Hallo leute! wie siehts bei den Personen unter euch aus die schonmal MDMA konsumiert haben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

anfang 2015 war mein erster konsum. ich war von den hormonen her niemals so happy im leben, wie an diesem tag. auch die ganzen zahlreichen male dannach waren bei weitem nicht mehr so intensiv. oder ich hab einfach vergessen, wie schön mdma ist. selbst mit 600mg fühlt es sich mittlerweile nicht mehr so toll an. also ja irgendwie schon, aber man merkt einfach, dass es eine hohe dosis ist.
je öfter mans macht, desto weniger fühlt es sich schön und frei an, und desto mehr wie ein "drauf" sein.
bin sehr anfällig für süchtigmacher xd aber ich meine, drogen sind halt zu geil.
mittlerweile bin ich aus der phase raus.
2015 konnt ich mich kaum halten. maximal n monat pause zwischen den rolls.
nebenbei noch ne pepp-phase. und noch viel geraucht und getrunken...
in 2016 bin ich bereits bei einer dosis von bis zu 800mg angelangt... ich meine ACHT FUCKIN HUNDERT!! ...
januar 2016, genau 1 jahr nach de ersten mal. das war mein einziges erlebnis mit halluzinationen, die man nicht von der realität unterscheiden konnte. das wär unglaublich interessant. im wald waren einfach wölfe neben mir hergelaufen. am kanal war eine bank und ein mülleimer daneben. ich wollt mich da hinchillen, aber die bank war nicht echt. ich konnte meine hand durch das holz durch bewegen. der mülleimer war echt xd und ein mädchen war da. hat sich aufgelöst als ich sie berührt habe. im wald hat der mond schatten von den bäumen gezogen, das sie quer auf dem weg waren. ich bin über jeden drübergestiegen, weil es aussah als wären dass baumstämme die quer liegen xd und es sich strange anfühlt einfach mit den füßen durch sie durch zu laufen.
omg war das ne nice nacht. noch richtig crazy sahen gesehen. das war ne erfahrung.
das war alles nur möglich, weil nacht war. wenn es dunkel ist, hat das gehirn einfaches spiel sich etwas auszudenken. und man kann einfach nicht erkennen, ob etwas real ist oder nicht. also dass zb die wölfe nicht echt waren, war mir schon klar, woher sollten hier auch wölfe sein. aber vom aussehen und verhalten allein könnte ich das nicht erkennen. zum glück waren die friedlich :D
also wenn du mal bock hast auf sowas, schlaf die nacht davor nicht zu viel, sodass du leicht müde bist vorm xtc schmeissen. nimm wenig vitamine zu dir und pump dir dann 800mg xtc haha...

und so sehr ich dir die erfahrung empfehle, so sehr empfehle ich dir auch deine pausen einzuhalten, und die dosis nicht jedesmal zu steiern.... sonst machst du dir die droge damit kapputt! wünschte ich hätte es mir nicht versaut

ach ja und wir haben die ersten male immer nur draussen die nächte auf mdma verbracht. unglaublich tiefe gespräche geführt mit seinen freunden. wir haben uns alle so verbunden gefühlt. das war eine schöne zeit. so viel liebe und freiheit. geile sommernächte waren das. mit viel musik, spaß und freude.

in clubs auf xtc is auch ganz cool, aber das mach ich erst seitdem ich hohe dosen brauch und mich dann wie ein druffi fühle. bin echt froh die zeit als mdma noch schön war mit freunden im freien verbracht zu haben. <3

btw nach all den verschiedenen drogen, die ich probiert habe. iwie versteht man menschen, wieso sie sich gerade verhalten wie sie sich verhalten. und alle verschiedenen wirkungen von hormonen auf die stimmung und versteht seine eigenen gefühle und alles... aber irgendwie fühlt man sich oft isoliert von allen anderen. habe oft keine lust gehabt, gespräche zu führen. also doch habe ich, nur gab es nichts, das es wert war beredet zu werden.. unwichtige und oberflächliche dinge waren einfach nichts wert. keine sekunde der zeit. wollte nurnoch ehrliche und tiefe gespräche mit freunden führen. und wenn mans schon da hat, dann eben wieder mdma konsumieren. teufelskreis.

in 2016 habe ich angefangen undhlaublicu viel alkohol zu trinken, sehr oft, fast täglich. bis heute. weil einfach alles langweilig war. fast nichts konnte mein interesse lange halten. und auf alkohol macht alles mehr spaß.. tja

hmm wo sind wir denn jetzt gelandet.. von mdma zu alk..
hab auch eigtl kb das hier zu schreiben. nur bin ich gegen 3 aufgewachr und lag 3-4 stunden wach im bett und konnte nicht einschlafen... dann dacht icu sсheiss drauf, lass gute frage.net checken.

oh mann. kp. mdma ist eine schöne droge. die frage ist nur, wie lange. sie ist nur so schön, wie du es dir machst.
wenn du iwann genug hast von alkohol, mdma und sonstigen partydrogen, kann ich nur lsd empfehlen. lsd ist richtig gut! entspnnt und deep. dann bemerkst du erst, wie sсheisse alle anderen drogen für die gesundheit sind, besonders alkohol. und dass dein körper dein tempel ist. deine gesundheit ist dein ganze welt.
und dann schafft mans nicht nein zu alkohol zu sagen, weil man nur am abend nach dem lsd trip sieht, wie grausam der konsum von alkohol ist und wie wichtig die gesundheit. nur da hat man wirklich den willen. am nähsten tag sieht mans nicht mehr, da denkt man sich nur, joaaa ich hör schon auf, halt demnächst...

naja kp
vllt hilft dir das alles irgendwie weiter, auch wenns dir vllt nur n kleinen denkanstoss oder ne eigene idee gibt.

wünsch dir einen schönen tag :))

0

Ist schwer einzuschätzen. Ich persönlich konsumiere die unterschiedlichsten Sachen neben Mdma oft auf Partys oder festivals. Hab ein geregelten Tagesablauf und bin in keinem Sumpf wo ich nicht mehr raus komme. Hab auch keine Probleme mehrere Wochen oder Monate damit aufzuhören. Aber das muss ja jeder mit sich selber ausmachen.
Ich möchte das ganze hier auch nicht schön reden. Die Abhängigkeit etc. Kommt schneller als man denkt und man bemerkt es nichtmal. Finde es jetzt aber auch nicht so schlimm Sachen auszuprobieren. "In der Dosis steckt das Gift "

Kann man durch harmlosen MDMA-Konsum abrutschen? 

Ist schwer zu beantworten, es kann immer sein, dass du mit anderen Drogen anfängst, muss aber nicht. 

Allerdings Probleme mit MDMA-Konsum sind eher unwahrscheinlich, wenn man es von Anfang an geregelt konsumiert. 

Hab früher 1x pro Monat konsumiert, dann irgendwann 6 Monate Pause und mittlerweile so gut wie gar kein Verlangen/Interesse mehr. 

Und auch, wenn du später andere Drogen ausprobierst, heißt das nicht, dass es gefährlich ist. Und wenn Interesse an Drogen da ist, ist es schon vorher da, MDMA ist da kein Wegbereiter, eher dann doch ins Reich der Halluzinogene (MDMA wird ja auch hinzugezählt.)

Finde außerdem, dass deine nahezu spirituelle Einstellung durch das MDMA ein gutes Zeichen ist. Wirkst jetzt nicht wie ein zukünftiger Cokehead, aber wer weiß das schon. 

Viel Spaß weiterhin beim Konsum! 

Hi! Also ich hab mdma zum ersten Mal zuhause probiert, hatte Angst im Club abzukacken. War ne Pinke Chuppa Chup, aber nur ne halbe. Ca 40 min später hab ich angefangen gefühlsduselig zu werden und hab rumgeheult und über mein Leben gejammert. Weitere ich glaube 20 min später hatte ich ein Dauergrinsen. Ob ich wollte oder nicht, es war so. Kiefer eben, Gesichtsgulasch. Das Problem ist einfach, es ist nicht wie bei Alkohol. Man kann nicht einfach kotzen, und das Gefühl bessert sich. Nein man muss dann durch den Trip. Ob gut oder schlecht. Jedenfalls war die halbe Pille wenig dosiert. 

Nächstes mal habe ich im Club wieder eine halbe Pille genommen. Das war ne goldene Rolls Royce. Diese sah komisch aus, nicht so matt wie normal. War vielleicht ein LSD Lack, so spekuliert mein Freund. Na gut, hab sie genommen, 45 min später gehe ich auf Toilette und merke dass ich wacher werde. Schlagartig. Ich gehe zurück zur Tanzfläche und kaum 5 min später sage ich, dass ich mich gerne setzen will. Wir haben uns gegenüber der Toiletten gesetzt (da sind Bänke). Hab gemerkt wie es "gebatscht" hat. Zum Beispiel waren meine Beine total hippelig, war total fokussiert und wieder Kieferdruck (Kaugummi nicht vergessen). Hab dann kontinuierlich getrunken. Wichtig ist trinken! Aber zu viel trinken kann genauso schlecht sein. Informiert euch bitte.

Nach 10 Minuten wurde mir schlecht. Hab es nichtmal 10 m zum Kli gepackt, hab in den Mülleimer gebrochen. Mehrmals. Nach 2,3 mal brechen konnte ich mich wieder setzen. Diesmal wurde ich nicht gefühlsduselig oder happy, die Wirkung hatte ausgesetzt. War zu hoch dosiert für mich. Hab ständig gesagt, dass ich bitte einen Arzt da haben will oder ins Krankenhaus will. Ich hatte ständig das Gefühl endgültig umzukippen und zu sterben. So blöd das klingen mag. Ich wurde aber ständig besänftigt. Sie sagten, dass es aufhört und das man durchmuss. Ich soll auf das Zeug einfach Party machen, statt wie ich, rumzuwarten. Hätte mich lieber mal auf die Musik konzentriert, ich denke dann wäre es nicht so schlimm gewesen. Ja das ganze ging ca 2,5 h so. Bis am Ende habe ich gekotzt. Über den Abend so 6 mal. Das letzte mal schön peinlich bei der Garderobe beim Ausgang. Schlimmer geht's nicht. Ein Clubbesucher der in der Psychiatrie arbeitet hat mir auch sehr geholfen. Ich habe gemerkt, dass es hilft, wenn jemand redet und ich zuhören kann. Ablenken einfach! Er sagte, man soll das nicht nehmen wenn man psychische Probleme wie Depressionen hat. Habe ich jedoch. Du musst im Kopf klar sein UND Lust drauf haben, generell einfach schon sehr gut in Partystimmung, denn das MDMA verstärkt einfach deine Gefühle! Also bei mir ging es beim 2. mal in die Hose, da die Pille abartig krass war, und gestreckt mit irgendeinem Müll. Lieber informieren, welche du da nimmst.

Süchtig? Naja Kopfsache. Meine Freunde nehmen es mal, mal nicht. Haben schon Monate nichts. Nur beim Weggehen mal samstags. Naja ich werde nicht wirklich süchtig. Rauche zB auch nur beim weggehen eine Zigarette und nur wenn mir jmd eine anbietet. Finde sowas unnütz..

0

Das hängt komplett vom Konsumenten ab.
Es kann natürlich sein das durch MDMA andere Drogen wie Kokain daneben nichtmehr so gefährlich aussehen und ehrlich zugegeben bin ich der selben Meinung.
MDMA stellt mit deinem Körper kranke Sachen an.
Die akute Ausschüttung der Serotonin Zellen und das runterregulieren deiner Rezeptoren können bei häufigerem/ überdosiertem Konsum zu Depressionen führen & Reduzierung deiner kognitiven Fähigkeiten (lesen-lernen-schreiben).
MDMA ist eine Droge wie jede andere (auch Alk, Cannabis) & sollte niemals auf die leichte Schulter genommen werden:
Also Mind. 3 Monate Pause um keine Risiken einzugehen evt. andere Drogen auszuprobieren & damit das MDMA nie an Magie verliert (Häufige Erscheinungen das MDMA/ Ecstasy seine Wirkung verliert nach einer gewissen Anzahl an Einnahmen)
und max 1.5mg*KG dosieren.
Natürlich geht auch ab und ab mal eine 180-220mg Dosis, falls du niedrige Toleranzen hast & extreme Halos erleben möchtest ;-) & sowas darf man sich auch nur einmal im Jahr (wenn überhaupt erlauben)

mir wird mittlerweile schlecht wenn ich an den Geschmack Von E denke

LSD macht viel mehr spass, bei Emma kommt halt nur dieses Euphorische ohne das Optische die hallus die man bei E bekommt kriegt man nur bei ner Krassen überdosierung. macht einfach keins spass und des ganze serotonin wird verballert.

1-2 mal im jahr ist das noch ok

naja harmlosen mdma konsum würde ich nicht sagen... du musst entweder lange pausen machen oder die dosis steigern... und wenn du die dosis steigerst wird deine psyche auch immer anfälliger... kenne leute die jahrelang regelmäßig (1 mal im monat) mdma genommen haben... dann haben sies irgendwann als zu harmlos eingeschätzt und bei einem festival 5 tage lang komplett übertrieben... am nächsten tag hat mich einer von ihnen angerufen und geweint wie ein schlosshund... er hat gemeind er will das dass nie endet und das leben ist so schön und er muss sich jetzt umbringen - keine ahnung echt verwirrendes zeug

der musste nacher auch in die psychatrie und die klasse wiederholen... jetzt gehts im aber wieder gut

jedenfalls will ich sagen du darfst es nicht unterschätzen... was du unter "mehr wollen" vestehst wieß ich nicht genau... wenn du einfach ausprobieren möchtest und erfahrungen sammeln dann kannst du ruhig 1x eine andere droge probieren... wichtig ist, dass du es nicht zum altag werden lässt! halte dir vor augen dass du bei regelmäßigem konsum irgendwann nur durchdrehen kannst!

achja und von (zu hartem) mischkonsum ist auch abzusehen

meist erfahrt man die Schattenseiten auf eigen leib nicht um sonst sagen viele lass die finger von Drogen man rutscht schneller rein als man denkt wenn man nicht sein Gehirn anschaltet und mit einer Gleichgültigkeit an das Thema ranhegt Drogen öffnet neue Türen aber möchtest du wirklich jede Tür öffnen :)?

MDMA öffnet keine Türen, ausser dass man ein unglaubliches Zusammenheitsgefühl und Empathie für seine Mitmenschen empfindet. Halt höchstens 4 Mal im Jahr nehmen. Wir sagen Ja zu MDMA!

0

Nicht wirklich schnell,eigentlich gilt die "Faustregel" nach MDMA Konsum mindestens 6-8 Wochen erstmal Pause

Also ich habe schon MDMA genommen und mir geht es gut. Werde ich sicher nochmal machen. Wer keine Ahnung hat und denkt er könnte jedes Wochenende MDMA nehmen, der ist selbst Schuld.

Was möchtest Du wissen?