Hallo, mein Bruder hat ein Harnblasenkarzinom und seine Blase (+Prostata + einige Lümpfdrüsen) werden ihm entfernt.Wer kennt eine gute Reha?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Über die Reha entscheidet der behandelnde Arzt und der Kostenträger.

Da ist es egal, wer was hier im Forum kennt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aribaole
12.08.2016, 18:43

Stimmt so nicht ganz! In der Regel hat der Patient ein Wunsch und Mitspracherecht!

0

Hallo

Eine Reha - in dem Fall wohl eine AHB (Anschlußheilbehandlung, die wird nach Therapieende gemacht) wird von der behandelnden Klinik angeregt und auch beantragt. Die Rentenversicherung und auch die Krankenkassen haben eigene Reha-Einrichtungen, die sie natürlich voll haben wollen. Dein Bruder kann wohl einen Wunsch äußern, ob dem aber Statt gegeben wird, kann ich dir nicht sagen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass in den Orten mit Reha-Einrichtungen oft mehrere Kliniken mit verschiedenen Erkrankungen (Onkologie, Herz, Chirurgie) gibt.

Meistens wid aus Kostengründen eine Wohnortnahe Rehaklinik gewählt (Fahrtkosten). Ihr könnt mal nach Onkologischen Rehaeinrichtungen in eurem Umkreis googlen und euch die verschiedenen Einrichtungen anschauen. Dann könnt ihr auch gezielt nach Bewertungen der einzelnen Kliniken googlen. Mir hat das immer geholfen.

Alles Gute für deinen Bruder - wird ein schwerer Kampf, ist aber zu gewinnen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe viel positives von Patienten über diese Reha-Klink gehört:

MediClin Staufenburg Klinik in Durbach.
http://www.staufenburg-klinik.de/


Besonders für Krebserkrankungen von Prostata und Harnwege.

Es ist möglich bei Antragstellung die Wunschklinik zu angeben 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?