wand aus Text jetzt nicht zu sehr beeindrucken - für eine hundsgewöhnlichen Rechner reicht es, das Budget zu wissen. Für einen Mittelklasserechner kann man €800-1200 veranschlagen.

1
neuling66 12.04.2016, 20:09
@Agentpony

ok ich muss mit ihm reden. Habe aber schon mal bei Geizhals rein geschaut. Da sind ja ganz andere Preise als bei Agando. Schaun wir mal. Nochmals Danke

0

Naja, sage ihm das man heutzutage bei neuen PC'S die 6.th Generation von Intel nehmen sollte. Dazu noch 8GB RAM eine 980ti und Mainboard, Gehäuse, Festplatte und Netzteil mit min. 600W

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xGeTReKtx 12.04.2016, 16:48

500W reichen für jedes aktuelle System mit einer Grafikkarte.

1
JimiGatton 12.04.2016, 17:04

Und jetzt noch eine 980Ti zu empfehlen, wo die Polaris und Pascal vor der Tür stehen. halte ich für absolut sinnfrei.

Besser jetzt die R9 390 Nitro nehmen, und in 2-3 Jahren eine von den neuen Leistungsmonstern, wenn die Technik gereift ist...

0

Was möchtest Du wissen?