Hallo liebe Leute, mich würde es interessieren mit welchen Farbräumen ihr in PS oder LR arbeitet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt darauf an wo du die Bilder zeigen möchtest!

sRGB - Die erste Wahl für alle Belange! Die meisten Medien (PC, TV, Druck etc.) gehen auf diesen Farbraum.

AdobeRGB - Bringt dir was, wenn du die Bilder bearbeitest und als PSD oder TIFF weiter gibst. Zur Darstellung in PS die erste Wahl.

ProPhotoRGB - Etwas größerer Umfang wie sRGB. Wenn man entsprechende Druckmöglichkeiten hat, eine alternative zu sRGB.

Dies sind die gängigsten. Bildschirmkalibrierung hin oder her, der Farbraum dient nicht dazu ein Foto aufzuwerten! Also nur weil man mit einem anderen Farbraum, ein anderen Look hat sollte man diesen nicht nutzen! GANZ WICHTIG!
Wenn du viel Druckst oder Bilder im Netz zeigen möchtest, dann ist sRGB deine Wahl!

Zum Druck: ICC Profile vom Drucker besorgen! Wenn du deinen Bildschirm kalibrierst, dann solltest du hier auch nicht sparen! Nur das du es mal gehört hast, lese dich da ein! ICC ist nochmal ein eigenes Thema.

Solltest du mit PS (= Photoshop) arbeiten, hast die Möglichkeit einen PROOF einzurichten.
Bei geöffneter Datei:
Ansicht -> Proof einrichten...

Dort kannst du dir das Bild in verschiedenen (bzw. Allen hinterlegten Farbräume), anzeigen lassen. Wenn du ICC Profile hast, dann siehst du hier dann auch wie die Farben nach dem Druck aussehen werden.

Viel Erfolg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ProPhoto RGB sollte eigentlich sein, was du suchst. Das ist ein sehr großes Farbspektrum und wird hauptsächlich für professionelle Arbeiten verwendet. Das ist auch, was ich im Moment eingestellt haben :)

PS: Ich habe mich gerade noch mal schlau gemacht und es kann ab und zu sein, dass einige Drucker nicht mit dem riesigen Farbraum klarkommen und die Fotos dann etwas verändert dargestellt werden. Das musst du ausprobieren, ansonsten würde ich auf Adobe RGB gehen :) Hoffe das hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tonio47 07.04.2016, 10:42

es nützt nichts den "besten" oder größten Farbraum zu nutzt wenn der Monitor, auch wenn er kalibriert wurde, nur sRGB darstellen kann, denn werden Farben ausserhalb das Farbspektrums erst garnicht dargestellt.

0
Southtown 07.04.2016, 11:03
@tonio47

Das ist auch irgendwie mein Problem. Deswegen wollte ich eigentlich nicht PhotoRGB nehmen, da dieser so aufgebläht ist. Rein theoretisch müsste ich erst mal in der Monitorkalibrierungs-Software nachschauen welcher Farbraum den Farbraum meines Monitors am ehesten abedeckt?

Ist diese Vorgehensweise Korrekt/Sinnvoll oder doch eher fürn a***** da schon beim nächsten Monitor es ja alles wieder anders sein kein.

Habe auch schon so viel gelesen, je mehr desto schlimmer wird es :-)

Drum dachte ich, frage lieber mal hier.

0
MrKnowIt4ll 07.04.2016, 11:07
@Southtown

Klar, du musst das immer mit deinem Monitor abstimmen, im Zweifel immer wieder. Jedes Mal, wenn du den Monitor wechselst...Das ist zwar ein Aufwand, lohnt sich aber, wenn du ernsthaft arbeiten willst!

0
tonio47 07.04.2016, 11:13
@Southtown

Da jeder Monitor Farben anders darstellt, auch wenn sie mit den selben (!) Einstellungen kalibriert wurden kann man Dir nicht sagen was Du machen sollst, es hängt von vielen Faktoren ab: was ist es für ein Monitormodell, Hersteller, Kalibrierungssoftware usw.

Farbmanagement und Monitor halbwegs ordentlich kalibrieren sind Themen die lernt man nicht nebenbei.

Wenn Du mehr nachlesen möchtest mit sehr viel Praxis Know-how dann empfehle ich Dir die Cleverprintbroschüre die es als PDF kostenlos zum Herunterladen gibt:

http://www.cleverprinting.de/downloads/

0

ADOBE RGB oder wie das heiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?