Hallo Leute, weiter studieren oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Woran liegt das Problem genau? Daran, dass du kein Geld bekommst in Form von Bafög? Oder dass dir das Studium keinen Spaß macht? Das geht nicht wirklich aus dem Beitrag hervor.

Sofern es um's Geld geht: Warum bekommst du kein BAFÖG? Entweder verdienen deine Eltern SO viel Geld, dass sie dir Unterhalt zahlen MÜSSEN (dann solltest du sie darauf ansprechen) oder sie verdienen so wenig, dass du Bafög bekommen MUSST. Wieviele Prüfungen hast du denn noch offen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir den Rat geben, dass du dein Studium durchziehst und einen Abschluss machst, dann hast du was in der Tasche, auf das du jederzeit zurückgreifen kannst oder darauf aufbauen kannst oder aber auch in eine andere Richtung wechselnkannst.

Das abgeschlossene Studium kann dir keiner mehr nehmen. Wenn du aber abbrichst und wieder umschwenkst und wieder abbrichst, hast du viel Zeit vergeudet und letztendlich nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was gefällt dir denn am Studium nicht?
Finde das heraus und schreibe eine Pro- und Contra-Liste. Wenn die Negativpunkte massiv überwiegen und sich nicht auf "Ich hab keine Lust so früh aufzustehen" herunterbrechen lassen, dann  brich ab.

Ich empfehle dir aber, es erst einmal weiter zu versuchen.
Auf dem Arbeitsamt hast du als Student erstmal nichts verloren wenn es um einen Nebenjob geht. 

Such im Internet nach Werkstudentenplätzen. Ich kann mir vorstellen, dass es für deinen Studiengang genug Plätze gibt. Google einfach "Studiengang" + "Werkstudent".

Damit verdienst du mehr als 450€ (Minijob) und musst nur 20 Stunden die Woche arbeiten. Ein Studium lässt sich damit also mehr als gut finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleiner Rat von mir: Familie schön und gut, aber denke auch an dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?