Hallo Leute, Kennt jemand Pro und Contra Argumente zum Thema "Soll das Wahlrecht durch Wahlpflicht ersetzt werden"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wichtigste Contra-Argument ist folgendes:

Wenn man uninteressierte Leute zwingt mitzumachen, wird die Qualität des Wahlergebnisses verschlechtert. Leute die gegen ihren Willen zum Wählen gezwungen werden, sind gewiss nicht bereit, sich ernsthaft mit der Sache auseinander zu setzen!

Ja, ich kenne Pro und Contra Argumente.

Aber ich kenne vor allem eine Menge Pro-Argumente, warum man seine Hausaufgaben selber machen sollte.

SerkanCakmak 20.01.2017, 10:14

Das sind keine Hausaufgaben sondern eine schulaufgabe bite hilffe!


0
Mojoi 20.01.2017, 10:35
@SerkanCakmak

Meine Aussage gilt auch synonym für Schulaufgaben.

Aber dennoch einen kleinen Denkanreiz:

Ein Land, in dem die Teilnahme an der Wahl freigestellt ist und man auch freiwillig darauf verzichten kann.

Ein freier Bürger geht zum Wahllokal. Vor dem Wahllokal stehen fünf SA-Leute mit Schlagstöcken und meinen zum Bürger: "Du möchtest doch bestimmt heute freiwillig zuhause bleiben, nicht?"

 

1

Welche Pro- und Kontra-Argumente hast du denn schon? Wir wollen doch nicht doppeln!

SerkanCakmak 20.01.2017, 10:57

Pro: 

-Die Wahlbeteiligung würde sich auf 100 % erhöhen

-Interesse wird eventuell für die Wahl geweckt

Contra:

-Man fühlt sich gezwungen, ist gegen den

Willen, ist gegen das Grundgesetz

-Kosten entstehen, mehr Wahllokale werden benötigt

-Desintresse -> Menschen werden irgendetwas auf dem Wahlzettel ankreuzen

0
Mojoi 20.01.2017, 14:07
@SerkanCakmak

Serkan, das klingt doch schon ziemlich gut und ist auch ordentlich detailliert.

Ich versteh' nicht, wieso du dich vorhin so aufgeregt hast.

 

0

Ich KENNE keine, aber ich kann sie mir ausdenken.

Du sicher auch. Fang mal an. Es ist gar nicht schwer.

Gruß, earnest

Was möchtest Du wissen?