Hallo lohnt sich DS2 in dieser Situation?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin in Dark Souls 2 mit ca. 200 Spielstunden aus Dark Souls 1 eingestiegen und musste schnell feststellen, dass mir Dark Souls 2 deutlich schwerer fiel, als Dark Souls 1.

Ich will nicht sagen, dass es ein schlechtes Spiel ist, wenn Du es günstig kriegen kannst, musst Du selber abschätzen, ob es Dir nichts ausmacht, für ein Spiel, das Du evtl. genau so schnell weglegst wie Dark Souls 1, das Geld auszugeben.

Kleiner Tipp für DS1:

Gegen den Taurusdämon gibt es eine simple Strategie. Lock ihn vom Turm weg, renn zum Turm und kletter die Leiter hoch. Wenn Du oben bist und der Dämon unten steht, lass Dich runterfallen und drücke R1 im Fall (für Drop-Attack). So machst Du ihn ordentlich Schaden. Wiederhol das solange, bis er down ist^^

Konnte hoffentlich weiterhelfen.

Lg Kirito

denn der Rest wäre für mich eigentlich kein Problem


Öhm...wie kommst du auf diese Idee?

Nein, DS2 ist nicht einfacher oder leichter zugänglich als DS1. Ich persönlich hatte mit dem Einstieg in DS2 deutlich weniger Probleme, aber das lag einfach daran, dass ich da mit 250+ Stunden Erfahrung aus DS1 reingegangen bin. 

Ich meinen einen Versuch kann es natürlich wert sein. Kommt drauf an für wie viel du es kriegen kannst und ob dieser Betrag für dich eher viel oder wenig ist. 

Ja es ist ein Gutes Spiel und wenn du ein guten Preis hast immer :)

MPL4YZ 06.07.2017, 10:06

Danke

0

Hast du schonmal versucht, dir tipps für Taurus zu holen? Ich hing auch mal ziemlich lang an dem, bis er sich irgendwann selbst von der Mauer gestürzt hat 😂

Ich habe Dark Souls 2 nicht mal zu ende gespielt weil ich die meisten Bosse einfach öde fand die sind so langsam das ich fast einschlaffe.

Bin aber auch mit Bloodborne in die Reihe eingestiegen, da sind die bosse sehr agil und haben grosse movesets

Was möchtest Du wissen?