Hallo Leute, was für Betriebskosten gibt es für eine durchschnittliche Zugmaschine? (zb Reifenwechsel usw.)?

2 Antworten

Dass du Fahrzeugtechnik studierst, zweifle ich an.

Was eine durchschnittliche Zugmaschine ist, kann ich dir nicht beantworten.

Was bedeutet das Wort Betriebskosten? Das sind die Kosten, die beim Betrieb eines Gegenstandes, Gerätes anfallen.

Und zwar gibt es feste und variable BK.

Feste sind immer wiederkehrende, turnusgemäß anfallende (Steuer, Versicherung, amtliche Prüfkosten wie §29 HU, weiterhin solche, die durch einen Wartungsvertrag anfallen, somit auch Ölwechsel)).

Variable sind abhängig vom Betrieb wie Fahrleistung (Treibstoff, Reifenabnutzung); also kein Reifenwechsel, denn das ist nur dann den festen Kosten zuzurechnen, wenn regelmäßig zwischen Sommer- und Winterreifen gewechselt wird.

Steht das Fahrzeug, fallen keine variablen Kosten an, nur feste.

Hast du das kapiert?

Und der Lenker (Fahrer), lieber @UdoGZ, der ist den Lohnkosten des Betriebs zuzuordnen. Das hat mit dem Fahrzeug nix zu tun.

Liegt ja auf der Hand, würd ich sagen. Z. B. Treibstoff, Autobahngebühren, Versicherung, der Lenker, ...

Wie viel kostet der Reifenwechsel bei Euromaster?

wieviel koster der reifenwechsel bei Euromaster? finde gerade nichts dazu...

...zur Frage

Durchschnittliche Geschwindigkeit Passagierflugzeug

Hey Leute Habe eine Frage. Was ist die durchschnittliche Geschwindigkeit eines Passagierflugzeuges? Zb einer 737-800. Also so viel wie ich weiss sind es etwa 250 bis 300 knoten? stimmt das? danke

...zur Frage

Darf Polizei das Auto aufbrechen, um Fahrer (nicht Halter!) herauszuholen?

Ich habe gerade ein Video gesehen, wo es darum ging dass der Fahrzeugführer (nicht Halter! - Wichtig) nicht aussteigen wollte.

Laut Gesetz (§36 StVO) muss er den Anweisungen der Polizisten folge leisten.

Die Polizei drohte damit den Fahrer unter Zwang (Schlüsseldienst) aus dem Fahrzeug zu entfernen, wenn dieser nicht freiwillig aus dem Fahrzeug aussteigt. Ging darum dass der Fahrer seinen FS abgeben muss bzw. eine Anordnung hierzu vorlag.

Meine Frage ist hierzu, darf die Polizei dieses wirklich? Den schließlich handelt es sich hierbei nicht um den Halter (seinem Besitztum) und die Polizei würde durch den Zwang das Fahrzeug ggf. beschädigen, also das Besitztum einer nicht anwesenden Person. Gefahr in Verzug lag in diesem Fall nicht vor.

Wenn ja, wie ist hier die Rechtssprechung? Der Zugriff erfolgte jedoch später nicht.

...zur Frage

Selbständig mit eigener Zugmaschine?

Hallo , ich fahre seit paar Jahren für die Firma Dachser in Hamburg einen 40 tonner . Was spricht dagegen eine eigene Zugmaschine zu kaufen und einen eigenen Auftrag an Land zu ziehen um etwas mehr zu verdienen ?
Habe den Porsche meines Chefs mitfinanziert , möchte nun auch einen!
Danke vorab

...zur Frage

Kalte Betriebskosten?Bedeutet?

Hallo,

würde gerne wissen was genau mit "kalten Betriebskosten" gemeint ist, also was dazu zählt usw.

lg

...zur Frage

Nach durchgefallener MPU festgestellt, dass ich garnicht am Steuer saß?

Guten Tag,

ich musste eine MPU machen weil ich angeblich in der Probezeit zu dicht aufgefahren bin, sollte daraufhin den Führerschein einen Monat lang abgeben. Alles gut und schön, aber da die von der Behörde sich ja immer mehrere Monate Zeit lassen, bis man einen Brief bekommt, bin ich davon ausgegangen dass auch wirklich ich gefahren bin. Nun hab ich aber festgestellt dass mein Vater (Fahrzeughalter), und nicht ich, am Steuer saß. Lässt sich das nachträglich noch korrigieren, oder habe ich meine Chance vertan?

Kurze Info: MPU ist bereits gemacht, leider fehlgeschlagen. Führerschein müsste morgen weggeschickt werden, und dann erst nach erfolgreicher MPU wieder ausgehändigt.

Da Dies mit ziemlichen Kosten verbunden ist, würde ich Dies doch gerne vermeiden.

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?