Hallo liebe Leute ( depressiv)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Jona. :) Ich kenn mich auf diesem Themengebiet fast garnicht aus, aber ich denke dass sich dein Körper erst an das Medikament 'gewöhnen' muss. Das könnten anfängliche Nebenwirkungen sein. Wenn es dir in ein Paar Tagen nicht besser geht, geh doch mal zu deinem Arzt und schilder ihm/ihr die Probleme, oder du gehst in die Apotheke und erklärst das den Medizinern dort.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Gute Besserung. LG, Neo. :)

ich bin in der gleichen situation einfach bei mir findet alles zuhause statt. ich rede mir ständig ein: ok, beruhig dich..das ist eine depression..

ich täusche mich selber ein bischen, aber keine ahnung wie man dieses gefühl weg kriegt. ich habe mich dran gewöhnt.

medikamente nehme ich keine

Meine Erfahrung ist, dass es einem mit Psychopharmaka dreckiger geht wie vorher, insbesondere wenn man stationär in der Klinik ist. Leider wissen die Ärzte in der Psychiatrie sonst keine Mittel als diese .Du kannst nur warten, bis du wieder entlassen wirst. Und dann selbst feststellen, was dir gut tut und was du überhaupt noch nehmen willst. Da du die Medis unter Aufsicht nehmen musst, kannst du nicht absetzen, solange du dort drin bist. Du kannst nur verhandeln und weniger nehmen, was du ja jetzt tust. Du hast ja jetzt "nur" ein Medikament. Also halte durch, du bist nicht ewig stationär untergebracht. Draußen kannst du machen was du willst. Du kannst danach ambulant zum Psychotherapeuten gehen.

Was möchtest Du wissen?