Hallo liebe Leute, wir haben vor ein 10 Jahr altes Haus zu kaufen, in dem wir bereits zur Miete leben. Nun ist es so, das der Verkäufer, das Haus verkauf?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, also hier mal die knappe Reihenfolge. Über den Kaufpreis seid ihr euch wohl schon einig. Besorge dir einen Grundbuchauszug und am besten einen Lageplan. Dann klappert ihr verschiedene Banken ab, diese sollen euch Finanzierungsvorschläge unterbreiten. Macht vorher mal eine Zusammenstellung eurer Fix Kosten, damit ihr einen Überblick bekommt, wie hoch eure Tilgung ausfallen könnte. Vergleicht die Angebote und entscheidet, welches euch am meisten zusagt. Aber bei der Bank noch Nichts unterschreiben! 

Dann geht ihr zu einem Notar und lasst euch beraten. Evtl sind noch weitere Belastungen auf dem Haus eingetragen oder anderes. Fragt dort wie ihr zeitlich am besten weiter vorgeht. Wenn ihr dann den Kaufvertrag beurkundet, würde ich euch anschließend einen Vertrag zwischen euch beiden empfehlen, Vorsorgevollmacht? Trennung, Tod... Solltet ihr in der Richtung etwas machen wollen, lasst  euch hier bei eurem Beratungstermin vom Notar alle Möglichkeiten aufzeigen, damit ihr in Ruhe darüber nachdenken könnt. Alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
19.07.2016, 21:21

Danke schon mal. Warum einen Grundbuchauszug bzw. was ist ein Lageplan? Wir brauchen 75.000 Euro von der Bank. 

0

Zuerst hängt es davon ab ob ihr Eigenkapital habt.
Ohne spielt die Bank nicht mit.
http://www.wiwo.de/finanzen/immobilien/immobilienkredite-der-weg-zum-eigenen-haus-wird-verbaut/13708746.html

Gleich gefolgt von der Frage, welchen Finanzdienst, monatliche Rate ihr euch leisten könnt.
Dann ließe sich abschätzen ob ihr überhaupt eine Chance habt das Haus finanzieren zu können.

Ins Grundbuch kommt ihr erst wenn der Kaufpreis bezahlt wurde.
Vorher wird nur ein s.g. Auflassungsvermerk eingetragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
20.07.2016, 10:16

Das mit dem finanzieren ist kein Problem. 

0

Er begleicht ja seine Restschuld mit eurem Kaufpreis.

Ihr geht also gemeinsam zu einem Notar. Dort wird alles festgezurrt, auch weitere Vereinbarungen in Bezug auf den Zeitpunkt des Verkaufs/ Erwerbs. Der Notar kümmert sich auch um den Grundbucheintrag. Der Wechsel kann also auch vorher stattfinden. Es ist ja unerheblich, dass der jetzige Besitzer seine Restschuld erst im Februar begleichen muss.

Bei eurer Lebensform ist einiges zu beachten. Am einfachsten ist das zu erklären, wenn man vom Negativsten ausgeht, was jetzt natürlich nicht so prickelt.

Ihr wollt euch trennen: wer hat mehr Eigenkapital mitgebracht? Wer hat am meisten abbezahlt? Kann einer den anderen auszahlen, wenn einer das Haus behalten will? Ich empfehle da auch die notarielle Expertenmeinung und den notariellen Vertrag( gelten beide als Besitzer? Was geschieht im Falle einer Trennung,...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Sollzinsbindung nur noch paar Monate läuft, dann ist die Vorfälligkeit gering, also nicht mehr viel.

Es kann jedoch Zinsverwerfungen am Markt geben und eine schnelle Zinsanhebung.

Bedeutet, man kann jetzt ohne Probleme eine Finanzierung für den Erwerb prüfen.
Genauso gut kann der Verkäufer jetzt prüfen lassen was er an Vorfälligkeit zahlt wenn er beispielsweise Ende August das Objekt verkauft.

Bringen Sie Eigenkapital mit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
19.07.2016, 21:15

Danke schon mal. Ja, bringen wir mit. 

Wie ist das mit den Zinsverwefungen und Zinsanhebung gemeint? 

0

Wir haben gerade ein Haus gekauft. Haben eine Baufi abgeschlossen, die wurde irgendwie mit 3 Krediten verbunden: ISB, Sparda und noch irgendeine Bank. 3 Kredite weil wir 0,00 Eigenkapital hatten. Vor dem Termin ist kein Problem, nur nach dem Termin würden Zinsen anfallen. Das klärt ihr im Kaufvertrag. Ein paar Monate sollte man aber einplanen. So, jetzt weißt du genauso wenig wie vorher: such dir einen Finanzberater 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
19.07.2016, 21:16

Danke schon mal. Wie ist das gemeint, mit vor dem Termin/ nach dem Termin Zinsen? 

0

der Grund warum erst nach 10 Jahren verkauft wird ist nicht der Kreditablauf oder die Vorfälligkeitsentschädigung. Der Gewinn bei vermieteten Immobilien ist nach 10 Jahren steuerfrei und da kann er nicht 6 Monate vorher verkaufen ohne daß das Finanzamt was will 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
21.07.2016, 15:27

Danke schon mal. Aber wir sind noch keine 10 Jahre in Miete. Ursprünglich hat der Eigentümer, das Haus für sich gebaut. Aber aus privaten Gründen, dann eben vermietet. Das sind bei uns im Oktober 2016, dann 8 Jahre Miete. 

Trifft das mit dem Finanzamt, trotzdem zu? 

0

Überlegt euch erstmal die Finazierung. Am besten zusammen mit eurer Bank.

Die Ablösung der Altkredite kann auch schon früher passieren. Könnt ihr aber alles im Kaufvertrag mit aufnehmen. 

Dann wäre es sicher auch gut, ihr würdet vor einem Notar einen Vertrag machen, was mit dem haus passiert, falls ihr euch trennt. Das ist nicht unwichtig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann das Haus verkaufen wann immer er möchte. Das geht die Bank nichts an. Eine etwaige Restschuld wird dann aus dem Kaufpreis bedient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hilflos99
21.07.2016, 08:11

aber das Finanzamt interessiert sich dafür wenn vor 10 Jahre verkauft wird

0

Geht zu einem Finanzberater. Das ist ein sehr umfangreiches Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tipsyfive
18.07.2016, 22:02

Mir wäre es lieb, wenn es mir jemand mit einfachen Worten erklärt und schon vorab Infos oder Erfahrungen geben könnte. Danke

0

Was möchtest Du wissen?