Hallo liebe Leute! Hätte mal eine Frage und zwar habt ihr schon mal gespürt dass Gott mit euch ist, und ist euer Gebet immer erhört worden? gab es zeichen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Schon oft. Ich beschäftige mich allerdings schon längere Zeit mit der Thematik. Wenn du dich im effektiv beten verbessern möchtest, lege ich dir die Schriften/Vorträge von Neville Goddard ans Herz. 

spüren allein sollte nicht reichen, denn unsere Gefühle können uns sehr in die irre führen.

Grundsätzlich ist Gott immer mit uns.

Dass Gebete bei einem Menschen immer erfüllt werden, das ist wohl ausser bei Jesus bei keinem je geschehen.

Damit du erleben kannst das Gott deine Gebete erfüllt, ja du es mit Sicherheit erwarten kannst brauchst du Einheit mit ihm.

Einheit im Denken und im Handeln wollen.

Leider geht das nicht ohne Kampf.

Denn unsere Natur, unsere Gefühle stehen grundsätzlich im Widerspruch zu Gottes Willen.

Daher muss du fest entschlossen sein Gott gehorsam sein zu wollen.

Fest entschlossen sein seinen Willen tun zu wollen.

Fest entschlossen sein dich selbst zu überwinden.

Aber sicher gibt es auch Gebete, die Gott erhört ohne dass wir so ernsthaft beten, was ich auch schon oft erlebte. 

Aber schön ist es, wenn auch dein Umfeld bemerkt, dass Gott mit dir ist, dass er dir immer wieder hilft. 

Das soll ja das ziel von Gebetserhörung sein.

Denn Gott unterscheidet zwischen den seinen und denen die nich zu ihm gehören.

Daher sollte deine erste Frage sein, bin ich wirklich Gott zugehörig?

Hat Gott überhaupt je zu dir gesprochen und dich als sein Kind bestätigt?

Meine Gebete wurden/werden immer erhört. Nur eben nicht immer so, wie ich es gerne hätte. ;)

Und ja, sehr oft schon habe ich die Gegenwart Gottes gespürt.

Ebenso oft wurde ich von ihm schon gezielt geführt. Hin zu Menschen, die Hilfe brauchen beispielsweise.

Entsprechende Zeichen habe ich erkannt, wenn es nötig war.

warehouse14

Nein, meine Gebete werden nicht immer erhört. Das ist oft auch besser so ;-)

Und ja, ich spüre durchaus, manchmal mehr und manchmal weniger, dass Gott (oder der Heilige Geist) in mir ist.

Wie es in den Wald ruft, schallts heraus. Wenn man sich über Probleme den Kopf macht, dann kommen Probleme, die man lösen "darf". Wenn man irgendwie happy is, dann kommt das zurück.

Das Prinzip davon ist Gott, meiner Meinung nach. Wenn du z.B. Wetterfühlig bist, fühlst du dich wegen Schlechtwetter schlecht oder ist schlechtes Wetter weil du dich schlecht fühlst? Wenn ich mal alleine sein will, wird das Haus von Nebel eingehüllt.

Also das sind die heimlichen Gebete, die jeden Moment aufs Neue erhört werden und die kleinen Zeichen.

Aber die Anwesenheit dessen fühlst du wenn du darauf achtest, wie deine Einstellung sich in der Umwelt niederschlägt.

Wenn man erlebt wie sich alles direkt umwandelt, scheint komischerweise meistens die Sonne und alle sind gut drauf und man sieht und fühlt wie alles zusammenhängt.

Ja, schon häufiger.

Mir geht es zum Beispiel immer besser, wenn ich bete. Ich bin dann einfach optimistischer.

Und wenn ich bete, trifft auch fast immer das ein, für was ich bete.

Also wenn ich das Gefühl habe, ich bin in einer ausweglosen Situation, dann eröffnen sich plötzlich Möglichkeiten, die vorher noch nicht da waren.

Ich habe noch viele Bsp, aber ich will keinen so langen Text schreiben. Wenn du mehr hören willst, frag einfach nach :)

Shereenaurelio 21.04.2017, 22:16

Schön zu hören :) 

Ja ich hatte es auch schon paar mal gespürt  und es ist ein sehr tolles Gefühl ! Erzähl mir doch was du noch für eine Situation hattest 

1
AgoodDay 21.04.2017, 22:28
@Shereenaurelio

Da gibt es verschiedene.

Einmal war es, als ich ein Anliegen hatte, was mir persönlich sehr wichtig war, wo ich aber nicht wirklich auf eine Lösung gekommen bin. Ich habe gebetet, und Gott hat mir durch den Pfarrer, der sonntags in der Kirche genau über dieses Thema gepredigt hat, geantwortet.Klar, das kann Zufall sein.  Aber das Thema ist so speziell, dass es schon krass ist, dass er ausgerechnet in dem Zeitraum, in dem ich bete eine Predigt dazu hält.

Ich bin ein Frühchen, meine Mutter und mein Vater wussten nicht, ob ich und meine Zwillingsschwester überleben, wir sind 3 Monate zu früh geboren. Abends ist meine Mutter in der Zeit, als wir noch im KH versorgt werden mussten, in der Nähe in eine Kirche gegangen. Es kam jemand, der abschließen wollte. Als er meine Mutter sah, bestand er darauf, dass sie bleiben solle, auch wenn sie eigentlich mit dem Beten fertig war. Also hat meine Mutter in der aufgeschlagenen Bibel gelesen und da stand: Du bist die Quelle des Lebens". Da wusste meine Mutter, dass wir überleben werde, was wir offensichtlich auch getan haben :).

Und oft bei Kleinigkeiten. So Dinge wie, dass ich etwas verloren hab, ich finde es beim Besten willen nicht, dann Bete ich ganz kurz und finde es. Einmal war auch eine Wolke pfeilförmig am Himmel und hat quasi auf den rechten Schrank neben meinem Fenster "gezeigt" und da war dann das, wonach ich gesucht habe.

Ich bin ein sehr chaotischer Mensch, dem oft jegliche Motivation fehlt. Das führt dazu, dass ich mich oft in meinem eigenen Chaos "verlaufe". In solchen Situationen helfen mir gebete auch oft, durchzuhalten und eine Lösung zu finden.

4
Shereenaurelio 21.04.2017, 22:56
@AgoodDay

Das ist echt toll ! 

Mein Sohn war auch ein  früchen auch 3 Monate zu früh aber Gott sei dank geht es ihn gut  ! 

Gott hat meine Gebete auch erhört mein Onkel hatte einen schweren Autounfall und lag im Koma und es sah sehr skeptisch aus aber ich und meine Familie haben jeden Tag gebetet und ich habe zu Gott gebetet und ihn angeflehen und er hat mir geholfen die ärtzte haben gesagt es ist ein Wunder das er überlegt hat aber in den Moment habe ich gespürt das hört mit und ist und uns immer weiter hilft egal wann ! Und einmal hatte ich sehr viel Streit mit meinen Verlobten und ich habe jeden Tag bebetet weil mich der Streit so traurig gemacht hat und ich diesen Schmerz nicht mehr aushielt und ich habe Gott angefleht er soll mir diesen Schmerz nehmen und keinen Schmerz mehr zulassen und mein Herz mit liebe befüllen so das ich keinen Streit zulassen kann ! Am 2 Tag war alles wie ein Wunder mein Freund hat angefangen mich zu beleidigen und mir machte es nichts aus überhaupt nichts ich konnte keinen Schmerz spüren nur innere Ruhe und liebe ich habe ihn mit lieben Worten gesagt Schatz ich  werde nicht mit dir streiten Gott lässt es nicht zu ! Und ich konnte einfach nichts schlimmes bzw. böses zu meinen Verlobten sagen dann würde mir bewusst das das Gott war und er mein Gebet erhört hat und endlich Ruhe und Frieden ins Haus kam es war das schönste Gefühl was ich bisher erleben durfte !! 

1

Der Gott dieser Welt ist gem. 2. KOr. 4:4 Satan, der Teufel. Die meisten Menschen wissen das nicht und beten daher unbewußt Satan an. Selbstverständlich hat der Gott dieser WElt kein INteresse am Wohlergehen seiner Anbeter, sie sind ihm gleichgültig. Was nicht in sein egozentrisches WEltbild paßt sollte seiner Ansicht nach möglichst zerstört werden.

GAnz anders der wahre Gott, der Schöpfer des Weltalls und allen Lebens. Er hat Moses am Dornbusch seinen Namen geoffenbart,

Sein Name ist "JHWH (Jehova)" was bedeutet: "Er veranlaßt zu werden" oder auch "Ich werde mich erweisen".

Zu diesem Gott bete ich seit Jahrzehnten  durch seinen Sohn Jesus Christus, der uns den WEg zum Vater wieder geöffnet hat. Er sagt: "niemand kommt zum Vater, denn durch mich".

Ich empfehle dir:  google "was lehrt die Bibel wirklich". bis dahin solltest du deine Gebet namentlich an JEHOVA richten, durch Jesus Christus. Bete um WEisheit und Erkenntnis, nicht nur um private, egoistische Wünsche.

Jes 55,8-9
---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,
---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

Ich hab mal gespürt dass Gott mich beobachtet. Aber gut gefühlt hab ich mich nicht dabei. Nur schuldig, weil mir mein sündenvolles Leben bewusst war.

Abahatchi 22.04.2017, 22:10

Du, das Gleiche hatte ich auch mal, dann bin ich aber zu einem Arzt gegangen, der hatte diese Bewusztseinsstörung behandelt. Seit dem ist das endlich weg. 

0

Ich habe Sachen erlebt, die meinen Glauben gestärkt haben. Auch habe ich Hilfe nach Gebeten bekommen. Das sind Gründe, um zu glauben, dass es Gott gibt und das Er sich für die Menschen interessiert.

Ich bin Christ. Wenn Du weiteres wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Shereenaurelio 22.04.2017, 00:24

Ja mir geht es genauso habe ich auch ! 

 Ja gerne was überzeugt dich ? Lg

2
comhb3mpqy 22.04.2017, 00:43
@Shereenaurelio

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.

Ich glaube, dass diese Welt durchdacht und geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann wird das Wunder auch bestätigt. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet
nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

2
Omnivore14 22.04.2017, 01:22
@comhb3mpqy

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann wird das Wunder auch bestätigt. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Es gibt keine Wunder!!!!

1
Shereenaurelio 22.04.2017, 09:53
@comhb3mpqy

Ich glaube auch das es ein Leben nach dem tod gibt bei unseren Herrn Jesus christus und bei unserem Gott /Vater !

2
Abahatchi 22.04.2017, 22:05
@AgoodDay

Es gibt vielleicht Ereignisse, die Du nicht durchblickst oder verstehst und Dich dann wunderst. Kann sein, nur wenn Du Dich wunderst sind es noch lange keine Wunder.

0
Abahatchi 22.04.2017, 22:06
@Shereenaurelio

und bei welchen Jesus welcher Religion soll das sein? Doch wohl nicht das Jesus-Plagiat der Bibel?

0

Wenn man das Glück hat, das erfahren zu haben, was Jesus "2. Geburt", die "durch den Geist" genannt hat, kann man sehr deutlich die "Kraft Gottes" spüren und auch durch bestimmte Techniken erreichen, dass ihre Wirkung stärker wird. Dann gibt es auch Zeichen.

Ja, so ist es.

Alles andere bleibt unter "uns".

1) mache ich solch sinnlosen Aktionen nicht wie das Beten.

2) Wüsste ich gar nicht was ich anbeten sollte, denn

3) an solchen religiösen Märchen glaube ich prinzipiell nicht. Dafür müsste ich erst mein Verstand und Wissen abschalten.

4) Da es Gott nicht gibt, kann ich ihn auch nicht spären.

Shereenaurelio 21.04.2017, 23:43

Also ich glaube von tiefsten herzen an unseren Vater unseren Gott und Schöpfer !  Du wirst sehen wenn du glauben an ihn findest wird sich dein Leben komplett verändern! 

Gott hat uns Menschen erschaffen und wir sollten ihn dankbar sein dafür durch so Leute wie du die nicht an ihn glauben gibt es kriege und krissen in dieser Welt es Schmerz ihn weil sich die Menschen von satan verführen lassen und nicht an ihn glauben !  Aber es ist dir überlassen ich glaube an ihn und werde es auch immer tun die Leute die an Gott glauben kommen ins Paradies die anderen die ihn verleugnen in die Verdammnis aber es ist nicht zu spät wenn du dich noch an Gott wendest und ihn anerkennst kannst du das alles vermeiden und du wirst ins Himmelreich kommen ! Gott ist Gros und mächtig er hilft uns immer also die an ihn glauben.. 

0
Omnivore14 21.04.2017, 23:58
@Shereenaurelio

Du wirst sehen wenn du glauben an ihn findest wird sich dein Leben komplett verändern! 

Tut mir leid, ich habe keine Lust auf ein fremdbestimmtes Leben mit Angstmacherei und unsinnigen Heilsversprechen.

Gott hat uns Menschen erschaffen

Wissenschaftlich widerlegt. Der Mensch entstand durch den evolutionären Prozess eines Menschenaffen heraus.

und wir sollten ihn dankbar sein dafür 

Ich bin für keinem etwas dankbar, was nicht existiert! Ich kann allerhöchstens dankbar meinen Eltern sein, dass sie Sex betrieben haben. Denn DAS ist der einzige Grund warum ich hier und jetzt lebe.

durch so Leute wie du die nicht an ihn glauben gibt es kriege und krissen

Ja nee ist klar....Alle Glaubenskriege werden gegen Atheisten geführt. Geschichte setzen 6.

ich glaube an ihn und werde es auch immer tun 

Mach doch was du willst. Ich werde dich sicher nicht davon abhalten.

die anderen die ihn verleugnen in die Verdammnis

Da es weder das Paradies, noch die Verdammnis gibt, wird das wohl nicht zutreffen.

wenn du dich noch an Gott wendest und ihn anerkennst kannst du das alles vermeiden und du wirst ins Himmelreich kommen !

Nein danke. Kein Interesse!

Danke dir....du zeigst mir deutlich wie richtig mein atheistisches Leben ist. Ich will nämlich nicht so verquer denken wie du.

1
Abahatchi 22.04.2017, 21:39
@Shereenaurelio

wenn du dich noch an Gott wendest und ihn anerkennst

Wenn sich etwas per se der Art unnahbar gibt, dann kann man sich eben nicht an es wenden, so man sich mit anständigem Gebaren an jemand wendet, den man anerkennen möchte. 

So sich kein Zeus oder Odin mir offenbar hat, so hat sich bis heute kein JHWH mir gegenüber offenbart. Wenn jemand sich versteckt, dann respektiere ich das. Wenn aber jemand sich zu erkennen gibt, so wie man es macht, damit man Klarheit hat, dann wäre ich der Letzte der nicht zur Kenntnis nimmt, dasz es da noch "etwas" gibt. 

Sollte es dieses Geistwesen JHWH tatsächlich geben, dann verhält es sich recht kindisch. Huhu, ich habe mich versteckt, suche mich, auch wenn ausgerechnet ich der einzige existierende Gott sein soll, von tausenden, die sich je Menschen ausdachten und Du könntest mich finden. 

Warum sollte man sich an JHWH zuerst wenden, obwohl schon die Bibel als Märchen und Mythos entlarvt wurde und auch die Jesusgeschichten nur von noch viel älteren Märchen und Religionen geklaut wurden? Es ist viel wahrscheinlicher, dasz es Yggdrasil gibt, denn Eschen habe ich tatsächlich schon gesehen. Also macht es eher Sinn dort zu suchen, wo von den zig Religionen der meiste Wahrheitsgehalt zu finden ist. 

JHWH ist erwiesener Maszen von Menschen erfunden und bestätigen tut es die Historie dieses Geistwesen.

Grusz Abahatchi

1
lzzzz 22.04.2017, 00:47

Du weisst nicht, dass es keinen Gott gibt. Es kann nicht widerlegt werden.

1
Abahatchi 22.04.2017, 21:41
@lzzzz

mag sein, aber alle Götter die der Mensch namentlich benennt, die hat sich der Mensch ausgedacht. 

So kann man kurz festhalten: 

Alle Götter von denen sich Menschen je erzählten, sind rein fiktiv und erfunden.

0
lzzzz 22.04.2017, 00:52

Gläubige können genau so ein Verstand und Wissen haben, wie Atheisten.

1
Omnivore14 22.04.2017, 00:57
@lzzzz

Gläubige können nicht so ein Wissen haben wie ich.

Entweder sie wissen, dass der Mensch ein Produkt der Evolution ist oder sie leugnen es. Entweder sie wissen wie die Erde entstanden ist oder sie leugnen es. Entweder man kennt Hormone und den Zusammenhang mit Liebe oder man leugnet es. Entweder beschäftigt man sich mit Logik oder man leugnet sie und erfindet irgendwelche komischen und unlogischen Gottesthesen.

1
AgoodDay 22.04.2017, 12:23
@Omnivore14

Und woher kommt die Evolution? Was war ihr Anfang? Wie genau kam es zum Urknall? Und wer hat soetwas wie Hormone erfunden?

Woher willst du wissen, dass Gott nicht von Anfang an den Plan hatte, dass und wie die Erde entsteht, sich entwickelt etc?

Das weißt du nicht. Du kannst es auch nur glauben.

0
Omnivore14 22.04.2017, 19:04
@AgoodDay

Und woher kommt die Evolution?

Völlig egal, denn sie existiert und das ist ein FAKT!

Was war ihr Anfang?

Vermutlich der Umstand von H2O, unserer Atmosphäre und Aminosäuren.

Wie genau kam es zum Urknall? 

Interessiert nicht. Er fand aber statt!

Und wer hat soetwas wie Hormone erfunden? 

Es gibt kein "wer". Evolution "erfindet" nichts. Evolution ist der der Prozess einer Anpassung!

Woher willst du wissen, dass Gott nicht von Anfang an den Plan hatte, dass und wie die Erde entsteht, sich entwickelt etc? 

Weil es logischerweise jemand hätte geben müssen, der diesen "Gott" geboren hätte.

Weil Gott völlig absurd ist und gegen alle Naturgesetze verstößt

Weil göttliche Thesen gegen ALLE wissenschaftlichen Fakten verstoßen

Weil dieser "Gott" mindestens 10mrd Jahre faul auf der Haut gelegen hat, bevor er diese Erde "erschaffen" hat" und weitere 4mrd Jahre total dumm nichts getan hat bevor er diesen Mensch erschaffen hätte!

Das weißt du nicht.

Ähhh unterstelle mir N I E M A L S wieder solchen Unsinn! Natürlich weiß ich das was ich weiß!

Du kannst es auch nur glauben.

FALSCH! I(ch "glaube" prinzipiell nicht!!

1
Abahatchi 22.04.2017, 21:44
@lzzzz

Gläubige können genau so

Genau so kann nicht sein, 

denn wüszten sie, dasz es der Mensch ist, der sich Götter nur ausgedacht hat, dann wüszten sie genau so viel wie Atheisten. 

Aber genau diesen Punkte wissen sie entweder nicht oder verstehen ihn nicht. Theisten haben also Atheisten gegenüber Defizite. 

1
AgoodDay 24.04.2017, 17:21
@Omnivore14

Ach, das ist auf einmal egal. Ist klar. Was du nicht weißt ist nebensächlich. So läuft das nicht.

Und der Anfang vom H2O, unserer Athmosphäre und Aminosäure?

Mich interssiert das schon, und ich bezweifle auch nicht, dass er stattfand.

Gott kennt keine Zeit, nur die Menschen definieren Zeit.

Ich unterstelle dir das, was es zu unterstellen gibt. Du bist vllt sehr überzeugt davon, dass es Gott nicht gibt. Aber Gott widerspricht sich nicht mit der Naturwissenschaft und es gibt keinerlei Beweise, dass es ihn nicht gibt.

Und du wirst es nie schaffen, konsequent in deinem gesamten Leben nur das als wahr zu befinden, zu sagen oder zu denken, was wissenschaftlich als wahr nachweißbar ist. Also wird es immer wieder Momente geben, in denen du etwas nicht weißt, sondern glaubst.

Schönen Tag noch.

0
AgoodDay 24.04.2017, 17:22
@Abahatchi

Das ist was du denkst und wovon du überzeigt bist.

Aber nur weil du das so denkst/denken willst heißt das noch lange nicht, dass das die absolute Wahrheit ist.

0
Omnivore14 25.04.2017, 00:26
@AgoodDay

Das Märchenbuch der Bibel spricht von "Menschen erschaffen" und nicht von Aminosäuren und Wasser.

Wie kann man sich nur sowas zusammenbiegen?

0
AllesLiebe12 22.04.2017, 20:27

An "Omnivore14":   

Zu Deinen vorgenannten Aussagen:

"Mache nicht"....wüsste nicht"..., glaube ich nicht....., müsste ich erst"...,  kann ich nicht.....   

Warum verschließt Du "NICHT-Mensch" Dich um es zu verstehen ?

Wenn es, was Menschen Gott nennen nicht gibt, dann hat es auch Dich selbst niemals gegeben !  

Bist Du Dir dessen bewusst ?

Oder möchtest Du anhand Deiner "nichtigen" Worte Deine eigene Existenz leugnen, nur um Deines Schöpfers = Gott-es-Sein somit zu verleugnen ?

Denk mal darüber nach.....

1
Omnivore14 22.04.2017, 20:41
@AllesLiebe12

Mich gibt es, weil meine Eltern Sex hatten und aus keinem anderen Grund. Vielleicht kennst du das Wort?! Ansonsten empfehle ich dir ein Biologiekurs zu besuchen.

1
Abahatchi 22.04.2017, 22:00
@AllesLiebe12

Wenn es, was Menschen Gott nennen nicht gibt, dann hat es auch Dich selbst niemals gegeben !

Eine These, schön, das können wir auch.

Wenn es, was Menschen Evolution nennen nicht gäbe, dann hätte es auch Götter selbst niemals gegeben !  

Eine These so wie Deine, ohne Evolution hätte es eben keine Menschen geben, die sich Götter ausdachten. 

1
Abahatchi 22.04.2017, 22:03
@Omnivore14

Mich gibt es, weil meine Eltern Sex hatten

nah, wenn da nicht mal eine künstliche Befruchtung die Ursache war....

0
Omnivore14 22.04.2017, 22:06
@Abahatchi

nah, wenn da nicht mal eine künstliche Befruchtung die Ursache war....

Unmöglich! 1) war das in der DDR undenkbar gewesen, 2) lieben sich meine Eltern bis zum heutigen Tage 3) hat mein Bruder dabei zugesehen ^^

0
Abahatchi 23.04.2017, 21:49
@Omnivore14

mal etwas anderes, vor Kurzem war hier noch eine Antwort im Thread zu finden, die begann wie folgt:

Kann man alles verneinen, weil es Gott nicht gibt. -/- Die Menschen können sich höchstens mit religiöser Propaganda....

Wo ist die hin? Bin ich zu blöd zum Scrollen?

0
Omnivore14 23.04.2017, 22:02
@Abahatchi

Wo ist die hin? Bin ich zu blöd zum Scrollen?

In letzter Zeit verschwinden hier viele Antworten ohne Sinn und Verstand. Zensur wird hier nun mal Großgeschrieben.

0
AllesLiebe12 24.04.2017, 19:09
@Omnivore14

An "Omnivore14":

Du redest so oberflächlich dumm (?) wie jemand der z.B. sagt:

"Es gibt elektr. Strom, weil Strom aus der Steckdose kommt".

Du verstehst ?

0
AllesLiebe12 24.04.2017, 19:29
@Abahatchi

An "Abahatchi":

Evolution ist ein "später", aber sicher nicht ganz unwichtiger Bestandteil auch der körperlich-geistigen Entwicklung von uns Menschen (innerhalb der "raum-zeitlichen" Existenz des bekannten Universums).

Des Menschen wahres SELBST definiert sich einzig als ein       "Seele-Geistwesen" in einem stofflichen Körper (nicht umgekehrt !)

Ob ein "Götter-sich-erdenken" innerhalb der Phase der Evolution heraus denkend erfolgte - ja, warum nicht - das könnte so sein.

Das ändert aber nichts an Folgendem:

Für mich ist "Gott-ES - Schöpfung ursächlich Be-Wirkendes      dieser Existenz, welches der Evolution extrem weit vorausgeht !

0

Was möchtest Du wissen?