Hallo Liebe Community, ich arbeite momentan an meinen Chemie Aufgaben und habe leider eine kleine Blockade.?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Chlor und Ozon setzt man m.W. dem Wasser nicht zwecks irgendeiner Trennung zu, sondern zur Desinfektion.

Von daher würde ich eher auf eine größere Blockade tippen.

Da hilft meist Abstand. Jaja, das ist leicht gesagt, wenn man nicht kurz vor einer Prüfung steht. Ist aber trotzdem richtig.

Also frag lieber rechtzeitig, wenn du einen Knoten im Hirn hast. Und bevor du Stunden mit sinnlosem Suchen verschwendest.
Du kannst auch gern mehrere Fragen stellen, wenn sie nicht im Minutentakt kommen und/oder nach Hausaufgabenerledigung müffeln.

Nun hat nicht jeder den perfekten Geruchssinn, aber ehrlich gemeinte Fragen wegen Knoten im Hirn haben schon größere Chancen auf eine gute Antwort als plumpe Bitten, weil Fragesteller zu faul.

Und im Zweifel helfen auch nähere Angaben. Viele hier hatten halt nicht dieselben Aufgaben wie du, und selbst wenn, sind viele zu alt, um sich noch daran zu erinnern.
Ich habe so ca. 40 Jahre Fahrpraxis, und keine 4 Minuten Erinnerung an die Fahrschule.

Konfusius sagt
In der Ruhe liegt die Kraft.
Und ich sageMit Praktikanten aus Fernost hat man's auch nicht immer leicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Ozon oder Chlor in Wasser einleitest, dann kann im Nachhinein keine vollständige Trennung der Gase vom Wasser mehr erfolgen.

Begründung: Beide Gase reagieren teilweise mit Wasser, so dass sie dann nicht mehr vollständig zur Verfügung stehen.

Chlor bildet u.a. HCl und HOCl und das Ozon u.a. Sauerstoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?