Hallo Leute, wie und warum wurde deutschland zu kolonialmacht?

2 Antworten

Zunächst wollte das deutsche Kaiserreich unter der der facto Führung des Reichskanzlers Bismarck keine Kolonien erwerben,sondern sich um die strategische Lage (also ein vorteilhaftes Bündnissystem in Europa )errichten(,,meine Karte von Afrika liegt in Europa,rechts liegt Russland,links liegt Frankreich und in der Mitte liegen wir").Das gelang in den 1870er und 1880ern relativ gut:Russland würde gezähmt, Frankreich isoliert. Doch dann gewannen im deutschen Kaiserreich Stimmen an immer mehr Macht,die einen ,,Platz an der Sonne" forderten,der deutsche Kolonialverein und der Alldeutsche Verband wollten ein deutsches Großreich inklusive weit entfernter Kolonien. Der 1888 an die Macht gekommene Wilhelm 2.war auch ein Unterstützer dieser Idee, nicht zuletzt auch,um seiner Flottenpolitik Geltung zu verschaffen. Nach der Kongokonferenz 1884 erwarb das Reich Kolonien in Afrika (Deutsch-Südwestafrika, Deutsch-Ostafrika,Togo,Kamerun)und in Australien/Ozeanien(Kaiser Wilhelm land und Bismarckarchipel,später noch Deutsch-Samoa).

Eine eigentliche Aufteilung von Gebiet fand dort aber weniger auf,eher eine Absicherung der bereits besetzten Gebiete

0
@Spunk2001

Respektive der (angedachten)Einflusssphären,damit man sich nicht in die Quere kam.Dementsprechend wurden viele Deutsche ,,Kolonien" berst nach 1884 offiziell ,,eingerichtet"(aus ,,Handelsniederlassungen" und Schutzgebieten),zuletzt einigte man sich noch 1899 mit GB und den USA über die Aufteilung Samoas(1900 Entstehung Deutschsamoas).

0

Was möchtest Du wissen?