Hallo Leute Warum steht in den Supermärkten bei den gemüsen aus welchen Land die kommen welchen Zweck hatt es?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bewußt einkaufen.

Zum einen erachtet mancher es als sinnvoll, lokal einzukaufen, um die CO2-Emission niedrig zu halten, oder sieht bestimmte Anbaugebiete als ökologisch nicht sinnvoll an. Die Hälfte Andalusiens in Plastikfolie zu wickeln, um schlechte Tomaten zu erzeugen, kann ja beispielsweise nicht so richtig toll sein.

Zum anderen schmecken Produkte aus bestimmten Anbaugebieten erfahrungsgemäß oft besser als andere. Das kann man beim Einkauf ja berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sich manche Leute gedanken darüber machen und bestimmte Lebensmittel aus bestimmten Ländern meiden wollen. Deshalb ist es vorschrift das das überall draufsteht. Also auch auf anderen Lebensmitteln steht das drauf. Z.b. wenn ich Fisch kaufe dann möchte ich keinen Kaufen von der Ostküste Japans, weil ich ungerene Verstahlten Fisch essen möchte. Damit ich sowas dann meiden kann muss das da drauf stehen. Beim Gemüse möchte ich vileicht aus einem Land kaufen das besser Produziert oder Anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit leute die darauf achten beispielsweise die sachen aus der umgebung kaifen können (ökologischer fußabdruck)

Und beispielsweise spanien bei tomaten gern gesehen, denn da ist es sehr sonnig also könnten die tomaten süßer sein ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pythonpups
19.09.2016, 22:55

Das deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen. Keine Ahnung, wie man es in Andalusien schafft, so wässriges Gemüse mit so viel Sonne zu erzeugen. Viel Chemie spielt dabei anscheinend eine Rolle. Holland kriegt es verblüffenderweise mittlerweile aromtischer hin.

0

Weil nach deutschem Lebensmittelrecht bzw. aus Verbraucherschutzgrüden die Herkunft einfach angegeben werden muss. Es ist vorgeschrieben.

Manch einen Verbraucher interessiert das halt, weil je nach Herkuft und Sorte es auch Geschmacks- und Qualitätsunterschiede geben kann. Jeder kennt z.B. die vergleichsweise geschmacklosen holländischen Gurken und Tomaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die EU-Verordnung 1182/2007 sagt, dass das so sein muss - es ist eine "Vermarktungsnorm":

"Erzeugnisse, die frisch an den Verbraucher verkauft werden sollen, dürfen nur in Verkehr gebracht werden, wenn sie in einwandfreiem Zustand, unverfälscht und von vermarktbarer Qualität sind und das Ursprungsland angegeben ist."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sikas
19.09.2016, 23:16

Leider ist eins davon fast grundsätzlich nie zustand nähmlich das unverfälscht  den was ist von Gemüsen zu halten die extrem selktiv gezüchtet und nur noch in 2-3 sorten angebaut wird aber nicht der viel falt nie mögich wäre undgeschmack hat.wie man besonder an Tomaten merkt.

LG Sikas

0

Wenn ich z.B. absolut keinen Knoblauch aus China haben will, dann bin ich dankbar, daß das dran steht, wo er herkommt.

Knoblauch wächst sehr gut bei uns, oder in Frankreich, wenn´s denn weiter weg sein muß....

Ich möchte gar nicht wissen, womit der chinesische Knoblauch behandelt wurde, und ich möchte nicht dazu beitragen, daß der doof übers weite Meer geschippert kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verbraucherinformation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olewo
19.09.2016, 22:50

Damit man weiß ob es aus einem Land kommt, wo  sehr sehr viel Schmutzstaub in der Luft liegt oder Abgase wie in China  . In vielen Ländern werden auch schädliche  (auch für Menschen ) Gifte gegen Pestizide eingesetzt,  angeblich gut abwaschen und dann geht's, wenn das gift aber mit der Pflanze wächst ist es darin von Anfang an enthalten. 

1

Was möchtest Du wissen?