hallo leute...kann man auch glücklich sein wenn man keine kinder bekommt oder ist das eher nicht so...ich bin weiblich und wollte dazu mal eure meinung hören?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Natürlich kann man das.

Manche Frauen können aus verschiedenen Umständen keine Kinder bekommen. Trotzdem können sie ein glückliches Leben führen.

Jede(r) macht sich einen Plan für ihr individuelles Leben. Je mehr deiner Ziele du erreichen kannst, desto glücklicher wirst du. Wie der Plan aussieht, ist völlig individuell. Die Eine wünscht sich viele Kinder, die andere möchte Karriere machen, die Eine hat einen Plan, den sie akribisch befolgen will, die andere will immer offen bleiben, um kreativ auf die Herausforderungen des Lebens zu reagieren. Das Glück ist für jede(n) etwas anderes.

Kann man. Die Frage ist, wieviel Prozent der Frauen das sind (es sind sicher nicht die meisten) und zu welchem Teil du gehörst. Was man in jungen Jahren davon denkt, enspricht aber nicht immer dem, was man im späteren Alter empfindet. Die Natur hat es so eingerichtet, dass der überwiegende Teil einen starken und irrationalen Kinderwunsch hat und/oder irgendwann einmal entwickelt.

Genau für den heutigen Menschen irrational, da viele nur an sich denken wenn sie Kinder wollen, ohne ein Gedanke an die Erziehung und das Kind selbst etc. zu richten. Auch wenn die Leute krank sind, kein Geld haben und in schlechten Umständen leben, denken sie nur an sich wenn sie Kinder wollen, obwohl diese dann in Armut, Streit und Krankheit aufwachsen. Gesetzlich festgelegte Familienplanung wäre wichtig, um zu verhindern dass Kinder in solchen Verhältnissen aufwachsen müssen, sondern geborgen und gesund aufwachsen können, da die Menschen zu unvernünftig sind, dies selbst einzusehen wenn es besser ist keine Kinder zu bekommen, sollte man grundsätzlich gewisse Richtlinien einführen, die man erfüllen sollte um Kinder zu bekommen, zum Wohl aller Kinder.

1
@manso84

aber krankheit kann immer kommen auch wenn die kinder schon da sind kann elternteil erkranken

0
@sonne3004

Ich meine hier vorallem Krankheiten die auf die Kinder übertragen werden können oder Krankheiten die schon vor dem Zeugen von Kindern da sind und dazu führen, dass diese die Erziehung der Kinder einschränken können.

1
@manso84

Gesetzlich festgelegte Familienplanung wäre wichtig, um zu verhindern dass Kinder in solchen Verhältnissen aufwachsen müssen,

Wie bitte? Weißt Du,woran mich Deine Aussage erinnert?

An den Holocaust: Unwertes Leben.

1
@manso84

manso84, geht's noch. "gesetzlich festgelegte Familienplannung ..." - diese Zeit ist glücklicherweise vorbei.

1

Ob Du glücklich bist entscheidest Du.

So oder zumindest so ähnlich lautet ein Spruch aus der Serie Monk, den ich durchaus für sehr tiefgründig halte. :)

Kann man glücklich sein, wenn man sein Glück von Dingen abhängig macht, die man nicht kontrollieren/steuern/erzwingen(???) kann?

Letztendlich ist es tatsächlich so, daß man selbst entscheidet, was man zum glücklich sein so alles braucht.

Je mehr man braucht, desto schwieriger wird es, das Ziel zu erreichen. Aber man kann es schaffen, sofern Naturgesetze da nicht widersprechen.

warehouse14

Diese Frage muss jeder für sich alleine beantworten. Denn jeder hat eine eigene Vorstellung von Glücklichsein. Bei Frauen wird allerdings gerne unterstellt, dass sie nur glücklich sein können, wenn sie Kinder haben. Dabei wird gerne vergessen, dass selbst der Ehemann gerne mal ein großes Kind ist und damit schon genug zu tun hat. :-)) Das ist jetzt wahrscheinlich für manche, besonders für männliche, Leser nicht nachvollziehbar. Es ist eine Lebenserfahrung, die glücklicherweise nicht auf jede Ehe übertragbar ist. 

Manche Leute sind glücklich, manche nicht. Manche machen eine Lebensanschauung draus, und manche nehmen es so wie es kommt.

Manche wollen mit Absicht keine Kinder und kriegen aus Versehen welche und manche wollen unbedingt welche und kriegen selbst mit ärztlicher Kunst keine. Wer davon jetzt unglücklicher dran ist...

Wenn man keine Kinder hat, weil man keine will, dann ist man selbstverständlich damit "glücklich". Ist ja die eigene Entscheidung.

Naja ich finde manchmal fragwürdig, ob man in einer so überpopularisierten Welt noch mehr Kinder bekommen muss.

Wenn man Kinder machen kann, seh ich kein Grund warum man nicht sollte weil klar kann man glücklich sein aber mit Kinder ist es viel spaßiger und schöner und nicht so langweilig #jetztkommtnichtaufmichzuuuuuuisthaltso

Das ist sicher auch eine Typ-Frage, aber biologisch betrachtet, ist jedes Lebewesen auf seine Fortpflanzung ausgelegt. Ohne Kinder hast du also deine biologische Bestimmung nicht verwirklicht.

Für viele ist der glücklichte moment ihres Lebens ein Kind.

Ja sicher kann man glücklich leben ohne Kinder, warum auch nicht.

Kann man, aber mit Kindern ist es einfach schöner

Was möchtest Du wissen?