Hallo Leute...habe eben mein Kaninchen aus dem Käfig geholt und da hat es sich wild im Kreis gedreht und in alle Richtungen geguckt? Ist das was schlimmes?

8 Antworten

Hallo,

das sind beginnende Verhaltenstörungen.

Du schreibst unten in einem Kommentar, dass dein Kaninchen ca 1m² hat - viel zu wenig. Kaninchen hält man nicht in Käfigen! Man berechnet pro Kaninchen 2m² Grundfläche (Etagen zählen nicht dazu) und da Kaninchen sehr soziale Tiere sind und alleine schrecklich leiden, brauchst du eine Grundfläche von 4m², was absolutes Minimum und auch nur mit viel (täglich mehrstündigem Auslauf) vertretbar ist. Ansonsten sollten die Kaninchen mehr Platz haben. Auch freie Wohnungshaltung ist gut möglich, wenn man die Wohnung entsprechend sichert, da Kaninchen schön stubenrein werden.

Deinem Kaninchen fehlen die Grundbedürfnisse. Bitte informiere dich umgehend auf Kaninchenwiese.de und ändere deine Haltungsform. Evtl fallen dir noch weitere Haltungsfehler auf. Kaninchen werden leider viel zu sehr in ihren Bedürfnissen unterschätzt.

Bei Fragen oder Unsicherheit kannst du dich gerne nochmal melden oder mir eine PN schicken.

Mit freundlichen Grüßen

Vany

Hallo,

ich würde auch sagen, daß es auf jeden Fall eine Verhaltensstörung ist.

Das Kaninchen hat nicht viel Platz und hat Langeweile, kann sein daß es dann irgendwann am Käfig ständig rumnagt oder anfängt zu beissen.

Wenn du ihm mehr Platz bescherst und ihm noch einen Spielkameraden besorgst bin ich mir sicher daß das auch wieder aufhört.

Nur laß es nicht zu lange dauern, nicht, daß es zur Gewohnheit wird und du das dann nicht mehr aus ihm rauskriegst.

Viel Glück!

War das ein Rollanfall? Meinst du mit "in alle Richtungen gucken", dass der Kopf schief gedreht ist?
Dann ist es keine Verhaltensstörung, sondern E.C., die Schiefhalskrankheit, Encephalitozoonose Cuniculi.
E.C. muss sofort vom Tierarzt behandelt werden, meinem Kaninchen hatte damals Panacur geholfen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Vergesellschaftung bei Kaninchen schief gelaufen?

Also, ich war heut im Tierheim und hab einen Partner für mein Kaninchen geholt (er: 9 mon /kastriert / M). Leider konnte man im Tierheim nicht feststellen wie alt das Kaninchen ist, scheint aber jünger zu sein.(wurde auf einer Wiese gefunden).

Ich hab einen Raum gewählt wo mein Kaninchen zwar schon war, hab aber alles geputzt mit glasreiniger usw. Hab ihn auch mit neuen Spielsachen Bzw. Häuser usw eingerichtet. Sie leben beide in Wohnumgshaltung/ zwar Käfig wird aber nie zugemacht! Am Anfang hat sich das Weibchen in ihrem Haus versteckt (mit 2 Ein- Bzw Ausgängen) und er hat nur gefressen. Als er sie bemerkt hat fing er an sie zu jagen. Das ging so weiter bis ich beschlossen habe sie ins nächste Zimmer (in das Zimmer wo der neue käfig steht) reingelassen. Sie hat sich am Anfang echt wohl gefühlt, aber jz sitzt sie nur in der Ecke rum weil er sie von ihrem Haus weggejagt hat, obwohl er auch eins hat. Manchmal hat er sie auch "berammelt"(weiß nicht wie man das schreibt Sry). Jz ist er im Käfig und frisst ihr alles weg. Ich hab ihr extra etwas Futter und trinken rausgestellt (sie traut sich nicht in den Käfig), sie nimmt es daweil trotzdem nicht an. Sie klopft die ganze Zeit wenn er zu nahe kommt auf dem Boden. Manchmal Radar ihr Herz so schnell das man es sogar spürt Bzw der Käfig wackelt.

Ist das normal und wird sie sich mit ihm verstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?